Dieter Bohlen schafft es nicht mehr in den "Recall"


Maschi

Benutzer
Denn er (das Urgestein der Sendungen) ist seinen Juryposten bei beiden RTL-Castingshows los, beide, vor allem natürlich "DSDS", zogen viel Aufmerksamkeit durch seine Person auf sich, dieses Kapitel ist nun beendet:
Was auch immer man von seinen "Entertainer-Qualitäten" (von denen als Musikproduzent ganz zu schweigen) halten mag, es ist schon ein Einschnitt in der privaten TV-Landschaft und der Geschichte dieser an Zuschauerinteresse verlierenden Formate.
 
Zuletzt bearbeitet:

CosmicKaizer

Benutzer
Bei dwdl schreiben sie von einer Zäsur. Jogi weg, Merkel weg, Bohlen weg. Und auf sehr verschiedene Weise habe ich Respekt vor allen Dreien.
 

Radiokult

Benutzer
Das Format hat sich nach knapp 20 Jahren Laufzeit einfach mal ein ganzes Stück weit überlebt. Es ist auch dank der ähnlich gelagerten Formate auf anderen Sendern schlichtweg ausgelutscht. Die Quoten sprechen da eine deutliche Sprache, trotz Mädchen-Schwarm Mike Singer und Wendler-Skandälchen, um überhaupt wahrgenommen zu werden. Bohlen selbst wird letztlich auch nicht jünger. Insofern ist der Abgang durchaus konsequent und auch verständlich.
Man wird ab der kommenden Staffel ohne Bohlen alles ein Stück weit jugendlicher und hipper inszenieren. Und wenn das nicht funktioniert, wird DSDS still und leise auf'm TV-Friedhof entsorgt. Es hat halt alles seine Zeit. Und in Zeiten wo man per schnödem Youtube-Video mit ein wenig Geschick ziemlich reich werden kann, brauchts halt keine klassische Castingshow mehr, zumal nach der Show und erster, künstlich gehypter Platte, der Sieger ohnehin in der Regel wieder aus dem Rampenlicht verschwindet.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Also in der Zeitung stand das so als wenn er nicht mehr wollte und man eine komplett neue Jury suchen muss. Da könnte auch Tatktik hinter stecken, denn die Quoten sind ja seit Jahren auf einem herabsteigenden Ast. Ähnliches vermute ich bei den überaus peinlichen Gastauftritten von Silbereisen und Co., die nach nur wenigen Folgen wieder medienwirksam ihren Ausstieg bekanntgeben/gegeben haben. Hilft der Quote sicherlich kurzzeitig auf die Sprünge. Es ist gut, wenn Bohlen sich wieder mehr auf die Musik konzentriert. Andere Castingformate wie Voice Kids haben längst dem DSDS das Ruder abgelaufen. Fakt ist: Durch das Aus von Bohlen, egal von welcher Seite und egal ob freiwillig oder nicht, sind beide wieder im Gespräch. Und Bohlen hat ja gerade eine Neuauflage eines alten Modern Talking-Hits am Start. Win-win für beide Seiten. Von RTL hat man zuletzt auch nicht mehr viel gehört in Sachen Traumquoten, den Tagessieg holte sich meist das ZDF oder das Erste.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich glaube nicht der Bild-Zeitung. Das war die Entscheidung des Senders, bzw. des neuen RTL-Geschäftsführers, seit 1. März in Amt und Würden. Dieter Bohlen hat bereits RTL von seinem Instagram-Profil entfernt, obwohl er ja noch nicht ganz weg ist. Da scheint einer bockig zu sein...
 

s.matze

Benutzer
Die Worte "Seriöse Quelle" und "Twitter" in einem Satz - das entbehrt nicht einer gewissen Komik.
Und als nächstes lesen wir denn bei Wikipedia nach, wie es sich wirklich zugetragen hat.
Denn nur Facebook, Twitter, Wikipedia und Instagramm kennen die ganze Wahrheit. Die echte.
 
Wenn Bohlen hingeworfen hätte, dann hätte er das höchstpersönlich mitgeteilt. DWDL.de kann man jedenfalls mehr trauen als die genannten Quellen. Bei RTL wird sich noch so einiges ändern. Die ganzen Sonderprommarierungen in letzter Zeit im Hauptprogramm waren nur der Anfang.

 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Bei RTL wird sich noch so einiges ändern.
Du meinst bei RTL Television haben sie jetzt auch endlich mal gemerkt dass die Zeiten wo sich die ganze Familie vor der Glotze versammelt hat, um im linearen Fernsehen das infantile Gesabbel vom Trio infernale Schöneberger/Jauch/Gottschalk aufzusaugen, lange vorbei sind?


Umso besser wenn jetzt die Erkenntnis der Erleuchtung kommt. Vielleicht kaufen sie ja in Köln endlich mal wieder ein paar gute, aktuelle Spielfilme ein.
Jedes Jahr um die selbe Zeit die selben ollen Schinken, nach denen man die Uhr stellen kann, muss nicht sein.
Ein Problem, das auch Pro7 und ganz besonders Sat1 haben.

Man hätte Nägel mit Köpfen machen und gleich das ganze Superstar-Gedöhns komplett einstellen sollen :)

Dieter fällt weich - auf ein dickes Polster mit viel Geld.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grasdackel

Benutzer
@s.matze: Dass du deine eigene Lese- und Verständniskompetenz hast, dokumentierst du hier im Forum ja ständig. Wo habe ich bitte geschrieben, dass du dich bei Twitter informieren sollte. Das steht da nicht und war auch niemals so gemeint.

RTL hat aus reiner Profitgier mit menschenverachtendem Content in den letzten drei Jahrzehnten so viel Porzellan zerschlagen, dass diese "Kehrtwende" nun auch nichts mehr nützt. Bohlen war da ja immer an vorderster Front. Jetzt ist er nicht mehr so profitabel wie in den Vorjahren, also kann er weg, der alte verbiesterte Sack.
Dem Sender wird es in diesem Leben nicht mehr gelingen, sich auch nur den Anschein von Seriösität zu geben. Wenn es ihnen damit wirklich ernst wäre, ist Dichtmachen die einzige Lösung. Ist sowieso überfällig.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Dem Sender wird es in diesem Leben nicht mehr gelingen, sich auch nur den Anschein von Seriösität zu geben
Das sowieso nicht, da hilft auch kein Kloeppel und kein Hallaschka! Nicht mal in der eigenen Zielgruppe:

Abgeschlagen auf dem letzten Platz landete „RTL aktuell“. Gerade mal 43 Prozent halten die Sendung mit Moderator Peter Kloeppel für seriös. 39 Prozent vertrauen der Sendung „eher nicht“, acht Prozent „überhaupt nicht“. Am größten ist das Misstrauen gegen „RTL aktuell“ der „Hörzu“ zufolge bei den 18- bis 29-Jährigen.

 

hassa0

Benutzer
Bei uns wurde geflachst: Bohlen könnte ja an Stelle von Jogi Bundestrainer werden, Jogi könne das Kanzleramt übernehmen und Angela Merkel wechselt in die DSDS-Jury. Einschaltquoten wären in allen drei Fällen garantiert.
Nicht schlecht, aber bitte keine halben Sachen ;) :
Dieter Bohlen wird Bundeskanzler, Angela Merkel DFB-Bundestrainer(in)
und Jogi Löw DSDS-Chefjuror 🥳
 

AgnesGerner

Gesperrter Benutzer
Mit Sicherheit nicht. Zumindest in der Vorrunde. Es wird von vornherein festgelegt, wer die Finalrunden erreicht, dabei muss immer eine Quote erfüllt werden. Schwarz, weiß, queer, transgender usw.

So läuft das Geschäft heutzutage. Wer das kritisiert, ist in die Alltagsrassismusfalle getappt. Dass es solch eine gibt, habe ich erst in diesem Forum gelernt.
 
Und wer hat sich die Sätze ausgedacht, die Bohlen dann bei der Jury -Bewertung verwendet hat? ("Kennst du den Unterschied zwischen deinem Gesang und einem Eimer Scheiße? Der Eimer...".)

Muss diese Person auch gehen? Ich meine, solche Sprüche sind ja schon immer asozial gewesen, aber in 2021 schaut und hört man sich sowas auch nicht mehr an. Wahnsinn, dass RTL das inzwischen erkannt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

count down

Benutzer
Bohlens Kommentare (der braucht keinen Schreiber) wiederum hielt ich zwar immer schon für grenzwertig, aber gerade noch vertretbar, um ein weiteres Vorführen und ein Weiterkommen des Kandidaten/der Kandidatin zu beenden.

Kandidaten wie Claudia (hieß die so?) über Folgen durchzuziehen kann nicht ernsthaft Wille von Bohlen gewesen sein, soweit ich ihn kenne. Ich vermute sehr stark, dass sich hier Auseinandersetzungen mit dem Sender ergeben haben. Das Ergebnis kennen wir jetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

chapri

Benutzer
Ein Boulevardblatt möchte uns wissen lassen, dass RTL 's Dieterle nicht rausgeschmissen hat, sondern mit seinen Gehaltswünschen nicht mehr einverstanden war. Die Produktionsfirma ist übrigens UFA. Wenn es bei DSDS so abläuft wie bei Let's Dance, kriegen die Kandidaten Knebelverträge, während die "Bosse" einige Freiheiten genießen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Kandidaten dürften echt sein und auch nicht vorher festgelegt, ob weiter oder nicht.

Die Leute müssen ein Video einreichen, das wird vorher ausgewertet und dann die Leute eingeladen.
Natürlich absichtlich auch schlechte.

Dann kommen sie vor die richtige Jury.

Entscheiden tut vor allem Bohlen, ob weiter oder nicht. Die anderen Juroren sind ja nur Nebensache.

Er wird sich auch ganz allein für Claudia und Shada entschieden haben.
Das bringt Aufmerksamkeit und Quote. Da braucht RTL garnix mitreden, Bohlen weiß selbst wie das Geschäft läuft.

Dass er so lange braucht bis er sich äußert würde ich als Rausschmiss interpretieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Video zeigt ja genau, dass keiner vorher entscheidet wer weiterkommt pder nicht.

Dass am Ende im Schnitt Dinge verzerrt werden ist aber bekannt ja.
Gab glaub auch nen Fall wo ein ganzer Kandidat nachträglich rausgeschnitten wurde. Man hat es in der Spiegelung der Sonnenbrille gesehen.

Am Ende hat RTL das Wort, so wie beim Wendler auch.
Aber vorher eigentlich nicht.
 
Oben