Doch "Lügenpresse"?


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Gabriel538

Benutzer
Mitten in der Nacht und an einem Sonntag halt genau 70 Minuten später solch ein "Manifest" erscheint.
Lag daran, dass ich Nachtdienst hatte. Es war schrecklich wenig zu tun, bevor die Langweile überhand nahm, schnell mal "auf die" Radioforen...

Ich habe um 2 Uhr die Nachrichten gehört: "Was hat die Tante gerade gesagt? Das ist ja unglaublich - ein Skandal!"
Okay, verstehe. Das mit Williams erfuhr ich bereits am Samstag Abend.

Ich muß dann schon fragen, woher er den Text innerhalb einer guten Stunde gezaubert hat
Ich / Wir beschäftigen uns schon länger mit der (unverzerrten/verzerrten) Darstellung von Sachverhalten in den Medien. Nicht um jemanden "anzukreiden", es geht dabei um soziologische Arbeiten... So liegen mir tatsächlich schon viele Infos und Quellen vor.

Posting #3 enthält 888 Wörter (6331 Zeichen). Ich hab' mal irgendwo gelesen, dass man im Durchschnitt 500 Wörter p.h. schafft. Bitte nicht falsch verstehen, ich mein's nicht prahlerisch oder angeberisch: Für Jemanden mit einer entsprechenden Hochbegabung wird halt in der gleichen Zeit "mehr drin sein".

Liebe Grüße
 

Gabriel538

Benutzer
@Zwerg#8
Damit Dir die TL nicht so viel Kopfzerbrechen bereitet, hab' ich soeben mal nachgeschaut.

00:55: Das erste Mal auf Radioforen (Studio & Sendertechnik)

03:11: Deinen Post gesehen, begann zu schreiben.
03:34: In einem anderen Thread kurz geantwortet. (Radioszene Ö)
03:37: Wieder hier im Thread.
04:03: Dem "Manifest" den letzten Schliff verpasst.

04:05 - 04:25: In anderen Threads unterwegs
 

Guess who I am

Moderator
Mitarbeiter
Zwergi, ich weiß ja nicht, mit wie vielen Guess who I ams Du Dir so schreibst, aber in der privaten Unterhaltung, an der ich teilgenommen habe, ging es um die Wiedereröffnung des Notfallempfangs-Threads und um die Berichterstattung bei einem Großbrand 1986.
 

Zwerg#8

Benutzer
Das ist völlig richtig! Ich habe dich in der letzten Woche kontaktiert, damit du einen alten Thread wieder aufmachst, denn es gibt Neuigkeiten. Und ich nehme mir nun endlich mal die Zeit für dieses Posting.

Mißverständlich war - wenn überhaupt - eigentlich nur der erste Absatz in meinem Posting #15 und die Antwort von Gabriel in #16 in diesem Thread. Ich würde Dir doch nicht in den Rücken fallen! Was sollte das auch? Ich kann dabei doch nur verlieren. Ansonsten: T'schuldigung.


BTW: Ich mag Leute, die Zeichen und Wörter zählen... ;)
 

Kobold

Benutzer
Lieber achter Zwerg,

gottlob hast Du das Wort "Lügenpresse" in Anführungszeichen gesetzt, das ist ein kleiner Trost. Dennoch möchte ich darauf hinweisen, dass es das "Unwort" des Jahres 2014 ist. Und mir liegt es ob der Begründung auch schwer im Magen, auch in Anführungszeichen.

Zu Eurer (Gabriels und Deiner) Diskussion hier möchte ich Theodor Fontane zitieren:

"Leicht zu leben ohne Leichtsinn, heiter zu sein ohne Ausgelassenheit, Mut zu haben ohne Übermut, Vertrauen und freudige Ergebung zu zeigen ohne Fatalismus – das ist die Kunst des Lebens."

Bleibt mal locker Leute.

@Manni

Da is nix Kryptisches dran, der Zwerg fand es wohl nur komisch, dasser Erzengel so viel Text auf einmal in so kurzer Zeit kann.
Der hat uns noch nicht in Fahrt erlebt. *grins*
 

Tonband

Benutzer
Lieber achter Zwerg, gottlob hast Du das Wort "Lügenpresse" in Anführungszeichen gesetzt, ..
Ja, @Kobold, "Lügenpresse" ist eine sehr naive Beschreibung für das was hier abläuft und diskreditiert pauschal auch die ehrlichen Journalisten. (Ausserdem ist dieses politische Schlagwort schon sehr abgenutzt.) Wir haben ja noch guten Journalismus, nur finden muss man ihn.

"Lügenpresse"? Nein, das wäre zu einfach. Die Differenzierung "Leitmedien" und "Leidmedien" beschreibt m.E. das Dilemma besser. Die Leidmedien bauen im Wettbewerb um die Konsumentengust auf Dominanz, wie gestern abend im Bayerischen Fernsehen "Die Müncher Runde":

Da braucht der berüchtigte Chef-Moderator nur ein paar Lobbyisten und Hardliner einzuladen um eine gnadenlose Anti-Putin-Propagandashow zu inszenieren. Als Feigenblatt der "Ausgewogenheit" diente die russische Journalistin Anna Rose. Aber Lobbyist Elmar Brok, der Mann für's Grobe hat kein Problem damit Abweichler niederzubügeln. Dazu konnte Frau Rose nur noch amüsiert lächeln. Siehe auch 'Hintergrund':
hintergrund schrieb:
In den Talkshows führt sich Brok regelmäßig wie ein Elefant im Porzellanladen auf. Er unterbricht seine Mitdiskutanten mit rüden Zwischenrufen, herrscht sie an und entzieht ihnen das Wort. ( ) Wut von Brok – die der EU-Politiker auf jeden hat, der nicht hundertprozentig mitziehen will im Anti-Putin-Unisono – ( ) Wenn Brok seine wüsten Polemiken und dreisten Unterstellungen in die Kamera posaunt, dann muss er nie damit rechnen, von Beckmann, Will & Co zur Mäßigung angehalten zu werden. Die Gastgeber kuschen und lassen ihn gewähren.
Ex-NATO-General Klaus Naumann sollte der Veranstaltung entsprechend "ehrwürdigen" Anstrich verleihen.

Schon der recycle-te Titel "Was will Putin" suggeriert, dass der hilflose Westen Putins "Willfährigkeit" ausgeliefert ist. Noch schnell nach der Sendung eine Stimmungsbild-Abstimmung mit der Frage "Haben Sie Angst vor einem Krieg mit Russland?" suggeriert: 64,4% der Deutschen haben Angst vor Russland.

Hat das noch irgendwas mit seriösem Journalismus zu tun? Also schlimmer geht's nimmer!

Seit der sog. "Sicherheits"-konferenz vom Wochenende feuert die Leid-Journaille aus allen Rohren, dass sich der Eindruck verfestigt "Wir befinden uns bereits mitten im Krieg". Das "eisige Schweigen" im Hotelsaal nach der Rede des russischen Aussenministers Lawrow (s. "Hinter den Kulissen der Sicherheitskonferenz"+++ ab 21' ) kann so gewertet werden: "Die Koalition der Willigen steht" . Notfalls ohne Deutschland, wie 2003. Die angekündigten Verhandlungen in Minsk werden zur FARCE. Der Krieg ist von den Eliten gewollt. (Gefährlicher Selbstbetrug). Lest mal Lawrow's Rede und entscheidet selbst was davon zu halten ist.

Der Kriegstreiber John McCain und Co sind offensichtlich immer noch der Überzeugung, dass sie sogar einen atomaren Krieg gewinnen können. Aber uns Europäern werden die Sprengköpfe um die Ohren fliegen, die "US-Kriegsgewinnler" sind weit weg. Ist diese Journaille wahnsinnig geworden sowas mit zu spielen?? :wall:

Aber ... spätestens nach dem Abschluss von TTIP wird sich durch Aushebelung uns'rer Demokratie das Thema "Pressefreiheit" sowieso erledigt haben. Und nicht nur das. Dann Gute Nacht Deutschland, Gute Nacht Europa.
 
Zuletzt bearbeitet:

MikeBatt

Benutzer
Lügenpresse hin oder her, Fakt ist unsere Berichterstattung hier ist gänzlich anders als in der Schweiz zB, ich habe dort in einem Medienhaus gearbeitet und wenn man die gleiche Schlagzeile gelesen hat in der SHN und dann bei uns in Deutschland da fragte ich mich oft, ob die Redakteure aus Deutschland nicht schreiben dürfen wie sie wollen.

Meiner Meinung nach bekommen wir nur das vor die Nase gesetzt was wir lesen dürfen, ok mit dieser Meinung werde ich nicht so viele Befürworter haben , aber es ist doch so, die letzten 10 Jahre zeigen doch wie man den Deutschen mit primitivem TV und Radio immer mehr verdummen lässt und genau deswegen kriegen Menschen die noch eine eigene Meinung haben sofort eine mit dem Knüppel, die meisten Leute in Deutschland schwimmen mit dem Strom, oder ich vergleiche das mit den Lemmingen, immer dem Leittier hinterher auch wenn es den Abgrund runter geht.

Die Amis haben eh einen Schuss, die meinen immer noch sie wären die Weltmacht Nummer Eins, alle schimpfen auf Russland aber warum haben die Russen sich wohl die Krim gekrallt, die brauchen den Zugang zum Meer und das Risiko das die Amis sich breit machen an der Krim war nach dem Politwechsel in der Ukraine sehr gross, das kann sich ein Mann wie Putin nicht erlauben, der ein so riesiges Land regiert, er musste reagieren, ob uns das nun gefällt oder nicht.

Was das Freihandelsabkommen mit den USA angeht, da werden auch nur die Pferde Scheu gemacht, es wird so getan als ob es in den USA nur Müll zu fressen gibt, ich hab 2,5 Jahre da gelebt und weiss das die Lebensmittelkontrollen dort höher sind als bei uns, das Beispiel Chlorhähnchen ist doch ein Witz, die Menschen hier meinen die Hühner kriegen Chlor zu fressen, dabei werden die nur kurzzeitig damit gereinigt damit sie Keimfrei sind, was meint denn so mancher was hier in der EU passiert ?

Meiner Meinung nach sollte es diese Abkommen auch mit Russland geben und anderen Ländern auch, dann gibt es hier mal wieder Bewegung, der Endverbraucher in Deutschland wird doch von vorne bis hinten verarscht was Preise angeht, angefangen beim Frischfleisch bis hin zu Obst und Gemüse, alle glauben die Diskounter sind so preiswert, lachhaft ist das, aber egal ich werde zu OT grade.

Am Ende wäre mir ein Abkommen mit den Russen tausend mal lieber als eins mit den Amis
 

Radiokult

Benutzer
aber es ist doch so, die letzten 10 Jahre zeigen doch wie man den Deutschen mit primitivem TV und Radio immer mehr verdummen lässt
Es wird niemand gezwungen Unterschichten-TV a la RTL2 zu schauen. Warum es viele trotzdem tun, mußte erstmal die Leute fragen, die es tun. Bei dir scheint das ja auch eine gewisse Wirkung zu haben.

warum haben die Russen sich wohl die Krim gekrallt, die brauchen den Zugang zum Meer und das Risiko das die Amis sich breit machen an der Krim war nach dem Politwechsel in der Ukraine sehr gross, das kann sich ein Mann wie Putin nicht erlauben, der ein so riesiges Land regiert,
Ach so, weil das so ist, legitimiert das dann die "Rücknahme" der Krim? Vielleicht solltest du dein WeltBild eher mit der Welt und nicht mit der Bild erweitern.

Was das Freihandelsabkommen mit den USA angeht, da werden auch nur die Pferde Scheu gemacht, es wird so getan als ob es in den USA nur Müll zu fressen gibt, ich hab 2,5 Jahre da gelebt und weiss das die Lebensmittelkontrollen dort höher sind als bei uns, das Beispiel Chlorhähnchen ist doch ein Witz, die Menschen hier meinen die Hühner kriegen Chlor zu fressen, dabei werden die nur kurzzeitig damit gereinigt damit sie Keimfrei sind, was meint denn so mancher was hier in der EU passiert ?
Doch zuviel Bild gelesen? Darum geht es überhaupt nicht! Wenn überhaupt, ist das nur ein langweiliger Nebenkriegsschauplatz der Marke Bild. Fakt ist, wenn das Freihandelsabkommen so unterzeichnet wird, wie es derzeit angedacht ist, haben die USA Eingriffsmöglichkeiten in die hiesige Wirtschaft, die unkorrgierbar sind.

der Endverbraucher in Deutschland wird doch von vorne bis hinten verarscht was Preise angeht, angefangen beim Frischfleisch bis hin zu Obst und Gemüse
Ich empfehle dir dringend mal den nächsten hiesigen Bauern zu kontaktieren. Dann kannste dich mit dem mal über Milchpreise oder die Kosten für Obst- und Gemüseanbau unterhalten. Da wirst du sehr wahrscheinlich sehr erstaunliche Feststellungen machen, die dein kurioses Weltbild vermutlich schwer ins Wanken bringen könnten.

Davon unabhängig kannst du dich ja mal noch mit Monsanto beschäftigen. Dann weißt du auch, warum dieses Freihandelsabkommen so nicht geht!
 
Zuletzt bearbeitet:

Mannis Fan

Benutzer
Der "nächste hiesige Bauer" ist im großen Business der Lebensmittelindustrie aber lediglich ein Feigenblättchen. Die großindustrielle Produktion von Frischfleisch, Obst und Gemüse ist in jeder Beziehung ein Vergehen an der Schöpfung, das reißt der kleine, ehrliche Selbstvermarkter vom benachbarten Selbstausbeuterhof auch nicht heraus.
 

MikeBatt

Benutzer
Und schon geht es wieder los, Ich hab eine Meinung und die wird zum teil durch ganz dumme Sprüche platt gemacht, wenn Ihr alle so gut seit , dann geht doch in die Politik, ich kann das Gesabber von manchen hier echt nicht mehr ertragen, da wird mein Standpunkt zum Russen zertreten, da wird meine Meinung zur Krim zertreten , da erzählt man mir einen von wegen ich hätte zu viel Bildzeitung gelesen und BITTE lasst mich mit den hiesigen Bauern zu frieden, wenn ich diese Heulerei höre, kennt Ihr einen anderen Berufszweig wo Du Geld von Staat bekommst wennn es mal Scheisse läuft ? Die stopfen sich die Taschen voll, man seit Ihr blind ? Wenn ich mal nen schlechten Monat in meinem Gewerbe habe, kommt auch keiner und steckt mir Geld zu , sowas gibt es aber bei den Bauern, ja die armen Bauern mit den Taschen voller Geld, ganz ehrlich der einzige der hier wirklich eine klare Meinung hat ist Zwerg und ich hätte vor Jahren niemals geglaubt das ich mal einer Meinung mit jemandem der Links steht aber mittlerweile bewege ich mich immer weiter in diese Richtung und alle die den Russen als bösen Buben hinstellen glauben ja auch die Scheisse aus der Presse,unterhalte Dich mal mit Leuten die da waren in der Ukraine die neue Regierung ist keinen deut besser als die gestürzte und Klitschko hat sich als Marionette nutzen lassen. Frage mich echt was passieren muss damit so mancher mal wach wird , ich kann nur lachen wenn mir jemand Unwissenheit unterstellt, mir egal kann ich mit leben , ich war in all diesen Ländern und weiss was da abgeht aber nirgendwo ist die Bevölkerung so blind und stupide wie bei uns.
Da unten mall etwas wie in anderen Länder verfahren wird , nur wir sind so dumm und lassen alles mit uns machen
 

Anhänge

  • kanada.jpg
    kanada.jpg
    65,1 KB · Aufrufe: 9

StabsstelleIV

Benutzer
Und schon geht es wieder los, Ich hab eine Meinung und die wird zum teil durch ganz dumme Sprüche platt gemacht, wenn Ihr alle so gut seit , dann geht doch in die Politik, ich kann das Gesabber von manchen hier echt nicht mehr ertragen, da wird mein Standpunkt zum Russen zertreten, da wird meine Meinung zur Krim zertreten

Vielleicht, weil es vollkommener Bullshit ist?

Und nein, Dein Geschreibsel wird nicht inhaltsvoller, nur wenn Du Dir hier einen Wettlauf um das längste Posting abhältst.
Und nei, Dein geschreibsel ist mir in keinstrer Weise eine fundierte Argumentation Dir gegenüber wert.
 

Radiokult

Benutzer
@MannisFan
Ich sprach ganz bewußt vom nächsten Bauern, sprich den Selbstausbeuterhöfen, denn um die ging es mir. Das ist im übrigen auch etwas, was es dann nicht mehr gibt, denn dann hat alleinig Monsanto das Sagen in Sachen Landwirtschaft. MikeBatt kann sich in den USA ja mal umhören, ob er noch irgendwelche Landwirtschaftsbetriebe findet, die nicht von Monsanto kontrolliert werden oder davon abhängig sind. Er wird keine finden. Mit einer wie auch immer gearteten Marktwirtschaft hat das jedenfalls nichts mehr zu tun.

@MikeBatt
So leid es mir tut, aber es hat nichts mit Argumentation zu tun, wenn man irgendwelche, nicht zu Ende gedachten Brocken hinwirft. Eigentlich brauchst du dich dann nicht wundern, wenn man sich die Punkte an den "Brocken" raussucht, an denen du am einfachsten angreifbar bist. Was du da erzählst, liest sich (unabhängig davon ob es richtig ist oder nicht!) wie eine Propagandashow von RT. Und wenn man dann ein Gegenargument in den Raum wirft, reagierst du wie ein beleidigtes Kleinkind, statt darauf einzugehen und mich (oder wen auch immer) eines Besseren zu belehren. Der größte Teil der hiesigen User ist zweifellos lernfähig. Aber das was du hier versuchst, hat absolut gar nichts mit Diskussion oder gar Diskussionskultur zu tun.
 

Kobold

Benutzer
Tscha, Mike Batt, das ist halt schwierig in einem demokratischen Umfeld. Da äußert jd. seine Meinung und die wird tatsächlich diskutiert, abgewogen, mit Gegenargumenten versehen und: in einen Diskurs gebracht. Oops...

Seine Meinung äußern und Zustimmung erwarten ist nett. Tust Du offensichtlich. Zustimmung ist ja auch hübsch und schmeichelt vielleicht auch. Aber so einfach läuft es nicht. Und sollte es auch nicht, wie ich finde.

Ich gebe Dir mal einen Tip zum Thema "Diskussionskultur":

Für den Anfang reicht es völlig aus, wenn Du in Wikipedia oder Googel einfach mal nach dem Begriff "herrschaftsfreier Diskurs" von Jürgen Habermas nachliest. Ich erwarte nicht, dass Du Dich mit Hermeneutik beschäftigst und Dir dazu noch die Thesen von Hans Georg Gadamer anschaust. Oder im Stande wärst, das Ganze wissenschaftlich zu diskutieren. Muss alles gar nicht sein. Habermas auf Wiki-Ebene oder mit Erklärungen aus Lexika, die Du dann finden wirst, ist für den Anfang schon schwer in Ordnung. Mach einfach mal. Und dann frage Dich, warum Menschen mit Dir argumentieren und diskutieren. Und wie sie das hier weitestgehend tun.

Möglicherweise stellst Du dann fest, dass es rein gar nichts damit zu tun hat, dass Deine


(...)Meinung (...) zum teil durch ganz dumme Sprüche platt gemacht [wird oder werden soll], (...)

?
 
Zuletzt bearbeitet:
Zu dem Selbstbewusstsein, das man haben muss, um alljene, welche die eigene Meinung nicht gänzlich zu teilen gewillt sind, als unwissend und schlafend (der "Erwachet"-Ruf schwirrt in den letzten Monaten recht inflationär durch die Foren und soz. Netzwerke) anzusehen, kann man nur gratulieren. Herzlichen Glückwunsch! :thumbsup:
 

Raumschiff

Benutzer
Schaut Euch das Gequengel von MikeBatt im Laufenberg-Jubel-Thread an; das reichte seinerzeit schon aus, um sich ein umfassendes Bild zu machen. Da wundern mich die hiesigen, neuerlichen Ausfallerscheinungen nicht im geringsten.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben