Deutschlands erstes KulTALK-Radio startet...


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
...und es gibt wohl einen heftigen Relaunch bei einem Sender mit über 100 UKW-Frequenzen und einer Abdeckung von ca. 85 Prozent der Bevölkerung. Der Musikanteil wird auf drei Titel pro Stunde zurückgefahren, dafür gibt`s dann eine Mischung aus Kultur oder Politik, Infotainment und Hörertalk. Von 6-9, von 12 bis 13.30 und von 17-20 Uhr Politik, ansonsten Kultur. Abends Specials, unter anderem aus dem Rock-/Pop-Bereich. Und im Sendernamen wird ein Städtename durch das Wort "Kultur" ersetzt. Und nun ratet mal, von welchem Sender ich rede (schwierig isses nicht). Nur soviel: Stichtag ist (erst) der 1. März 2005, und mit dem neuen Format soll die Einschaltquote verdoppelt werden.
 
#6
AW: Deutschlands erstes KulTALK-Radio startet...

Huch, Gerda Hollunder ist weg (wohin eigentlich?) und ausgerechnet Günter Müchler, der alte DLF-Mann, hat das RuDer beim DeutschlandRadio BerLin ÜberNommen? Wie kam es denn?


Am angeführten Ort macht der Informant übrigens eine interessante Einlassung:
Was die Einschaltquote angeht: Genau darum geht es ja, das neue Programm soll die Quote von momentan ca. 250 000 Hörer gestern auf genau das Doppelte hochschnellen lassen. Wenn das nicht klappt, wird das Berliner Programm dicht gemacht.
Zu technischen Aspekten des DLF vgl. auch hier. Das angesprochene Pfeifen hat nach meinen Feststellungen 15,6 kHz, womit der Übeltäter klar sein dürfte. Herumlärmende Kommandolautsprecher wären auch kein neues Thema ...
 
#7
AW: Deutschlands erstes KulTALK-Radio startet...

"Wenn das nicht klappt, wird das Berliner Programm dicht gemacht"

...und genau DANN sollten alte Forderungen aus den Jahren 1990/91 nochmals auf den Tisch kommen. Da war mal kurz von drei Programmen des Nationalen Hörfunks die Rede, neben dem DLF (Wort) und dem DLR Berlin (Kultur) auch noch ein DT64-Nachfolger für die Jugend. Wenn das Ziel tatsächlich 250.000 Hörer pro Stunde sein soll, dann sollte man sich in Berlin nun schon mal Gedanken darüber machen, ob nicht ein Jugendkulturradio mit Vorbild FM 4 (Österreich) eine solche Quote erreichen kann.
 
#8
AW: Deutschlands erstes KulTALK-Radio startet...

Hörerzahlen verdoppeln? So schwierig ist das bei dem Verein nicht....

Ein deutsches FM4 hätte wenigstens eine Daseinsberschtigung.
 
#9
AW: Deutschlands erstes KulTALK-Radio startet...

Das, was ich hier als Planung zu lesen bekam, mutet für mich wie ein schlechter Scherz an. Als Hörer gewinnen würde mich das Programm so jedenfalls vermutlich nicht - immer noch nicht authentisch, zumindest nicht für mich. Den Traum vom bundesweiten Jugendkulturprogramm, das durchaus die bestehenden Angebote von z.B. NDR Info und Bayern 2 bündeln, ausbauen und bundesweit zur Verfügung stellen könnte (wäre ja eine Idee, der Zündfunk nur in Bayern ist glattweg Verschwendung...) und tagsüber, wo nur wenige gezielt zuhören können, eine intelligente Tagesbegleitung bringt, den träume ich indes immer noch...
 
#10
AW: Deutschlands erstes KulTALK-Radio startet...

Nur bezweifle ich, daß Jugend noch eine korrekte Beschriftung des Baustellenschildes wäre. DT64 ist mehr als ein Jahrzehnt her ...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben