• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) dürfen jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Die schlimmsten Radiohits aller Zeiten


Ob es mal ein Radiohit war, weiß ich nicht (ich kannte den Titel vorher nicht), aber da er auf Absolut Oldie Classics regelmäßig läuft:

Bee Gees - Islands In The Stream

Was für ein grässliches Machwerk... Da hatten sie wohl mal eine nicht so gute Phase!
Das war die Phase, wo sie auf der Erfolgswelle von "Alone" aufspringen wollten. Mir gefällt die Version der Bee Gees gar nicht so schlecht. Aber die von Dolly Parton & Kenny Rogers ist natürlich unerreicht.
 

Radiokid71

Benutzer
Nur zur Info: ich bin seit 1986 Fan von Joe Cocker. Seinen letzten Auftritt in Hamburg 2013 hatte ich noch miterlebt.
Von ihm wird auch oft "Don't you love me anymore" gespielt. "Night calls", "Delta Lady ", "I can stand a little Rain" landen auch mal im Radio.
Aber: mit Blick auf seine vielen Alben könnte echt mehr von ihm gespielt werden.
 

Perfectionist

Benutzer
Was ist eigentlich an Belinda Carlisle so toll? Mehrere Radiosender, die ich höre, scheinen absolut nicht auf häufiges Spielen ihrer zwei, drei Hits verzichten zu können. "Leave a Light On" hör ich mir noch wegen George Harrisons Gitarrensolo an, aber "Circle in the Sand" und v.a. "Heaven is a Place on Earth" sind in meinen Ohren trivialer Schlager und mittlerweile durch den ständigen Einsatz seeeehr abgenudelt.
 

s.matze

Benutzer
Ach, der wird doch nur im Radio gespielt, weil der mal bei einer völlig unbedeutenden Boyband war (die übrigens mit ihren Titeln nie im Radio gelaufen ist...). Für Liam Paine gilt übrigens das gleiche. Das Gejaule würde sonst kein Mensch im Radio spielen.
 

s.matze

Benutzer
Von wem ist eigentlich dieses penetrant-dudelige "my bad habit stick to you" was auf sämtlichen Radiostationen der Welt im 2-Stunden-Rhytmus abgenudelt wird??? Das hat Potenzial der nächste Über-Nerv-Hit zu werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Ach natürlich. Der Liebling der Dudelradiosender. Dann ist ja kein Wunder, dass der 10 mal am Tag läuft.
Keine weiteren Fragen. Offenbar haben die Radiostationen mal eine unsichtbare, freiwillige Verpflichtung unterschrieben zu diesem" Künstler" ? Oder bekommen die Schmerzensgeld von den Plattenfirmen?

Einfach nur übel einen so derart überbewerteten Künstler so penetrant zu puschen-
Gibt es irgendwelche Verträge dass jedes seiner Lieder, egal wie schlecht, 10 mal am Tag laufen muss?
Warum kommt keine einzige Radiostation (selbst MDR Kultur, DLR und Bremen Next) ohne den aus?
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Tom Grenan - Little bit of Love!!! :wall:

es gibt ja wirklich viel schlechte Musik seit ein paar Jahren und das mit zunehmender Penetranz im Radio,
aber dieser musikalische Tiefflieger ist für mich der Gipfel aller Grausamkeiten! Allein dieses Gekrächze am
Anfang "I've been holding on to pieces". Schrecklich. Und läuft trotzdem 5x am Tag auf HR3. Unerträglich!

Ich frage mich immer, wo bekommen die deutschen Radiostationen so grottenschlechte Musik her?
Im Ausland begegnet mir das nirgendwo.
 

s.matze

Benutzer
Also ich erwische es jedes Mal, wenn ich einschalte. So wie den "Ihr habt Deutschland im Stillstand erlebt"-Werbespot. Es können auch nur 4 mal sein. Vor allem nervig, weil das Lied gleich mit dem "Gesang" beginnt.
 
Oben