• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Die schlimmsten Radiohits aller Zeiten


Diese "Lea" kann man in einen Topf werfen mit Namika und ihrem dämlichen "Je ne parle pas français". Die war damals schon nervig mit "Lieblingsmensch". Auch Glasperlenspiel geht mir mit "Schloss" mittlerweile mächtig auf den Zeiger. Den Forster kann man ja auch in der Pfeife rauchen, genauso wie Benzko, Burani, und wie diese weichgespülten "Sänger" sonst noch heißen...
Lea ist wohl der moderne Typ "junge Frau", vegan, link und studierend, bei Namika kommt noch "migrationshintergründig" hinzu. So besonders finde ich diese Songs auch nicht.

Forster finde ich am schlimmsten von den "neuen deutschen Jungs", der kommt mir so vor, als ob er sich für den besten deutschen Popstar aller Zeiten hält und irgendwie auf dem hohen Ross sitzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die hier nerven mich nur noch. Entweder sind es miese Coverversionen, mies geklaut, schlecht remixt oder diese "Welthits" dröhnen aus den Boxen und plätschern einfach nur vorbei.




Und dabei kann der doch wirklich sehr gut sein. :confused:

 
Zuletzt bearbeitet:
Ich wundere mich das Every breath you take von The Police noch nicht in diesem Megafaden genannt wurde. Der Song wurde in den letzten 20 Jahren in den Radiosendern dieser Welt zu Tode gedudelt und er wird noch immer gespielt.

 
Ich wundere mich das Every breath you take von The Police noch nicht in diesem Megafaden genannt wurde. Der Song wurde in den letzten 20 Jahren in den Radiosendern dieser Welt zu Tode gedudelt und er wird noch immer gespielt.
Das liegt wohl auch daran, dass es eine Coverversion gibt, die gefühlt noch zehnmal so oft gedudelt wird. Meistens hört man nach dem bekannten Intro nicht Sting sondern diese Rapper.
 
Ich höre wohl zuwenig Dudelfunk. Jedenfalls mag ich die meisten dieser Songs schon noch gern.

Ich muss Hochantenne allerdings (zumindest in meiner Region) widersprechen. Hier wird definitiv die Police-Version häufiger gespielt als die von Puff Daddy.
 
Wer diese gruselige Verunstaltung von "Bella Ciao" furchtbar findet, hat noch nicht die deutsche Fassung von DJ Ötzi gehört.


Aus dem Lied eine Partynummer zu machen ist ungefähr so geschmacklos wie diese Compo-Werbung, wo offenbar jeder Anstand vor der Bedeutung des Liedes verloren gegangen ist. Marlene Dietrich würde wahrscheinlich im Grabe rotieren wenn sie das sehen könnte....

 
Ich glaube bei Bella Ciao Lights einfach an der Melodie. Die klingt halt nicht sehr traurig wie ich finde also kann ich mir gut vorstellen warum man daraus Party Tracks macht. Wenn andere traurige Lieder zu Party Tracks gemacht werden, sollte man sich schon eher Gedanken über Verunstaltung machen.
 
Im Endeffekt könnte man mir die Augen verbinden und quer durch ganz Europa fahren. Ich wüsste anhand der Radiosongs, wann wir wieder in Deutschland sind. So ging es mir im Sommer, als wir aus den Niederlanden und Belgien kamen. Meine Frau fuhr und ich machte ein kleines Nickerchen. Eingeschlafen war ich in Belgien bei Radiohead's Creep und Pandora's Box "It's all coming back to me now", das auf "Joe" lief (hatte das Autoradio selbst ausgewählt). Wieder aufgewacht liefen hintereinander "Word of Mouth" von Mike & The Mechanics, "Torn" von Natalie Imbruglia, "Budapest" von Geoge Ezra, "Breakfast at Tiffanys" von Deep Blue Something und "Genie in a Bottle" von Christina Aguilera. Das RDS des Autoradios hatte irgendwann hinter der Grenze SWR1 Rheinland-Pfalz gewählt. Und ich musste aufs Klo zum Kotzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich glaube bei Bella Ciao Lights einfach an der Melodie. Die klingt halt nicht sehr traurig wie ich finde also kann ich mir gut vorstellen warum man daraus Party Tracks macht. Wenn andere traurige Lieder zu Party Tracks gemacht werden, sollte man sich schon eher Gedanken über Verunstaltung machen.
Dann war das bei die immer lacht wohl auch so. Das ist eigentlich auch ein trauriges Lied. Obwohl dort die Melodie meiner Meinung nach überhaupt nicht fröhlich klingt.
Naja. Eine richtige Melodie hat dieses Lied auch nicht.
 
Allerdings finde ich, dass es noch nervtötenderes gibt.
Diese ganzen DJ`s mit Gastsängern mit den ewig gleichen Klangfarben und die Rapper mit ihren kalten, emotionslosen, uninspirierten Beats.
Jedes Mal für mich ein Grund, um- oder abzuschalten.
 
Oben