Die "Gerechtigkeitslücke"


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Da war sie wieder: Die Verlautbarungsworthülse.
Hörte gerade in den Nachrichten, Fritz Kuhn sehe in der Agenda 2010 eine "Gerechtigkeitslücke".
Er findet sie also in Teilen ungerecht, sagt das aber nicht so. Ist sein gutes Recht, aber muss ein journalistisch arbeitender Sender das deshalb übernehmen und nicht vielmehr übersetzen?

Die Sache mit der "ungesicherten Gegenfinanzierung" ist uns fast schon geläufig, die ja auch nichts anderes heißt als, "X weiß noch nicht, wie er das bezahlen soll".

Sammeln wir weitere Umschreibungen/Euphemismen, die eher unklar bleiben und einer Übersetzung bedürfen! Mit Übersetzungsvorschlägen.

Viel Spaß dabei wünscht der beobachter.
 
#3
Ich sag was...oder doch nicht?

Gruß in die Runde.

Angefangen hat dieser Mist, glaube ich, vor vielen Jahren in der Politik. Damals hörte ich zum ersten Mal einen Politiker sagen: "Sie sagen hier bewusst die Un-Wahrheit!"

Aber offensichtlich ist es juristisch ein Unterschied, ob ich jemanden bezichtige, die Unwahrheit zu sagen oder ob ich ihn schlicht und ergreifend einen Lügner nenne.

Auch sehr schön ist: "negatives Wachstum" ("Schatz, sei nicht traurig, das passiert jedem Mann mal" :D ).

Schönen Tag,
Theo
 

WDR2FREAK

Gesperrter Benutzer
#5
Negationen

Das negative Wachstum kommt garantiert aus der wissenschaftlichen Terminologie. Und weil es sich so klug und vor allem nicht so schlimm anhört, gefällt es unseren Politikern natürlich.
Als ich heute morgen unachtsam auf eine rote Ampel zufuhr, mußte ich recht abrupt eine negative Beschleunigung einleiten.
 
#6
@W2F: Damit du Bescheid weißt und nicht weiter so unkundig von "Ampel" schreibst, hier §37 Absatz 2 StVO:
(2) Wechsellichtzeichen haben die Farbfolge Grün - Gelb - Rot - Rot und Gelb (gleichzeitig) - Grün. Rot ist oben, Gelb in der Mitte und Grün unten. :D
 

WDR2FREAK

Gesperrter Benutzer
#7
Ich komme fast um vor Scham. Entschuldigung.

Übrigens, Berlinreporter, wäre das nicht interessant für Multiple-Choice-Prüfungsbögen?

"Wenn Rot oben und Grün unten ist, wo ist dann Gelb ?
[ ] Gelb gibt es gar nicht, es handelt sich um eine Fangfrage
[ ] Auf der Rückseite
[ ] In der Mitte"
 
#8
Nach dem nun auch WDRFreak weiß, dass Gelb in der Mitte zwischen Rot-Grün zu suchen ist, noch was zum ursprünglichen Thema. Die Welt schreibt heute: "Die Lehrstellenlücke schrumpft". Na ja, "es gibt mehr Lehrstellen" wäre wahrscheinlich zu einfach gewesen, zumal dann auch noch DIHK-Bildungsexperte Martin Kiss so zitiert wird: "Ich hoffe, das Minus schrumpft im nächsten Monat weiter."
 
#10
warum so weit gehen? wenn ein politiker sagt oder sagte:
die rente ist sicher, dann ist daran nichts verdreht oder invers.
trotzdem weiß er nicht, wann, wie lange und in welcher höhe.

wir werden tagtäglich (?!) belogen.

reform meint auch nicht mehr reform, sondern kürzung....und...und...und...

man braucht also gar keine verdrehungen suchen....

schönen restsommer!
 
#11
zumal dann auch noch DIHK-Bildungsexperte Martin Kiss so zitiert wird: "Ich hoffe, das Minus schrumpft im nächsten Monat weiter
Bwaahaahaa!!! Das ist ja wohl eine der dämlichsten Aussagen, die ich jemals gelesen habe!!!! :D :D

@ berlinreporter & w2f: Statt "Wechsellichtzeichen" kann man mit der Polizei auch kurz und knackig "LZA" (für "Lichtzeichenanlage") sagen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben