Die Fernsehcouch - Erinnerungen an damals


#51
Die Älteren unter uns werden sich sicherlich noch an die Spielshow "Spiel ohne Grenzen" aus den 70er-Jahren erinnern, bei der im nationalen Vorentscheid jeweils 2 Städte aufeinander trafen und in Geschicklichkeitsspielen den Sieger ermittelten. Da es sich bei diesen Wettkämpfen um Open-Air-Veranstaltungen handelte, fanden diese Begegnungen im Frühling und Sommer statt, die von der ARD an 7 Samstagen im Nachmittagsprogramm übertragen wurden. Die 7 Sieger qualifizierten sich dann für die internationale Runde, die dann mittwochabends ausgespielt und ebenfalls live übertragen wurde. Teilnehmende Länder waren: B, NL, CH, I, F, GB und D.

 
#57
Eine gar großartige Serie in den 70ern war "Lemmi und die Schmöker". Dass die Figuren aus den Filmbeiträgen in Miniatur aus den Büchern oder der gezeigten Handlung in das Studio (=die Bücherei) getreten sind und Dialoge führten, war technisch damals nachgerade genial.

 
Zuletzt bearbeitet:
#61
Na klar - Den Semastrassen-Hype habe ich voll mitbekommen. Robbie, Tobbi und das Fliwatüüt hab ich mir sogar im PuK (Bad Kreuznach) vor wenigen Jahren angesehen.
Da waren als Produzenten ja Armin Maiwald ("Sendung mit der Maus") und Friedrich Arndt ("Kasper und Rene") mit im Spiel, was ja wieder weiteren Stoff für Erinnerungen liefert...


Ans "Haus der Krokodile" erinnere ich mich nur lückenhaft, besser an "Die große Flatter" (1979) - die habe ich sogar als Buch.
 
Zuletzt bearbeitet:
#62
Na klar - Den Semastrassen-Hype habe ich voll mitbekommen...
Die Sesamstrasse war ja zu Anfang sehr umstritten.

"Die Vorschulserie "Sesamstraße" erregt und spaltet die Fernsehnation. Der elektronische Kindergarten gilt als Super-Show der Saison. 260 Folgen lang soll er die Botschaft vom lustigen Lernen verkünden. Doch er weckt auch pädagogische Bedenken. Die süddeutschen ARD-Anstalten halten ihn bislang von ihren Bildschirmen fern."
(Quelle: DER SPIEGEL 10/1973)


Hier der Beitrag aus DER SPIEGEL vom 5. März 1973. Gute Unterhaltung! :)
Kinder sind nämlich auch mal dran
 
Zuletzt bearbeitet:
#64
Hallo, wie heiß eigentlich die Serie (Dienstag so 18 Uhr eine halbe Stunde) mit Peer Augustinski als "Hotel-Manager" - was fällt auch dazu evtl. noch ein? Viele Grüße LIVE
 
#66
Als Kind schaute ich gern „Zug um Zug – Schach für jedermann“ mit Dr. Helmut Pfleger. Ich meine, es wäre im NDR-Fernsehen gelaufen. Vermutlich lag es vor allem an der Puppen-Familie, die über ihrem Schachbrett brütete, dass ich die Sendung mochte. Andererseits: Ich erinnere mich, zwei Bücher von Pfleger gehabt zu haben, eines hieß „Das Turm-Diplom“.

 
#67
Ja, Helmut Pfleger gelang es, sogar mir, als eigentlichem Schach-Analphabeten, die Faszination dieses königlichen Spieles näherzubringen. Ich habe diese Sendungen zwar meist zufällig, jedoch dann stets mit großem Interesse verfolgt.
 
#74
Nur eine kurze musikalische Erinnerung an eine Privatfernsehzeit, als man in Köln mit wenig Geld richtig geiles Programm machte. Heute sind die Vorzeichen da bekanntlich doch leider umgekehrt.
Weil die Musik in Holland für die gleiche Sendung verwendet wurde und dort auch zur Bekanntgabe der Ziehungsergebnisse der Staatsloterij verwendet wurden, ist eine lange Version der Titelmusik der 100.000-Mark-Show bei youtube erhalten geblieben.
So90s!
 
Oben