Der Bundesliga-Stammtisch


AgnesGerner

Benutzer
Aus dem KSC-Forum zum gestrigen Spiel gegen Würzburg:

"Nur beim KSC kannst du als Fan erleben, dass
deine Mannschaft gegen einen unterirdisch schlechten Gegner
6 Tore schießt und du trotzdem bis kurz vor Abpfiff um den Sieg zittern musst."

Wie wahr, wie wahr. :wow:
 

Tweety

Benutzer
Der neue auf Schalke siezt die Spieler. Ob man damit bei Schalke den richtigen Nerv trifft? Die brauchen jetzt Malocher und nicht Leute im Nadelstreifen. Vielleicht wäre Neururer doch die bessere Wahl gewesen. Nun gut, man muss abwarten.
 

Maschi

Benutzer
Tasmania sagt Danke Hopp(e), soviel dürfte klar sein.

Und das gestern in Gladbach beweist, dass es nicht unbedingt eine lautstarke Kulisse braucht um gegen die Bayern ein Spiel umzudrehen, andererseits, was wäre das Stadion bei dem Spielverlauf wohl explodiert...
 
Zuletzt bearbeitet:

DPITTI

Gesperrter Benutzer
Müssen die Spieler eigentlich auch ( den BH 😷 ) tragen wenn die hinter den ⚽ rennen ? Ich interessiere mich sonst nur für EM oder MW Spiele deshalb die Frage.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Yes, zu einem besseren Zeitpunkt hätte der BVB diese Leistung nicht aufbieten können, wenn man schon selbst nicht die Schwächen der Bayern auszunutzen vermag, dann bitte auch nicht RB!

So gut, die Spitzenvereine zu schlagen sind die Leipziger dann einfach doch immer noch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tweety

Benutzer
So langsam nimmt die Liga Fahrt auf. Bin ehrlich, hatte gedacht, dass die Bayern in Gladbach gewinnen und sich Leipzig und Dortmund die Punkte teilen. So wars in Sachen Spannung natürlich am Besten. Dortmund hat den Anschluss wiederhergestellt und auch Gladbach ist zumindest nicht weiter zurückgefallen. Noch zweit Spieltage bis zur Halbzeit der Saison. Die Bayern natürlich mit den Besten Chancen, aber es ist eng. Zwischen Platz 1 und 4 nur 5 Punkte. Das ist gut so für die Spannung in der Liga. Was ist mit Freiburg los? Nach der kurzzeitigen Krise dreht man jetzt aber voll aus. Die letzten 5 Spiele alle gewonnen und plötzlich auf Platz 8 mit direktem Anschluss an die internationalen Plätze. Hätte vor einem Monat kaum einer für möglich gehalten.
Unten muss man sich langsam um Köln mal wieder Sorgen machen. Nach dem Auftritt hat man sich auch wieder nachhaltig für die 2. Liga empfohlen. Derzeit würde ich davon ausgehen, dass Mainz, Köln, Bielefeld und vielleicht noch Bremen den Absteiger unter sich ausmachen. Allerdings muss man sich auch um Hoffenheim Sorgen machen. Das läuft bei denen seit dem Weggang von Nagelsmann überhaupt nicht mehr. Für mich der nächste Trainer auf der Abschlussliste.
Vermutlich heisst das Saisonziel jetzt dann auch nur noch Klassenerhalt. Schalke mit dem ersten souveränen Spiel seit fast einem Jahr. Man hat die ja gar nicht wiedererkannt. Da war von Verunsicherung ja mal so gar nichts zu spüren. Man hat gespielt wie eine Spitzenmannschaft, nicht wie ein Abstiegskandidat. Hat man jetzt doch den richtigen Trainer gehört oder lags an Kolasinac oder an beiden? Jedenfalls hat man jetzt auch ein neues Wunderkind. Da muss erst ein 19jähriger kommen und die Manschaft aus der Lethargie reissen. Muss man aber abwarten, ob das jetzt ein Eintagsfliege war oder man doch jetzt die Kurve bekommt. Offenbar hat man das Fußballspiele aber noch nicht ganz verlernt.
 

Mäuseturm

Benutzer
Schalke kann gerne wieder in die Erfolgsspur zurück kehren, aber bitte erst ab den übernächsten Spieltag, denn jetzt geht es erst mal zu "meiner" Eintracht :cool::p :wow: Jedenfalls hat Schalke die Qualität um den Klassenerhalt zu schaffen und das werden sie auch.
Für Mainz hingegen wird es langsam verdammt kritisch, nur 6 Punkte bisher, am Samstag auch noch gegen den "Lieblingsgegner" verloren (zum ersten mal seit 35 Jahren) und die nächsten Gegner lauten Dortmund, Wolfsburg und Leipzig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei allem Respekt: Nur weil S04 nach einem Jahr mal wieder gewonnen hat, wird der Abstieg nicht zwischen den im Beitrag #4785 genannten Vereinen alleine ausgemacht. S04 steckt selbst weiter unten drin. Und das wird wahrscheinlich noch eine Weile so bleiben, dass Auftaktprogramm zur Rückrunde ist nicht ohne.

Außerdem haben die nicht wie eine Spitzenmannschaft gespielt. Der Torhüter hat in der ersten Halbzeit spitze gehalten, ansonsten wäre der Spielverlauf möglicherweise wieder in eine andere Richtung gegangen. Also mal gepflegt den Ball flach halten.

Das der FC nach dem Sieg in Dortmund nicht zum CL-Anwärter wird, war ja auch klar.
 
Zuletzt bearbeitet:

count down

Benutzer
Sachlich heißt das: Pokalspiele sind Endspiele. Da heißt es für den zig-fach ausgezeichneten Verein: in der Bundesliga mal zu loosen ist keine Katastrophe, im Pokal schon. Häme ich nicht mein Ding.
 

Maschi

Benutzer
2 von 3 Spielen in 2021 und 1 Titel schon verloren, das ist auf jeden Fall ein Wirkungstreffer für die erfolgsverwöhnten Bayern.
 

Tweety

Benutzer
Das ist allerdings peinlich für die Bayern. Die schwächeln derzeit ganz schön. Schon zwei Niederlagen in Folge. Wann hat es das zuletzt gegeben?
 

Mannis Fan

Benutzer
Wenn ihr das Spiel gesehen habt, weiß nicht, ob es euch so ergangen ist wie mir: Als in der dritten Minute der Nachspielzeit nach einem alltäglichen Kopfballduell Joshua Kimmich zu Boden gegangen ist und zeitschindend den sterbenden Schwan gespielt hat, habe ich mich furchtbar über dieses unsportliche Verhalten eines ansonsten erstklassigen Sportlers aufgeregt und bei mir als "typisch Bayern" abgespeichert. Ehrlich gesagt habe ich dann vor Verärgerung - und in der Erwartung, dass Kimmichs Rechnung aufgeht - die Glotze ausgeschaltet. Wer rechnet schon, dass in einer verbleibenden halben Minute noch die Wende gelingt? Umso überraschter war ich heute Morgen, als ich vom Sieg der Kieler hörte. Ausgleichende Gerechtigkeit, würde ich sagen! Und: Hochmut kommt vor dem Fall.
 

da_hooliii

Benutzer
Ehrlich gesagt habe ich dann vor Verärgerung - und in der Erwartung, dass Kimmichs Rechnung aufgeht - die Glotze ausgeschaltet. Wer rechnet schon, dass in einer verbleibenden halben Minute noch die Wende gelingt? Umso überraschter war ich heute Morgen, als ich vom Sieg der Kieler hörte.
Das ist mir 2008 passiert als Getafe in der Verlängerung im Uefa Pokal gegen Bayern 3:1 führte und Bayern tatsächlich noch den Ausgleich geschafft hat und dann noch mal 2013 als Malaga spät 2:1 gegen Dortmund führte im Champions League Viertelfinalrückspiel und Dortmund tatsächlich noch das 3:2 geschafft hat. Seitdem gucke ich so etwas immer bis zum Ende.
 

Maschi

Benutzer
Aber anderseits ist es doch das schönere Gefühl, so etwas verpasst zu haben als dran geblieben zu sein wenn nichts passiert, manchmal fallen die Tore halt wenn man gerade kurz raus oder schon endgültig weg ist ;)

Zumal man heutzutage ja alles nochmal anschauen kann:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben