Die neuen Berliner Radiosender stehen fest


Status
Nicht offen für weitere Antworten.

JB

RADIOSZENE
Mitarbeiter
#1
Die mabb hat entschieden (oder "vorentschieden"?):

87.9 star FM (Dornier) 24 Stunden (wo bleibt das Uni-Radio?)
100.6 WEB FM (Netzeitung) 6.00 bis 21.00 Uhr
100,6 Motor FM 21.00 und 6.00 Uhr
104,1 National Public Radio (Da wird sich Bush aber ärgern)
106.8 Teddy FM 24 Stunden am Tag ?

audioetage titelt übrigens: "Vorentscheidung" der MABB über Berliner Frequenzen: http://www.audioetage.de/bh/k/index.php?type=interview&area=1&p=articles&id=112

Heißt das, etwas die endgültige Entscheidung steht noch aus?

Was macht Dornier jetzt ohne VoA-Nachrichten, übermimmt er die BLR,
oder spielt er eine Nummer mehr? (Hab lange nicht mehr reingehört, hat star FM überhaupt deutsche News?

Gruss in die güldene Szene

J.B.
 
#2
AW: Die neuen Berliner Radiosender stehen fest

wo bleibt das Uni-Radio?

Da, wo es jetzt auch herumdümpelt: Als Nutzer beim Offenen Kanal. Es sei denn, man macht tatsächlich gemeinsame Sache mit NPR, was dann natürlich auf 104,1 MHz passieren würde.

Vgl. http://www.radioforen.de/showthread.php?t=11824


100.6 WEB FM (Netzeitung) 6.00 bis 21.00 Uhr
100,6 Motor FM 21.00 und 6.00 Uhr


So ist das sicher nicht gemeint ...
Die sollen sich zunächst einmal untereinander einig werden.


104,1 National Public Radio (Da wird sich Bush aber ärgern)

Das kommt eben davon, wenn man bisherige Kooperationen nicht mehr fortsetzen will und damit überhaupt erst eine Ausschreibung der Frequenz provoziert. Selbst schuld!


106.8 Teddy FM 24 Stunden am Tag ?

Halte ich für eher unwahrscheinlich und würde vermuten, daß die nächtliche Sendezeit neu ausgeschrieben wird.


audioetage titelt übrigens: "Vorentscheidung" der MABB über Berliner Frequenzen

Wegen des „in Aussicht genommen“ vermutlich. Das heißt: Es kommt so, wenn sich Netzeitung und Motor FM entsprechend einigen. Das hängt ja nicht von der MABB ab ...


Was macht Dornier jetzt ohne VoA-Nachrichten

Gute Frage, zumal die Netzeitung, bei der sie bisher wohl Kunde waren, sich nun zum Konkurrenten entwickeln wird, wenn alles so läuft wie gedacht.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben