DRS 2006 - mehrere Soundkarten


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo! Bitte nicht umbringen, habe Suchfunktion benutzt aber nichts gefunden.

Ich habe folgende Frage:

Ich besitze die Pro Version von DRS2006. Nun möchte ich im "OnAir Radio Studio" den einzelnen "Playern" jeweils eine Soundkarte zuordnen. (P1, P2, P3, Carts)

ist dies überhaupt möglich? Ich hab die ganze Konfiguration durchgerattert und nichts gefunden. Aber das muss doch möglich sein, oder?

Danke!

Christoph
 
#2
AW: DRS 2006 - mehrere Soundkarten

Hi!

Das geht nicht.
DRS ist hauptsächlich für automatisierte Webradioanwendungen konzipiert und da machen mehrere Ausspielwege keinen Sinn.

Schöne Grüße!

Robi
 
#4
AW: DRS 2006 - mehrere Soundkarten

Bin zwar nicht der DRS 2006 Support, aber so siehts aus:
DRS 2.x (STD und PRO) spielt immer alles über eine Soundkarte aus, und zwar über die Karte, die in den Windows-Systemeinstellungen als bevorzugtes Gerät eingetragen ist.
DRS 3.x beta (STD und PRO) hat zumindest im OARS eine Zusatzfunktion, die es ermöglicht mit Hilfe von Winamp auf einer anderen Karte Titel vorzuhören während die Sendung läuft. Ist zwar eine ziemlich kranke Konstruktion (Winamp muß als Ausgabegerät die "Vorhörkarte" eingetragen haben und wird dann quasi von DRS "ferngesteuert") aber funktioniert tatsächlich...
 
#5
AW: DRS 2006 - mehrere Soundkarten

Das ist nun ja gerade der Trick an der Sache, daß das Programm (als Mediaplayer-Aufsatz) mehrere (Spezial-)Karten überflüssig machen soll. Willst Du die Audio-Wege allerdings lediglich einzeln per Fader von Hand regeln, ist das kein Problem, das läßt sich über den Joystickanschluß des Ausspielrechners erledigen. Auf den Tasten liegen übrigens auch die 'Faderstartkontakte'.

Kleine Einschränkung übrigens, was die Auswahl der Ausgabe angeht: Man kann (meines Wissens auch in der Pro-Version) bei den Sound-Ausgabeeinstellungen im Programm festlegen, auf welchem Gerät (unter Windoof aka 'Mixer') die Soundausgabe erledigt wird. So kann man es schon einer bestimmten Karte zuordnen. Und auch bei der Mehrkartenversion muß man aufpassen, denn nach wie vor vertragen ich zwei SB-Karten nicht miteinander - es darf also maximal 1 Creative-Produkt im rechner stecken ...
 
#6
AW: DRS 2006 - mehrere Soundkarten

und das is genau der grund, der mich seit jahren davon abhält, mir dieses drs anzuschaffen. dass man dort NICHT so weit is endlich eine version rauszubringen, die auf solchen karten läuft, ist mir unverständlich - halbwegs semirprofessionelles radio läuft halt einfach mal über mehr kanäle, und nicht über eine einzige (!!!) soundkarte.
 
#7
AW: DRS 2006 - mehrere Soundkarten

Bei Sam kannste nach belieben die Soundkarten zuweisen. Ich habe drei Karten installiert. 2x gesteckte PCI + ONBOARD Soundchip zum vorhören.
Möchte keine Werbung für Sam betreiben aber für mich ist es zur Zeit das geilste Lowbudget-Programm was es derzeit gibt !
 
#8
AW: DRS 2006 - mehrere Soundkarten

Zitat von PMark:
Bei Sam kannste nach belieben die Soundkarten zuweisen. Ich habe drei Karten installiert. 2x gesteckte PCI + ONBOARD Soundchip zum vorhören.
Möchte keine Werbung für Sam betreiben aber für mich ist es zur Zeit das geilste Lowbudget-Programm was es derzeit gibt !
Steuerst du denn deine Sendungen gerne per Mausklick? Das ist doch absolute Kacke.

Also mein Problem mit einer Soundkarte bei DRS ist, dass die Droppers oft einfach zu leise sind, und ich das gerne per Mischpult(!), und nicht per Mausklick regeln will.

Wo sind denn die Soundausgabe Einstellungen bei DRS?
 
#9
AW: DRS 2006 - mehrere Soundkarten

@radioextreme:
ok - im semiprofessionellen mag das ja sein, im professionellen ist man dank digitaltechnik deutlich weiter - und hat die 'Soundkarte' schlicht ins Mischpult verlegt ...
Übrigens glaube ich nicht, daß Deine Software auf den ach soooo professionellen Soundkarten läuft. Unter professionell versteh ich Produkte wie die Mehrkanal-Digigrams. Und die Software dafür ist um Potenzen teurer als das hier besprochene ...


Die Soundeinstellungen findet man in der OARS im Bereich 'Set Output', links unten.

Das mit der Lautstärke beim Drop läßt sich dort auch einstellen. Und wie beschrieben, kannst Du Dir auch einfach ein paar Potis im Elektronikfachhandel kaufen, sie auf eine schöne Alu-Schiene schrauben und an Deinen Game-Port anschließen. Da wird absehbar nichts kratzen, aber alles sauber von Hand zu regeln sein ...
Nebenbei, wenns Dir ums regeln während eines Ramps geht, das geht auch schön über einen einzigen (Main-out-) Regler am Pult. Du hast schließlich dort immer das Sendesignal anliegen. Und redest doch sowieso über den auslaufenden wie über den startenden Titel, oder ???
Und Faderstart läßt sich schön über einen einfachen Tastkontakt auslösen. Denn im Endeffekt kommts doch nur drauf an, wann der jeweils nächste Titel gestartet wird - und wie laut er dabei ist. Alles andere ist schlaue Sendeplanung ...
 
#10
AW: DRS 2006 - mehrere Soundkarten

nicht unbedingt, es ist oft nur eine frage der einstellung. und ja - meine digigram läuft sehr wohl auch mit "herkömmlicher" soundkarte, sogar winamp macht keine macken.... nur eben drs nicht... *grml*
 
#11
AW: DRS 2006 - mehrere Soundkarten

Mit herkömmlicher Soundkarte? Das geht eigentlich immer ... ;)
Ich denke, Du meinst 'als herkömmliche Soundausgabe'.

Eines wundert mich, wie kriegst Du Winamp dazu, MEHRERE Kanäle GLEICHZEITIG zu steuern und EINZELN dabei zu regeln (wie oben beschrieben)? Ich staune!

Aber mal im Ernst:
Mit den np-Treibern kriegst Du auch ne Digigram unter Windows zum Normalo-Sound-fideln. Mußt nur das Wave-Device der np-Treiber als Output-Device unter Windoof anmelden (aka 'installieren'). Und dann unter DRS als Output-Mixer eben das Wave-Device Deiner Digigram angeben. (Es funktioniert definitiv, ich habs probiert!)
Dann fließt das Programm aus einem Deiner Digigram-Outputs. Aber eben - wie beschrieben - nur aus einem, was einfach in der Natur der Sache eines virtuellen Mixers liegt ...

Das Ding mit nur einer Creative-Karte im Rechner liegt übrigens daran, daß sich mehrere Creative-Karten generell nicht miteinander vertragen. Da ist die Firma Creative gefordert, nicht irgendein Programmierer. Natürlich läßt sich eine einzelne Soundblaster mit jeder anderen Karte in beliebiger Menge kombinieren... ...es darf halt unter den tausenden von anderen Soundkarten nur eine Soundblaster sein ...

So long
 
#12
AW: DRS 2006 - mehrere Soundkarten

lol :) du hast recht - i war wohl noch niht ganz munter, als ich das geschrieben hab! nun ja, ich sagte ja auch nicht, dass ich mehrere kanäle mit winamp zum laufen krieg! *g* zauberer bin ich (noch) keiner :)
naja, und dass das eben nur aus EINEM output kommt, weiß ich ja selber - und deswegen mag ich dieses drs ja auch nicht.. mir is das a bissl zu fitzelig, da alles mit der maus zu steuern und so am ton herumzumodeln... ursprünglich hab ich mir die digigram auch angeschafft, um eben so konflikte wie creative & creative zu vermeiden... nun mittlerweile hat sich mein webradio-projekt eh wieder zerschlagen, also was solls! ;)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben