Der SWR hat schon wieder an "SWR Aktuell" herumgedoktert


berni_bread

Benutzer
Die Informationskompetenz der zweitgrößten ARD-Landesrundfunkanstalt im Hörfunk. Seufz.
Da auch unter Gniffke eine Aufstocken der Ressourcen von SWR-Aktuell [...] nicht geplant ist, wäre es das beste, man würde die Welle einstellen, auf DAB+ B5 aktuell bzw. hr-info auf Antenne geben,
Und schon wäre eine neue Idee für eine Fusion von SWR und hr da:
Frankfurt behält:
hr1 —> wird zu SWR 1 Hessen
hr4 —> wird zu SWR 4 Hessen
hr-iNFO —> wird zu SWF iNFO und so aufgestockt, dass es die Inhalte für alle 3 Länder abdeckt.

Die regionalen Inhalte von hr2 werden in SWR2 integriert, da gibts ja (meine ich) eine Option zur Auseinanderschaltung auf Länderebene.

Damit wäre dann meiner Einschätzung nach auch die Berechtigung für das Funkhaus Frankfurt weiterhin gegeben.

hr3 und YOUFM werden durch SWR3 und DASDING ersetzt. Kein großer Verlust, eher eine Bereicherung.

Und den SR fusionieren wir später.
 
Die Tragödie geht weiter:

NDR Info Spezial, MDR Aktuell, hr iNFO, WDR Event, ja sogar der SR hats hinbekommen, seinen Sendecomputer für Antenne Saar richtig zu programmieren - sie alle senden live die Vollreportage vom Eröffnungsspiel der EURO in Rom.

Nur der SWR, ...da waren sie entweder wieder unfähig oder zu wurschtig: Auf SWR Aktuell laufen Wiederholungen aus der Konserve, gerade wird auf dem "Nachrichtensender" SWR 1 Leute abgespult statt live Fußball zu übertragen.
Die Fussball-Reportage ist super Content zum Nulltarif aus den ARD-Verbund,.. man müsste sich halt nur drum kümmern.....traurig, wirklich traurig.

Stört das die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Baden-Baden eigentlich gar nicht, dass Sie immer wieder scheitern und ein desaströses und peinliches Bild abgeben?
 

Radiofreak01

Benutzer
Ganz toll. Wollte eben mal eine Anfrage an das Hörfunkprogramm "SWR Aktuell" zum Thema Vollreportage schicken.

Finde aber nirgends auf der Internetseite das entsprechende Kontaktformular. In der App schon. Oder bin "blind"?
 
Zuletzt bearbeitet:

Funker

Benutzer
Die Tragödie geht weiter:

NDR Info Spezial, MDR Aktuell, hr iNFO, WDR Event, ja sogar der SR hats hinbekommen, seinen Sendecomputer für Antenne Saar richtig zu programmieren - sie alle senden live die Vollreportage vom Eröffnungsspiel der EURO in Rom.

Nur der SWR, ...da waren sie entweder wieder unfähig oder zu wurschtig: Auf SWR Aktuell laufen Wiederholungen aus der Konserve, gerade wird auf dem "Nachrichtensender" SWR 1 Leute abgespult statt live Fußball zu übertragen.
Das ist mir gestern auch sauer aufgestoßen - dieses Programm ist und bleibt ein Trauerspiel.

Man kann sich schon fragen, weshalb diese "Infowelle" unfähig ist, auf aktuelle Ereignisse zu reagieren. Immerhin ist Peter Knetsch, ein gestandener Hörfunkjournalist und vorher für SWR3 tätig, mittlerweile Redaktionsleiter von SWR Aktuell in BAD. Will er nicht oder darf er nicht?
 

Sieber

Benutzer
Das könnte daran liegen, dass die -bis auf die Funzel in Stuttgart- sich nicht auf UKW messen müssen. Antenne Saar, von der man hört, dass die noch dilettantischer zu Werke geht, ja auch nicht.
Die restlichen Infowellen (WDR hat keine und RB keine eigene) senden auf UKW.
SWR Aktuell dürfte eine messbare Quote von nicht messbar haben.
 

s.matze

Benutzer
SWR /\KTUELL ist meines Wissens werbefrei.
Das Programm bedient eine absolute Nische und muss daher nicht auf die Quote achten.
Es besteht daher kein Grund einer MA-Ausweisung.

Warum lässt der SWR also, der ja auch sparen muss, diese werbefreie (außer Konkurrenz sendende) Infowelle überhaupt in der MA ausweisen, wofür er bekanntlich Geld zahlen muss?
Die MA-Ausweisung ist teuer, und hier besteht kein Anlass.
Ohne Not werden Gebührengelder für die MA-Ausweisung eines werbefreien Programms verprasst?!
 
Zuletzt bearbeitet:

Fan Gab Radio

Benutzer
Das kann man so pauschal nicht sagen. Der WDR hat zwar mit WDR5 ein Wortprogramm, dieses ist aber eher als Mischung aus Nachrichten und Kultur sowie Wissenswertes zu betrachten. Also kein klassischer 15 Minuten Nachrichten Rotierer aber dennoch eine Infowelle. Längere Nachrichtensendungen kommen dort ja auch.
 
Zuletzt bearbeitet:

ndrgast

Benutzer
Der Intendant Kai Gniffke war übrigens mal Chef von ARD aktuell(!)
Mitleidig kann ich aus dem NDR-Sendegebiet bestätigen: NDR sendet HIER im Norden viel Schrott. Über Jahre musste Gniffke viele NDR-Pannen als Zulieferer für "ARD aktuell" rechtfertigen. Unerklärlich, wie er auf das 'Pöstchen' SWR-Intendant gehievt wurde. Offenbar das politisch angepasste "Peter-Prinzip!"
Wir werden sehen/hören, wie Gniffke jetzt als Intendant des SWR 'randaliert'.
 

Morningshow

Benutzer
Das Aktuelle an SWR Aktuell wurde unter der Woche tagsüber halbiert. SWR1 ist bereits entkernt und vieler seiner ehemaligen Inhalte beraubt. SWR3 ist schon lange Gagaradio pur. Aber bei SWR2 kann er noch viel kaputt machen. Nur zu!
 

freiwild

Benutzer
Dann lieber einstellen. Der Intendant Kai Gniffke war übrigens mal Chef von ARD aktuell(!).
Gniffke hat zu Beginn seiner Intendanz mal darüber geräumt, bei SWR Aktuell eine Kooperation mit anderen Anstalten einzugehen (insbesondere für den Fall, dass die Beitragserhöhung nicht komme, was ja nun der Fall ist). Das wurde allgemein so verstanden, das Radioprogramm von SWR Aktuell einzustellen und auf DAB+ ein Infoprogramm einer anderen Anstalt zu übernehmen. Man kann nur sagen: ja, bitte!

Vorschlag: hr-info über 11A und 9D, B5 aktuell über 8A und 8D, und die freiwerden Ressourcen dafür verwenden, die 10-15-minütigen Infoblöcke auf SWR1 um 12, 17, 19 und 22 Uhr wieder einzuführen. Das würde tatsächlich das Infoangebot im Südwesten deutlich verbessern, und vermutlich sogar ohne Mehrkosten.

Ob es dazu kommt: Gniffke hat im aktuellen ARD-internen Überbietungswettbewerb, wer am meisten Ressourcen vom linearen ins non-lineare verschiebt, inzwischen die Nase, und vieles, was der SWR audiovisuell im Netz macht, ist tatsächlich gut gemacht. Nur hat das die Kehrseite, dass man im Linearen offenbar gar keine Ambitionen mehr hat, und deshalb hier einfach den Status Quo verlängert, nur unterbrochen von regelmäßigen Kürzungen. Dass die Radioinformation im SWR, 21 Jahre nach dem Kahlschlag beim SDR-Erbe und zahlreiche Sparrunden später, sich noch einmal aufbäumt, daran glaube ich inzwischen nicht mehr.
 

Sieber

Benutzer
2 verschiedene Fremdanbieter in Nord bzw. Süd? Wohl kaum. Wenn dann einer. Und einfach mal hr info aufzuschalten, geht wohl auch nicht so einfach (obwohl der hr da wahrscheinlich keine Probleme haben würde, der sendet per UKW ja eh für halb BW).
 

freiwild

Benutzer
Ja, ich glaube auch nicht, dass, selbst wenn der SWR sich entschiede, SWR Aktuell durch eine fremde Infowelle auszutauschen, dies je nach Region eine unterschiedliche würde, erst recht nicht innerhalb von BaWü. Es ging mir mehr darum, aufzuzeigen, was möglich wäre, wenn man wollte.
 
SWR AKTUELL ist freilich keine Ausgeburt technischer Professionalität und gibt in den automatisierten Strecken kein gutes Bild ab. Was aber die nicht gebrachte Übertragung des EM-Eröffnungsspiels angeht, würde ich gar nicht mal von pauschaler Unfähigkeit sprechen, eher von einem Strategiefehler.

Der SWR tritt bei Live-Sport generell etwas zurückhaltend auf. Schön festzustellen immer im DFB-Pokal: Da schickt der WDR bereits in der zweiten Runde für die Spiele mit NRW-Beteiligung jemand zur Vollreportage ins Stadion, die dann zur Not alleine bestritten wird. Vom SWR kommen dagegen nur Einblendungen, die vollen 90 Minuten anscheinend bloß, wenn es sein muss - so z.B. bei der Viererkonferenz am 23.12.20. An diesem Tag vor Heiligabend fanden zwar zwei im Südwesten relevante Partien statt, angehört hab ich mir's aber auf MDR AKTUELL, da SWR Aktl. wieder mal den Konservenöffner rausgeholt hat.

Wenn früher abends irgendetwas übertragen wurde, schrieb SWR AKTUELL ab 19 oder 20 Uhr großzügig "Sport Spezial" o.Ä. in den Programmkalender, was freilich stets auf ein Durchschleifen der Kollegen aus Halle hinauslief. Davon ist man aber abgekommen, noch bevor die (im Anschluss ja sowieso übernommene) ARD-Infonacht vom MDR zum NDR wechselte. Äußerst erstaunlich finde ich deshalb, dass die SWR-Sportredaktion um 22:55 Uhr noch kurz auf Sendung geht, obschon es bereits eine halbe Stunde später über die Infonacht den nächsten Sportblock gibt.
Da wäre es insgesamt schlauer, SWR AKTUELL klinkte sich wie neuerdings hr-iNFO schon um 22 Uhr bei NDR Info ein. Und der Spätsport könnte gut auf SWR1 und/oder SWR4 laufen, deren eigener Sport um 22:03 Uhr ja letztes oder vorletztes Jahr eingestellt wurde.
 
Oben