Die Mannschaft


Südfunk 3

Benutzer
Irgendjemand twitterte (heute morgen von Philipp Hofmeister im Hörfunk erwähnt), er wäre froh, hieße der nächste Bundestrainer mal nicht wie ein Wellensittich.
 

Tweety

Benutzer
Jedenfalls ist jetzt das Rätselraten beendet. Flick ist sicherlich der richtige Mann für den Neuaufbau nach Löw. Für die EM sehe ich eh schwarz, was das Abschneiden der deutschen Mannschaft angeht. Löw kann es dann eh egal sein, der ist ja danach so oder so weg. Ich erwarte ein ähnliches Debakel wie in Russland. Flick hat ja dann sein erstes Spiel gegen Liechtenstein. Mit viel Glück reicht es dann zu einem Punkt und der Hansi muss nicht mit einer Niederlage seinen Job anfangen. Die Zeit des Titelsammelns ist aber jetzt für Flick definitiv vorbei.
 

Zwerg#8

Benutzer
Ja, das war ein sehenswertes Finale. Glückwunsch! In der U21 sind einige Spieler dabei, von denen wir in der A-Mannschaft mit Sicherheit noch hören und sehen werden. Und für Stefan Kuntz auch wieder ein toller Erfolg.
 

Mannis Fan

Benutzer
Was ist denn mit all den Unkenrufen, wir hätten keinen Nachwuchs und für die kommenden zehn Jahre seien nur schwache Jahrgänge am Start?
Die Erfolger der U21 zeigen doch: Man muss die Jungs nur spielen lassen (anstatt sich teure Transferflops aus dem Ausland zu kaufen), und dann braucht man noch das richtige Trainerhändchen (geht auch ohne Laptop und sechs Semestern Psychologiestudium) - schon macht Fußball Spaß und ist erfolgreich.
 

Hinhörer

Benutzer
Ich ergänze: Der Einsatz muß stimmen. Mich hat gestern abend beeindruckt, wie die Spieler gerade nach Fehlern, die zu Ballverlusten führten, gemeinsam versuchten, den Ball zurückzugewinnen. Die Portugiesen waren insgesamt ballsicherer und ihre Angriffe, weil blitzschnell, durchweg ziemlich gefährlich. Diese hat man aber durch gemeinsame Anstrengungen unterbinden können. Exemplarisch war dabei die Riesenchance der Portugiesen kurz vor der Halbzeitpause.

Sowas Ähnliches hätte ich auch von der großen Nationalmannschaft erwartet, als sie von Spanien gedemütigt wurden. War aber nicht so.
 

Tweety

Benutzer
Die Dänen haben mit viel Dusel ein Tor aus ihrer einzigen Chance gemacht,
Das ist ja das Problem. Unsere Guppengegner werden da mehr Chancen kreieren. Frankreich und Portugal sind offensiv ein ganz anderes Kaliber als Dänemark. Da wird unsere Abwehr ne Menge mehr zu tun bekommen und wenn du gegen solche Gegner erstmal hinten liegst, dann wird das ganz schwer.
 

count down

Benutzer
Dann ist zu hoffen, dass das Selbstbewusstsein, die funktionierende Spielfreude, aber auch das konzentrierte Ernstnehmen des Gegners in jeder Minute bis zum Abfiff gestärkt in das nächste Spiel am Dienstag mitgenommen wird.

Nicht allein die Variabilität und Raumbeherrschung der Elf wird Aufgabe sein, sondern auch Plan B zu beherrschen, wenn man nach zehn Minuten zwei zu null hinten liegt.
 

Maschi

Benutzer
Kaum richtet sich der Fokus auf das sportliche (mit verhalten optimistischer Sicht), rückt das C-Thema prompt wieder in den Blickpunkt:
Ich glaube zwar (noch) nicht, dass es zum äußersten kommt, aber wie schnell sowas gehen kann hat ja die letzte Handball-WM gezeigt.

Es bleibt in jedem Fall spannend, auf und neben dem Platz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tweety

Benutzer
Es ist eh ein Wahnsinn, dass man an der EM festgehalten hat und so tut als wenn alles normal wäre.
Es werden sicherlich weitere Fäll dazukommen. Kann mir nicht vorstellen, dass bei tausenden Teilnehmern (Mannschaften, Ersatzspieler + Betreuer- und Trainerstäbe etc.) der EM da kein Corona-Fall mehr auftreten wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Naja, man musste ja unbedingt diese blöde EM 2021 durchführen - und dann auch noch mit dem alten Logo von letztes Jahr! Die armen Millionäre brauchen die Kohle, es ging nicht dass man einmal drauf verzichtet. Für die deutsche Mannschaft wäre die Auszeit mal gut gewesen um sich neu zu orientieren und neu zu sammeln. Auch für den DFB, der von einer Krise erschüttert wurde und sein "Spitzenpersonal".
Es hätte niemand eine EM in diesem Jahr gebraucht. Warum nicht mal paar Jahre aussetzen?
Alles andere wird doch auch seit 2 Jahren "verschoben" (=abgesagt, aber die eingenommenen Gelder aus Kartenverkäufen ohne erbrachte Gegenleistung einbehalten).
Sogar für die Fusion hat man in diesem Jahr schon 70.000 Tickets verkauft.
Nein, es geht nicht. Fußball muss rollen. Das ist das allerwichtigste. Viel wichtiger als sauberes Trinkwasser oder Artenschutz der Urwälder. Auch wenn die Welt vor die Hunde geht. Hauptsache man sieht Menschen die sich im Rudel wie nach steinzeitlichen Jagdszenenen anfallen und sich ihr Oberteil vom Leib reißen.
Als hätten sie einen Löwen erlegt.
Beschämend wie hier auf heile Welt gemacht wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mäuseturm

Benutzer
@s.matze
Vielleicht etwas krass von Dir formuliert, aber in der Sache muss ich Dir Recht geben. Ich werde mir jedenfalls kein Spiel dieser EM ansehen, egal wer spielt und egal wie weit "wir" kommen.
 

lacrimosa

Benutzer
Was ist denn mit all den Unkenrufen, wir hätten keinen Nachwuchs und für die kommenden zehn Jahre seien nur schwache Jahrgänge am Start?
Möglicherweise gilt das für die Jahrgänge darunter. In vier Jahren kann man das besser beurteilen.

Es hätte niemand eine EM in diesem Jahr gebraucht.
Ich habe nichts dagegen, dass das Turnier stattfindet. Ob ich es unbedingt brauche, weiss ich nicht. Letztendlich dürfte es um wirtschaftliche Interessen gehen.
Ich fände es aber spannend, wenn die Mannschaft entweder in der Vorrunde ausscheiden würde oder es genau an den Tagen, an dem die deutsche Mannschaft spielt, sehr stark regnet.:cool:
 
Oben