Die 100 nervigsten Popsongs... täglich im Radio


Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Odin

Gesperrter Benutzer
#2
Ich fand die Sendung scheisse.
Ich kann diesen dummen Ingo Appelt nicht mehr sehen, ausserdem diesen herumspringenden rumfuchtelnden Oliver was weiss ich wie der weiter heisst.
Und dann noch diese schwachsinnigen Kommentare eines Hans Werner Olm oder Oliver Kalkofe.
Sorry Pro7 aber diese Sendung war ein Griff ins Klo.

Es hat mich im übrigen erstaunt das auch Weltstars wie Phil Collins, Celine Dion und Bee Gees u.a. darin vorkamen.

Odin
 
#3
mal abgesehen von ein paar Ausnahmen (kann ich an einer Hand abzählen) handelt es sich hier nicht um die nervigsten Songs sondern eher um die "größten anzunehmenden akustischen Störfälle" - kurzum um Müll ! :D

...ist das doch genau das, was wir täglich im Radio hören
kann ich eigentlich nicht bestätigen, da ich alleine die Songs der Top 15 schon länger nicht mehr gehört habe (ist auch gut so !)
Ich höre allerdings eher selten den sogenannten Dudelfunk ...

Eher beängstigend ist es zu sehen, was sich Sender alles einfallen lassen um Quote zu machen... nach den nervigsten Deutschen nun die nervigsten Songs. Was kommt als nächstes ? Der nervigste Kanzler ?
Das soll jetzt nicht abwertend in Richtung Dschungelshow gehen oder so. Es ist diese nur schwer zu beschreibende Kreativlosigkeit, die sich irgendwie in der dt. U-Branche breitmacht und das nicht nur im TV. Welcher Sender hat denn tatsächlich ernsthaft (ohne den Hörer verarschen zu wollen) den "Burger Dance" von DJ Ötzti gespielt (von dem dazugehörigen total schwachsinnigen Musikvideo fange ich gar nicht erst an - zum Glück kann man Radio nur hören)?
 
#4
Habe nix anderes erwartet. Analysiert man mal den "Spielbetrieb" des Privat-TV so fällt doch frapierend der Qualitäts- und Inhaltsverlust auf. Jeder Privatfernsender reitet die gleiche Masche, kopiert ungeniert erfolgreiche Formate vom Nachbarkanal oder Vorgängersendungen und findet sich dabei auch noch toll. Und die dumdreisten fäkalsprachlichen Moderatoren zeigen was Sie eben nicht drauf haben.
Ein niveauvolles Programm ist wohl auch nicht mehr zu erwarten... Unser geliebter Rundfunk hat diesen "Abgang" bereits seit Jahren hinter sich. Eine Erholung ist wohl langfristig auch nicht mehr zu erwarten .... Es ist schade um diese beiden Mediaformate.
 
#5
Etikettenschwindel...

da jeder Interpret nur mit einem Song vertreten war, wurden in dieser Show nicht die 100 nervigsten Popsongs ausgewählt.

Besonders einfallslos ist,
a) dass man diverse Promis in der Bluebox die Ausschnitte kommentieren lässt (siehe (N)ostalgieshows).
b) dass unbedeutende RTL-Mitarbeiterinnen nach Dschungel-Aufenthalt künstlich gehyped werden.
c) dass Ingo Appelt nur überlegt, wie er zur nächsten Stimmenimitation übergeht.
d) dass Oliver Kalkofe nur noch Dinge herunterbetet, die er schon mehrmals in der Mattscheibe gebracht hat. (die Kein-Gehirn-Nummer war schon vor 7 Jahren veraltet)
und
e) dass man Anastasia noch nicht mitgeteilt hat, dass sie überhaupt kein Talent hat.

Aber da es viele geschaut haben (ich auch), freuen wir uns auf die 100 nervigsten Werbespots, italienischen Ministerpräsidenten, BILD-Schlagzeilen....
 
#6
die TOP 20 der 100 NPS

1 DJ Ötzi Burger Dance (The Fastfood Song)
2 Daniel Küblböck Heartbeat
3 Alexander Take Me Tonight
4 Las Ketchup The Ketchup Song (Asereje)
5 Modern Talking You're My Heart, You're My Soul
6 Guildo Horn Guildo hat euch lieb
7 Britney Spears Oops!...I Did It Again
8 Kelly Family An angel
9 Blümchen Herz an Herz
10 Jürgen Drews Ein Bett im Kornfeld
11 Ben Herz aus Glas
12 Tic Tac Toe Ich find' dich scheiße
13 David Hasselhoff I've been looking for Freedom
14 Scooter Hyper, Hyper
15 Wolfgang Petry Wahnsinn
16 Wham! Last Christmas
17 Sarah Connor From Sarah With Love
18 Costa Cordalis Anita
19 Mickie Krause Zehn nackte Friseusen
20 Captain Jack Captain Jack
 
#7
Also mal ehrlich, ich tu mir so einen Schwachsinn normalerweise gar nicht erst an, aber das was ich da gestern gesehen habe, war das allerletzte. Erstmal das Konzept: Wenn RTL mit den hundert besten [...] erfolgreich ist, muss man das natürlich umdrehen und die hundert nervigsten [...] suchen. Respekt, sehr kreativ! Dann die Aufmachung der Show: Fünf 'lustige' Menschen sitzen am Tisch und schreien sich gegenseitig an und versuchen verzweifelt witzig zu sein, als besonders schlimm empfand ich Ingolf Lück. Dazu kommen dann noch die 'Stars' in der Blue Box. Da zerreisen sich doch tatsächlich Leute wie Jürgen Drews die Mäuler über A-Ha, Brian Adams oder auch Toto, unglaublich. Nach dieser Show weiß ich nur eins, wer bei der Umfrage nach den hundert nervigsten TV-Sendern meine Stimme kriegt.
 

RayShapes

Gesperrter Benutzer
#8
Tja, Klotzkopf, wer ProSieben guckt ist selber Schuld! Obwohl, ich mir das gestern auch angetan habe. Wahrscheinlich war die Show ziemlich billig, da eh nur Videos angespielt wurden und keine nervigen Stars eingeladen waren, wie bei den Vorbildern anderer Sender.

Außerdem war es krampfhaft locker, da sah man förmlich, wie die Leute noch mal schnell (Oliver Pocher, z.B.) auf den Zettel geschaut haben um ihre aufgeschriebenen Pointen vorzutragen.

Vielleicht sollte ProSieben beim nächsten mal Max Schautzer (ist ja wieder zu haben) engagieren. Selbst der kommt noch spontaner rüber!
 
#9
Also ihr übertreibt mal wieder maßlos, aber naja, ist alles Geschmackssache. Und dass sich darüber bekanntlich nicht streiten lässt, man aber dennoch immer wieder die größten Genüsse dabei empfindet, wenn Menschen "Meinungen austauschen", ist auch klar.

Die Sendung hat einfach unterhalten. Zur Unterhaltung braucht's nicht großen Gehalt!
Das wollen so manche einfach nicht verstehen. Naja, Humor ist eben auch unterschiedlich.

Aber eine Sache wollte ich speziell noch herausgreifen: Ich verstehe nicht, warum darüber noch niemand diskutiert und spekuliert hat, denn der Burger Dance vom Ötzi ist nicht einfach nur eine blöde Idee von dem. Da muss definitiv mehr dahinter stecken, und ich nahm an, es ist eine geplante Aktion der darin genannten Unternehmen.
DENN: Ich habe eine Promo-CD aus UK, auf der der exakt gleiche Song auf Englisch von einer unbedeutenden Gruppe drauf ist. Erscheinungsdatum ziemlich zeitgleich mit Ötzi.

Und so gesehen macht dieser bescheuerte Song auch wunderbar Sinn. Ich habe es selbst erlebt, wie andere beim vorbeigehen an einem Pizza Hut das Lied in den Ohren hatten und gesummt oder gesungen haben, und mir ging's leider selbst so. Sehr gute Markenpositionierungs-Manipulation.

Und wie auch gesagt wurde, war das Ding zum Nachgröhlen und damit auch ganz besonders für die Wiesn sehr gut geeignet (wo's zum Glück dennoch nicht der Renner war ;)).
 

RayShapes

Gesperrter Benutzer
#10
Ich (als Nicht-Wiesn-Gänger) frage: gibt es dort MC Donalds, BurgerKing, PizzaHut? Und selbst wenn, wenn die Vermarktung dahinter die geilste des Jahrtausends sein sollte, ist es immer noch super-nervig!
Unterm Strich war die Sendung nicht besser als die angeprangerten Songs.
 
#11
@ Ray Shapes:
Nein, auf der Wies´n sind weder Mc Donald´s, noch Burger King oder Pizza Hut zu finden. Nur 100000 Besucher / Tag, denen es egal ist, was sie in sich hinein stopfen. :D
 
#12
Zur Herkunft des Burger-Songs hier ein Beitrag von Staumelder vom 23.08.2003 aus einem anderen Thread:
Die Burger-Nummer stammt im Original aus den Niederlanden. Erik Dikeb (Sidekick bei der Morningshow "Stenders Vroeg"; 3FM) hat sie performed. Da er aber jemand ist der sehr gerne kopiert gehe ich davon aus dass er auch diesen Titel irgendwo "geborgt" hat. Ich bin Ende 2001 zum ersten Mal über diesen Titel gestolpert (ist wohl zum 11.11.01 veröffentlicht/promoted worden)

Im Sommer 2002 hat Mallorca diesen Song bereits gegröhlt, in Belgien war die Version von DYNAMITE wochenlang auf Platz 2.

Da Ötzi auch ein musikalischer Dieb ist (Hey Baby, Summer Of 69, tbc) war es nur eine Frage der Zeit bis er diese Nummer veröffentlicht. In den UK Charts gab es auch eine Version dieses Titels: Die nannte sich "Fastfood Song" und war von den Fastfood Rockers. Obwohl ich die britischen Charts sehr mag konnte ich mich mit Platz 2 für diesen Song nicht anfreunden....
 
#13
Seltsam seltsam... Als Kind der 80er war ich eher überrascht, dass viele der Top 100 Titel zwar tatsächlich im Radio ständig runtergedudelt werden, aber für mich nicht wirklich nervige Titel darstellen. Ich meine, was kann man an Toto, Kiss und co bitteschön aussetzen? Da hätte man wohl eher 95% der Top 10 Titel der letzten 5 Jahre nehmen können. Aber aktuelle Titel waren ja abgesehen von dem Superstar-Gewinsel kaum drin. Hängt aber wohl einfach davon ab, mit welcher Musik man aufwächst. In 20 Jahren wird die Generation nach mir wohl noch von der Musik der 0er schwärmen... GRAUS!!!

Was die Herren Olm und Kalkofe angeht: ich finde beide sehr witzig. Leider hat man bei Kalkofe schon in den neuen Mattscheibe-Sendungen (Pro 7) gemerkt, dass der seine beste Zeit hinter sich hat. Aber mal sehen, vielleicht kommt wieder was. Die alten Mattscheibe Sendungen finde ich jedenfalls immer noch legendär. Olm habe ich eigentlich erst neu entdeckt. Im Vergleich zu anderen Spaßbohnen (so nach dem Motto "Labern wir doch mal schnell 10 Minuten übers Leben") finde ich ihn relativ kreativ und abwechslungsreich.

@RayShapes:
Was glaubst du, wo die Leute in ihrem Saurausch nach der Wiesn noch hingehen, wenn sie ihren ersten Bierhunger bekommen? Eh klar... Und dann gehts wieder weiter.... Uh ah...


So, und nun freuen wir uns auf die 100 nervigsten Filme mit Filmausschnitten und darübergelegeten Kommentaren von diversen Comedians und als Moderator Michael Mittermeier... Wetten?
 
#14
Im März wird wieder Kalkofe produziert, diesmal sollen es 30 Min Shows werden.

Aber zur Diskussion ( auch von Kalkofe geklaut):

Ist es das Programm, daß uns verblödet hat, oder sind wir so blöd, daß wir ein solches Programm verdienen?

Was bei Pro7 momentan wirklich übel ist, ist die schonungslose Demaskierung der "Künstler", die einst Stars waren, und ich verstehe nicht warum.. Diese Comeback ist wirklich übel

Venkman
 
#15
Hmm. Alle schimpfen drüber, aber alle haben's ja offenbar auch angeschaut... Im übrigen wundert's mich, daß hier niemand schreibt "Das ist hier kein Fernseh-Forum". (Ich bin aber froh drüber!!)
Drum möchte auch ich mich an der Diskussion beteiligen: Nach den "100 nervigsten Deutschen" war diese Show einfach nur schlecht gemacht. Schon die Auswahl zum Voten (im Internet) schien mir zu beliebig: Von jedem einigermaßen bekannten Künstler gab's da einen Song. So wundert's nicht, daß z.B. Bryan Adams, Phil Collins usw. in der Liste auftauchen.
Ich habe übrigens bei den 100 nervigsten Deutschen ein Gesicht vermißt: Anastasia. Was ist die, was kann die, was macht die??? Ingo Apelt und Oliver Pocher haben dagegen wenigstens ein komisches Talent (wenn's auch in diesen ProSieben-Shows nicht unbedingt spontan wirkte).
 
#16
Ich mag mich täuschen, aber ich glaube, Anastasia ist die, die es am längsten von allen bei einem Musiksender ausgehalten hat (und es ja noch immer tut...). Alleine dafür gehört ihr "ein fettes Respekt"!

Ach, und das Thema die 100 nervigsten Songs ist ja eigentlich auch kein TV-Thema, auch wenn's da grad ne Sendung dazu gab, sondern ein Thema, mit dem sich jeder im Radiobusiness täglich abgeben muss ;)
 

RayShapes

Gesperrter Benutzer
#17
@ James

Sorry, Auf Anastasia lass’ ich nix kommen, sorry, is ja auch ein Radiothema, sorry!

@ JunkFM,

Du schreibst, dies sei „ein Thema, mit dem sich jeder im Radiobusiness täglich abgeben muss.“ Viel schlimmer finde ich, dass sich auch die Hörer, damit abfinden müssen!


Gewisse Titel sind hier auch Ausreisser, warum hat man meinen Phil-Collins-Thread in diesem Forum damals so nieder gemacht? *Heul* Er ist nun mal ein Mensch, dem Dudelsender (wie 104.6 RTL Berlin) damals ihre großen Quoten verdanken und sich in Claims/Aufklebern/sonst. Promos mit ihm rühmten.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben