Dieter Bohlen schafft es nicht mehr in den "Recall"


ricochet

Benutzer
"Marie Brand" natürlich nicht, dafür aber "SK Babies", "Balko" und viele eigenproduzierte TV-Movies am Mittwochabend mit Titeln wie "Zerschmetterte Träume - eine Liebe in Fesseln" oder "Liebe mich in den Tod". Eine der neueren Serien - "IK1 - Touristen in Gefahr" mit Schauplätzen in Südostasien - wäre im gegenwärtigen RTL-Programm nicht mehr denkbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

da_hooliii

Benutzer
Die glatte Pro7-Variante, die vom Konzept her anscheinend extrem Anti-Dieter-Bohlen daherkommen wollte und will, kann ich nicht lange angucken. Aber nicht wegen der Kandidaten.
Sicherlich werden die Kandidaten bei The Voice Of Germany öffentlich nicht so runter gemacht wie bei DSDS und die Stimme zählt etwas mehr aber auch die Pro7-Variante ist nicht frei von Fehlern und verrennt sich sehr. Auf Dauer wird auch dieses Format scheitern. Was mich da stört ist jedes Mal diese gespielte Überraschung wenn sich jemand umdreht und auch das wie im Zombie-Modus gesteuerte Publikum welches jubelt und klatscht weil mal jemand gut singen kann. Das wirkt für mich viel zu inszeniert und auf Dauer wird das auch langweilig. Auch fehlt bei The Voice Of Germany die Nachhaltigkeit der Staffel-Gewinner. Man hört von diesen Leuten einfach nie wieder was. Die Siegersingles platzieren sich nicht mal mehr in den Charts oder nur für kurze Zeit. Klar gab es da Michael Schulte und Max Giesinger - allerdings ist das viele Jahre her und ist noch dem Effekt geschuldet, dass es damals noch eine frische neue Sendung war. Noch dazu promoten die Juroren massiv ihre Musik wenn da zufällig während der Staffel auch noch ein neues Album von denen rauskommt und die Kandidaten werden quasi nach dem Finale schon links liegen gelassen. Was auch nervig ist wenn dann ganz ganz zufällig irgendein Sänger bei den Blind Auditions zu Gast ist von dem vorher ein Song gesungen wurde und es dann noch einmal im Duett mit dem Kandidaten singt. Das wirkt auch inszeniert. Leider sind die Werbeblöcke bei Pro7 sogar noch viel länger als bei RTL - Live kann man sich das überhaupt nicht mehr reinziehen da sich die Sendungen künstlich in die Länge ziehen und mit kürzerer Werbung wohl viel schneller fertig wären.


Natürlich gabs im Nachgang der jeweiligen DSDS-Staffel für die jeweiligen Sieger auch kurzeitige Erfolge. Beatrice Egli ist soweit ich das beurteilen kann, die einzige die sich längerfristig im (Schlager-)Rampenlicht gehalten hat.
Beatrice Egli ist da wirklich ein Superstar auch wenn sie hier einige belächeln und so tun als würde sie nur noch in der Schweiz erfolgreich sein. Also ihre letzten Alben schafften es in Deutschland alle in die Top 10, hielten sich mehrere Monate in den Charts und ein paar der Alben erreichten auch Gold-und Platinstatus. Sie hat es definitiv geschafft. Auch Pietro Lombardi ist sehr erfolgreich. Sein Megahit mit "Senorita" schaffte den Diamantstatus (das bekommen nur sehr sehr wenige Titel, die wirklich extrem erfolgreich waren) und das war 2016 - 5 Jahre nach seinem Sieg bei DSDS und auch danach schaffte er noch mal einen Nummer 1 Hit und war zuletzt auch dieses Jahr noch in den Top 10 vertreten. Daneben schafft es ein Ardian Bujupi regelmäßig in die Charts und auch ein Wincent Weiss. Alexander Klaws ist auch erfolgreich wenn auch nicht als Musiker aber zumindest als Musicaldarsteller. Luca Hänni war 2019 noch sehr erfolgreich beim ESC und ist in der Schweiz weiterhin regelmäßig in den Charts.
Also ein paar haben es schon noch geschafft was aus DSDS zu machen. Man muss allerdings dazu sagen, dass die Namen, die ich hier aufzähle alle 2013 oder früher bei DSDS als Kandidaten am Start waren. Das heißt in den letzten Jahren versanken die Kandidaten immer früher in der Versenkung. Teilweise waren Sieger ein paar Wochen nach dem Finale bereits vergessen.


nd dann waren da natürlich auch noch konventionelle Serienprodukte wie "Im Namen des Gesetzes", "Doppelter Einsatz", "Marie Brand", "Sonntag & Partner", "Die Familienanwältin", "Sylter Geschichten" und natürlich der Dauerbrenner "Dr. Stefan Frank".
RTL hatte früher so ein paar Serien, die tatsächlich sogar im Ausland erfolgreich liefen. Ich erinnere mich an Kroatienurlaube und war total verwundert, dass sogar dort im kroatischen Fernsehen Serien wie Dr. Stefan Frank oder auch Alarm für Cobra 11 liefen.
 

s.matze

Benutzer
dass sogar dort im kroatischen Fernsehen Serien wie Dr. Stefan Frank oder auch Alarm für Cobra 11 liefen
Das ist überhaupt nicht verwunderlich, weil RTL in Ungarn und Kroatien eigene Ableger betreibt, wo mit den deutschen Produktionen auch heute noch in Zweit- und Drittverwertung sehr günstig die Sendezeit gefüllt werden kann, weil man innerhalb der Sendergruppe keine oder nur sehr geringe Lizenzgebühren zahlen muss. Mit
Serien, die tatsächlich sogar im Ausland erfolgreich liefen
hat das nichts zu tun. Eher mit kostengünstigem Anfüllen des dortigen Programmschemas.
Da muss man lediglich die entsprechenden Untertitel auf Kroatisch einblenden.
Auch RTL 2 gibt es mittlerweile im Ausland.



Interessant dass mittlerweile sogar M6 und Atresmedia dazugehören:

Was wirklich erfolgreich im Ausland lief und läuft sind die alten Folgen von "Ein Fall für Zwei" (ZDF).
In Finnland gab und gibt es um diese Kultserie einen regelrechten Hype, der auch im Spielfilm "Perlen und Säue" thematisiert wird, wenn sich die Charaktere regelmäßig vor der Glotze versammeln um den Dialogen von C.T. Gärtner und dem jeweiligen Staatsanwalt lauschen - mit finnischen Untertiteln.

 
Zuletzt bearbeitet:

chapri

Benutzer
"Alarm f. Cobra 11" wurde in über 100 Ländern ausgestrahlt, darunter Angola, China, Indien, Japan, Singapur, Nepal, Vietnam, Estland, Frankreich, Griechenland, Italien, Kroatien, Niederlande, Slowakei, Ungarn, Polen, Portugal, Serbien, Spanien, Tschechien, Litauen, Lettland, Türkei, Argentinien, Mexiko, Chile und Kanada.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokult

Benutzer
Das ist überhaupt nicht verwunderlich, weil RTL in Ungarn und Kroatien eigene Ableger betreibt, wo mit den deutschen Produktionen auch heute noch in Zweit- und Drittverwertung sehr günstig die Sendezeit gefüllt werden kann, weil man innerhalb der Sendergruppe keine oder nur sehr geringe Lizenzgebühren zahlen muss.
Und? Sie müssen dort trotzdem erfolgreich laufen, ansonsten würden sie abgesetzt werden. Auch beim ungarischen RTL ist man von Werbeerlösen abhängig, deren Höhe wiederum an der jeweilgen Quote hängen.
 
RTL hatte früher so ein paar Serien, die tatsächlich sogar im Ausland erfolgreich liefen. Ich erinnere mich an Kroatienurlaube und war total verwundert, dass sogar dort im kroatischen Fernsehen Serien wie Dr. Stefan Frank oder auch Alarm für Cobra 11 liefen.
Balko, sensationell. Lief in den 90ern bei mir nachts im Hotel, wenn die Party am bulgarischen Sunny Beach zu Ende war. 😎
 

da_hooliii

Benutzer
Das ist überhaupt nicht verwunderlich, weil RTL in Ungarn und Kroatien eigene Ableger betreibt, wo mit den deutschen Produktionen auch heute noch in Zweit- und Drittverwertung sehr günstig die Sendezeit gefüllt werden kann, weil man innerhalb der Sendergruppe keine oder nur sehr geringe Lizenzgebühren zahlen muss. Mit
Ja, ich erinnere mich das lief auf RTL im kroatischen Fernsehen und auch noch alles auf Deutsch mit kroatischen Untertiteln. Die haben dort einige RTL Formate übernommen. Da gab es auch RTL Exklusiv und andere Klatschformate auf Kroatisch. In anderen Ländern ist es ja üblich, dass es kaum Synchronisationen gibt und da läuft vieles aus dem Ausland in der Originalsprache einfach mit Untertiteln.
 

Topfgucker-SFX

Benutzer
Sicherlich werden die Kandidaten bei The Voice Of Germany öffentlich nicht so runter gemacht wie bei DSDS und die Stimme zählt etwas mehr aber auch die Pro7-Variante ist nicht frei von Fehlern und verrennt sich sehr. Auf Dauer wird auch dieses Format scheitern. Was mich da stört ist jedes Mal diese gespielte Überraschung wenn sich jemand umdreht und auch das wie im Zombie-Modus gesteuerte Publikum welches jubelt und klatscht weil mal jemand gut singen kann. Das wirkt für mich viel zu inszeniert und auf Dauer wird das auch langweilig.
Die eitlen Affen auf ihren Drehschaukeln und das amerikanisierte Publikum mit seinen Plastik-Emotionen.

Bei Dieter Bohlen hingegen sind Scham, Selbstzweifel bishin zur tiefen emotionalen Verletzung der Kandidaten noch echt und nicht gespielt, wenn Dieter sie zerstört.

Ein Thomas Gottschalk hätte nach einer Causa Daniel Küblböck jedenfalls mit Sicherheit hingeworfen. Ein Dieter Bohlen schaltet lediglich einen Gang zurück. ... Weiß nicht, was besser ist. Dieter Bohlen ging jedenfalls den SWR3-Hörern noch nicht auf den Wecker.
 
Zuletzt bearbeitet:

ricochet

Benutzer
...hat das nichts zu tun. Eher mit kostengünstigem Anfüllen des dortigen Programmschemas.
Da muss man lediglich die entsprechenden Untertitel auf Kroatisch einblenden.
Auch RTL 2 gibt es mittlerweile im Ausland.

Schon wieder stellst du Behauptungen auf die nur auf persönlichen Vermutungen beruhen. In Wahrheit liefen Serien wie "Medicopter 117" oder "Alarm für Cobra 11" mit guten Quoten auf reichweitenstarken Auslandssendern wie TF1 oder Antena 3.
 

Maschi

Benutzer
Und geschickte Crosspromo ist es zudem:
Auch in den drei Wochen nach "DSDS" wird Gottschalk am Samstagabend bei RTL zu sehen sein - neben Günther Jauch, Barbara Schöneberger und Thorsten Schorn in der Spielshow "Denn sie wissen nicht, was passiert".
 

Tweety

Benutzer
Gottschalk passt doch gar nicht in des Format. Er hat vom heutigen Musikbusiness doch gar keine Ahnung. Die meisten Titel die dort vorgetragen werden, kennt der nicht mal im Original. Es ist auch relativ peinlich, wenn ein über 70 jähriger über 17 jährige Teenies und deren Musik und Stimme urteilen soll. Klar Bohlen war jetzt auch nicht mehr taufrisch, aber er hatte den nötigen Background um zu wissen worauf es ankommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kann man ja nur hoffen, dass die keine SWR3 Songs singen, die Gottschalk ja alle blöd findet. Bohlen ist in dieser Hinsicht offener bzw. fand früher nicht alles besser.
 

s.matze

Benutzer
Finde ich sehr gut, den "alten TV-Opa" Gottschalk da hin zu setzen.
Dann müssen wir Gebührenzahler ihn nicht mehr im Ersten durchfüttern.

Ist doch angesicht der Zielgruppe von RTL nur konsequent, einen 70jährigen Rentner da hinzusetzen, mit der Begründung, Bohlen sei "zu alt" und der Sender wolle sich verjüngen, wie hier zu lesen war.


Man wird ab der kommenden Staffel ohne Bohlen alles ein Stück weit jugendlicher und hipper inszenieren.

Tatsache ist: Bohlen ist offenbar zu teuer und der abgehalfterte Tommy wohl gerade günstig zu haben.
Er ist auch ein Garant für schlechte Quoten und eine mögliche baldige Absetzung.

Gottschalk und "jugendlicher und hipper" im selben Satz, das schließt sich schon per sé aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
gehört zu Atresmedia, also RTL Group.
Meine Aussage "Billige Zweitverwertung innerhalb der Senderfamilie" ist somit bestätigt, danke.

Schon wieder stellst du Behauptungen auf die nur auf persönlichen Vermutungen beruhen.
Ebenso. Erst informieren.

ATRESMEDIA​

TELEVISION - SPAIN​

Atresmedia, one of the leading media groups of the Spanish market, is the first TV and radio broadcaster to have been publicly listed on the Spanish Stock Exchange. The company is present in the Spanish market through the TV channels Antena 3, La Sexta, Neox, Nova and the radio stations Onda Cero, Europa FM and Melodia FM as well as and Movierecord (cinema advertising), among other companies.

www.atresmedia.com

 
Zuletzt bearbeitet:

AgnesGerner

Gesperrter Benutzer
DSDS ist tot. Irgendwann ist (fast) jedes Format am Ende.
Ich finde nur, dass es ein Armutszeugnis für RTL ist, kein besseres Ende für dieses Format mit Bohlen gefunden zu haben.
 

Radiokult

Benutzer
Tatsache ist: Bohlen ist offenbar zu teuer und der abgehalfterte Tommy wohl gerade günstig zu haben.
Nö, Gottschalk ist eh bei RTL unter Vertrag. In #67 ist das ganz richtig erwähnt worden. Im Gespann mit der Schöneberger und Jauch ist Gottschalk die nächsten Wochen ohnehin präsent am Samstag Abend bei RTL. Insofern ist es durchaus eine geschickte Crosspromotion.
Insgesamt finde aber auch ich Gottschalk eine Fehlbesetzung in der DSDS-Jury. Der Mann ist musikalisch in den 80ern stehen geblieben. Hatte Gottschalk nicht schonmal ein kurzes Gastspiel bei DSDS? ich glaube da war mal was für 2 oder 3 Shows. Das ging doch schon damals irgendwie nach hinten los.
Man kann über DSDS sicher streiten und auch über die Figur Dieter Bohlen. Das Ende der Bohlen-Ära bei RTL hätte dennoch mehr Stil verdient. Immerhin hat die Show fast 2 Jahrzehnte durchgehalten. Das ist im Bereich Medien eine verdammt lange Zeit.
 

Grasdackel

Benutzer
ein Armutszeugnis für RTL ist
auch das Verhalten der Verantwortlichen im Sender in diesem Fall. Es ist für einen Arbeitgeber eigentlich eine Binsenweisheit, dass man sich zur Weiterbeschäftigung eines Mitarbeiters erst äußert, wenn man ihn wirklich nicht mehr braucht und den Ersatz bereits in der Hinterhand hat. Auf diese Art vermeidet man nämlich immer das, was jetzt passiert ist. Den Rauswurf hätte man erst im Sommer, aber auf jeden Fall nach dem Staffelende bekannt geben müssen/dürfen. So bleibt ein würdiges Ende beiden Seiten verwehrt (so sehr ich Bohlen auch verachte).
 
Oben