Die Mannschaft


Mannis Fan

Benutzer
Da man im Bundesliga-Stammtisch eher nicht über die Nationalmannschaft diskutiert, hier ein eigener Faden mit dieser Eingangsfrage:
Interessiert sich eigentlich noch jemand für die DFB Nationalmannschaft? Kein einziges Posting zum 3:3 gegen die Türkei. Kein einziges Posting zum 2:1 gegen die Ukraine. So langweilig? So irrelevant? Wo es doch "die Mannschaft" ist, angeblich des Deutschen Lieblingskind.
Ich werfe mal eine steile These in den Raum: Jogi Löw hat sein Pulver verschossen. Er wird auf dem Zahnfleisch zur EM rumpeln und dann ist seine Uhr als Nationaltrainer abgelaufen.
 
Wieso hat Jogi sein Pulver verschossen? Wann und wie oft haben wir denn zuletzt verloren? Tatsächlich interessiert mich diese Nations League nicht wirklich. Gespannt bin ich aber darauf, wie sich die Steueraffäre beim DFB weiter entwickelt.
 

LIVE

Benutzer
Schaue zwar nun auch samstagnachmittags öfter Bundesliga, dienstags/mittwochs Champions League, aber in Sachen Live-Fußball steht für mich die Nationalmannschaft klar im Mittelpunkt. Wenn es geht, schalte ich auf jeden Fall ein (top-aufmerksam bin ich nicht immer, okay). Patriotismus, Gewohnheit usw. ... Wie so oft: Hohe Erwartungen werden halt zum Problem. Fast gegen alle muss ein Sieg her - unbedingt. Spektakulär soll es außerdem sein ... Hach, Nations League: War hierzulande von Anfang an nicht geliebt, nun lief es bisher nicht, da wird nun also erst recht gemotzt. Also: Natürlich ist die Nations League kein Muss - ja, insgesamt ist es außerdem kompliziert, aber die Sache ist viel besser, als es heißt ... Man darf ja nicht nur vom Weltmeuster her denken, von einem großen Land und einer Fußball-Macht über Jahrzehnte ... für kleinere Länder ist das deutlich reizvoller ...
 

Tweety

Benutzer
Die Einschlaf..äh... Einschaltquoten sprechen ja wohl eine deutliche Sprache. Nations League interessiert keine Sau und die Testspiele noch viel weniger Leute. Da hat in der Liga vermtulich Union Berlin gegen Bielefeld am Freitagabend vermutlich ne ähnliche Quote. Selbst wenn jetzt nicht Corona wäre, kann ich mir gut vorstellen, dass im Stadion totzdem kaum Zuschauer wären. Dazu kommen noch die viel zu späten Anstoßzeiten unter der Woche. Die Zeiten als die Spiele der Nationalmannschaft noch Straßenfeger waren, sind wirklich jetzt schon sehr lange vorbei. Seit dem Debakel bei der letzen WM hat "die Mannschaft" ihren guten Ruf nachhaltig verspielt. Änderung derzeit überhaupt nicht in Sicht.
 

count down

Benutzer
Ich bleibe bei meiner Meinung: Seit 14 Jahren ist Löw Nationaltrainer. Bis zum Debakel nach einer mit allen zehn Spielen gewonnenen Quali zur WM 2018 hat er m.E. alles richtig gemacht. Die Möglichkeit, um kein Geld beim DFB fragen zu müssen, ließ und lässt ihm bis heute frei Hand. Mit allen Mitteln seines Teams von Spezial-Trainern, Medizinern, Psychologen, Physiotherapeuten, Video-Analytikern und werweißnochwelchen Spezialisten und Löws Freiheit, die Mannschaft mit neuen Spielern nach seinem Believe einzubauen, halte ich nach wie vor gut. Strategisch und in der Umsetzung professioneller als jeder Bundestrainer zuvor.
Selbst 2006 war Löw der Macher "unter" Klinsmann.

edit: Da hoffe ich inständig heute auf einen Sieg gegen CH
 
Zuletzt bearbeitet:

CosmicKaizer

Benutzer
Es läuft auf RTL, ohne Glotze und überteuerten Magenta/Sky/was weiß ich - Quatsch ist mir das relativ egal. Das Rumgereise von Fußballern will ich auch in diesen Zeiten nicht verbieten - aber es gibt im Moment wichtigere Dinge für mich. Mein Optimismus, das wir im Jahr 2021 z.B. eine normale EM haben, hält sich auch in engen Grenzen.
 
Oben