Der nächste US-Präsident


Jetzt hat den Trump den Erlass ja wieder zurückgenommen. War aber klar, dass der Druck zu groß werden würden. Da erinnert ja an Nazimethoden. Aber das nächste Fettnäpfchen lässt bestimmt nicht lange auf sich warten. Obwohl es bei Trump ja eher Fetteimer sind.. oder Container? :confused:
 
Zuletzt bearbeitet:
Ob die USA nun drin sind oder nicht. Dadurch verbessert oder verschlechtert sich nichts. Wenn man sich anguckt, was da für Schurkenstaaten auch mit am Tisch sitzen, da macht es kaum noch einen Unterschied. Wir wissen doch mittlerweile, dass Trump sich aus allem raushalten will. Von daher war der Schritt nur folgerichtig.
 
Wenn er sich wenigstens selbst und für die USA an zivilisierte, meinetwegen "westliche" Werte halten würde. Seine Familientrennungs-Anordnung für mexikanische Flüchtlinge ist widerlich.
 
Da erinnert ja an Nazimethoden.
Mit dieser Richtung liegst Du m.E. richtig, @Tweety. Und die Fetteimer sind ganz offensichtlich Bestandteil der Trial-and-Error- Strategie seiner Steuermänner. Ich verstehe nicht warum hier nur über den vordergründig sichtbaren Teil des Problems "Trump" diskutiert wird. :rolleyes:

Zu hoffen ist, dass Europa die Chance nutzt um unabhängiger von diesem Imperium zu werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Fake Media 2.0

Ein Computerprogramm, das mit 270.000 Wörtern und Begriffen aus dem Trump'schen Sprachgebrauch gefüttert wurde ist erstmals in der Lage, eine täuschend echt klingende Rede zu 100% im Rechner zu simulieren - sowohl was den Inhalt betrifft, als auch was Betonung, Aussprache und Stimmlage angeht. Es ist also mittlerweile möglich mit ausreichend Lernmaterial (Redemitschnitte) selbstlernende KI-Programme dazu zu veranlassen nicht nur die Sprache eines Menschen in natürlichem Tonfall zu synthetisieren, sondern - auf ein paar lässig hingeschmissene Stichworte hin - den Computer gleich dazu zu veranlassen, die Rede, die er halten soll, selbst zu schreiben.

 
Zuletzt bearbeitet:
Donald Trump hat nun Rekordausgaben für das US-Militär in Höhe von 716 Milliarden Dollar genehmigt. Für diese Aktion wäre Intelligenz sogar schädlich.

Wer glaubt jetzt noch dass wir einer friedlichen Zeit entgegen gehen? :rolleyes: Bleibt zu hoffen, dass das Imperium mit seiner "Space Force" das gleiche Schicksal ereilt wie einst das Imperium Romanum. / Das zweite Rom (spon, sept.2002*)
Helmut Käutner: „Das Böse kommt nicht in die Welt durch die, die Böses tun, sondern durch die, die Böses dulden.“ (Quelle)
Also: Augenaufunddurch.

____________________________
*) "Wie vor 2000 Jahren die antike Weltmacht Rom, beherrscht heute Amerika den Planeten, mit über 30 größeren Militärstützpunkten rundum. Doch das Imperium Romanum scheiterte an seiner imperialen Überdehnung, als es an vielen Fronten gleichzeitig Germanen, Perser und andere Barbaren niederhalten musste. Das "neue Rom", so spottet der Harvard-Professor Joseph Nye über die imperialen Ambitionen vieler konservativer Amerikaner, werde schon früh genug auf die "neuen Barbaren" stoßen und seine Grenzen erkennen."
 
Zuletzt bearbeitet:
Was man mit dem Geld alles machen könnte. Dann doch lieber die Mauer zu Mexio bauen, das ist nicht ganz so gefährlich. Das ist dann vermutlich die Trumple Seite der Macht.:D;)
 
Heute hält Trump sich für den erfolgreichsten Präsidenten in der Geschichte
der USA. So langsam müsste auch der letzte Cowboy merken, dass dieser
Mann einen Sprung in der Schüssel hat.
 
So langsam müsste auch der letzte Cowboy merken, dass dieser
Mann einen Sprung in der Schüssel hat.
Bezeichnend dazu sind ja die jüngsten anonymen Veröffentlichungen aus dem Weißen haus, ebenso das neue Buch von Bob Woodward. Die Frage ist doch: Wie lange will die republikanische Partei noch an diesem Vollidioten festhalten? Wenn es bei den Kongresswahlen demnächst zum Verlust der Senatsmehrheit kommt, dürfte die Zahl von Trumps Anhängern im Establishment der Republikaner dramatisch schrumpfen.
 
Wenn es bei den Kongresswahlen demnächst zum Verlust der Senatsmehrheit kommt, dürfte die Zahl von Trumps Anhängern im Establishment der Republikaner dramatisch schrumpfen.
Möchte er dem wohl noch schnell mit einem eigenen Krieg um Idlib vorbeugen? Im Joint Venture mit dem MI6? Trump: "Dann werden die USA sehr wütend" (Spon). In der englischen Presse erfahren wir immer etwas mehr als von deutschen Korrespondenten, z.B. wie Trump endlich in Wut gebracht werden könnte:

Der US-Senator Richard H. Black aus Virginia hat am Samstag in der Washington Post gewarnt:
British are planning fake chemical attack
Danach plane der britische MI6 eine Attacke gegen Syrer und Assad zu beschuldigen. Er führte weiter aus, dass einige frühere Gasangriffe britische Fakes mit Hilfe der Weißhelme gewesen seien.

Wenn dabei dem neu installierten Twittergirl Hala in Idlib etwas zustossen sollte wird unsre mütterliche Panzer-Ursel natürlich gar nicht erst Beweise abwarten und verantwortungsbewusst sofort Bundeswehrsoldaten an die Front kommandieren. :rolleyes:
 
"Russland schickt der Schlacht um die Region Idlib eine Propaganda-Welle voraus." (FR, 10.9.18)

DW heute: "Fingierter C-Waffen-Angriff?
Derweil beschuldigte das russische Verteidigungsministerium Gegner der Regierung in Damaskus, einen fingierten Angriff der syrischen Armee mit Chlorgas und Fassbomben auf Zivilisten vorzubereiten. Fernsehteams seien bereits in Dschisr al-Schugur eingetroffen, etwa 40 Kilometer südwestlich der Provinzhauptstadt Idlib. Gedreht werden solle dort eine "Provokation", die dann von den TV-Kanälen weltweit verbreitet werden solle. Zwei Behälter mit Chlorgas seien bereits nach Dschisr al-Schugur gebracht worden, so das Ministerium weiter. Demnach sollten aus Gründen der Authentizität echte Chemikalien verwendet werden, auch um bei späteren Bodenproben deren "Einsatz" nachzuweisen." - Nikki Haley weiss jetzt schon wer's dann war.

Es ist erschütternd wie leicht sich die "Westliche-Werte-Propaganda" verkaufen lässt indem man den Gegner der Propaganda bezichtigt. Hier wird ganz offensichtlich jedes nüchterne Nachdenken im Kontext ausgeschaltet.
  • Frage: Wie dumm müsste Assad denn sein, nach all den Warnungen und dem Herbeigerede eines Giftgasangriffs einen solchen jetzt durchzuführen obwohl er über eine schlagkräftige Armee und russische Unterstützung verfügt?

  • Warum wohl will Assad Idlib zurückerobern? Weil sich die Stadt unter der Kontrolle von IS*-Terroristen befindet und die Gefahr besteht, dass sich diese mit ausländischer Hilfe wieder aufrüsten für einen neuen Angriff gegen die syrische Regierung und deren Anhänger. Fluchtkorridore für die Einwohner wurden vom IS* bereits gesprengt (MoMa).
Worum geht es in Syrien ganz grundsätzlich?
  1. Jedes Land, das sich nicht den Interessen der USA unterwirft bekommt einen Regime Change. Das haben die letzten Jahrzehnte immer wieder klar bestätigt. Und das mit allen verfügbaren Mitteln: "Why we fight", (BBC 2005).
    Zur Erinnerung: "CIA-Mission: Geheimprojekt Ajax, 1953" (Stern 2018)

  2. Um Menschenrechte ist es nie gegangen. Menschen wurden immer nur benutzt. Das wohl Schändlichste ist der Missbrauch einer Kinderseele für todbringende Propaganda (s. Bana, Hala, ...)
PUNKT.

(Ein Kind wünscht sich einen Weltkrieg?)
Viel Spass vor Ort für die Bundeswehr.
________________
* sog. "Rebellen"
 
Zuletzt bearbeitet:
Gestern waren ja die Zwischenwahlen und trotz einiger Erfolge der Demokraten ist die große Anti-Trump Welle ausgeblieben. Heisst im Umkehrschluss so unzufrieden wie man immer meint, sind die Amis gar nicht mit ihrem Präsidenten. Vermutlich stehen daher die Chancen, dass Trump 2020 wiedergewählt wird, so schlecht nicht.
 
Oben