• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Die schlimmsten Radiohits aller Zeiten


Diese "Lea" kann man in einen Topf werfen mit Namika und ihrem dämlichen "Je ne parle pas français". Die war damals schon nervig mit "Lieblingsmensch". Auch Glasperlenspiel geht mir mit "Schloss" mittlerweile mächtig auf den Zeiger. Den Forster kann man ja auch in der Pfeife rauchen, genauso wie Benzko, Burani, und wie diese weichgespülten "Sänger" sonst noch heißen...
Lea ist wohl der moderne Typ "junge Frau", vegan, link und studierend, bei Namika kommt noch "migrationshintergründig" hinzu. So besonders finde ich diese Songs auch nicht.

Forster finde ich am schlimmsten von den "neuen deutschen Jungs", der kommt mir so vor, als ob er sich für den besten deutschen Popstar aller Zeiten hält und irgendwie auf dem hohen Ross sitzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die hier nerven mich nur noch. Entweder sind es miese Coverversionen, mies geklaut, schlecht remixt oder diese "Welthits" dröhnen aus den Boxen und plätschern einfach nur vorbei.




Und dabei kann der doch wirklich sehr gut sein. :confused:

 
Zuletzt bearbeitet:
Ich wundere mich das Every breath you take von The Police noch nicht in diesem Megafaden genannt wurde. Der Song wurde in den letzten 20 Jahren in den Radiosendern dieser Welt zu Tode gedudelt und er wird noch immer gespielt.

 
Oben