Eifeler Radiotage


Philclock

Benutzer
Lass das mal die Profis machen, die gerne (teils mal wieder) Radio so machen wollen, wie sie es auch beruflich geliebt haben zu machen. Mein Gott, Dagmar Fulle mit eigener Musikauswahl, technisch betreut von Ulrich Bessler. Das ist wie "Familienfeier". Nachrichten mit Jürgen Kolb, VAT oder Martin Schlabs. Ach, war das schön!

"Ist das das maßgebliche Mikro?"

Mensch, so hab ich da noch gar nicht drüber nachgedacht.
Also muss der Frustlevel bei den alten Hasen richtig hoch sein.
Als Außenstehender denkt man manchmal nicht so weit.
Ich würde aber auch sagen, irgendwann sind die alten alle weg und
da wäre es doch toll, wenn man noch was von denen lernen konnte, meinst Du nicht?
 

lg74

Benutzer
Also muss der Frustlevel bei den alten Hasen richtig hoch sein.
Nicht unbedingt.

Manche erfreuen sich des Ruhestandes oder Vorruhestandes.

Manche haben Ventile wie z.B. die Eifeler Radiotage.

Manche erfreuen sich des Vorruhestandes UND solcher Spielwiesen wie es die Eifeler Radiotage sind.

Manche wissen wohl auch, einen Job nicht (mehr) zur Erfüllung des Lebens zu brauchen, sondern damit routiniert umzugehen, wie es viele andere Menschen tagtäglich auch machen (müssen).

Es gibt viele Wege.

da wäre es doch toll, wenn man noch was von denen lernen konnte
Gerade das kannst Du so gut wie kaum bei einem anderen Hörfunkprogramm über diesen Weg: https://vimeo.com/search?q=Eifeler radiotage - sogar mit "rewind and watch again". ;)

Bandabheber musste an neueren Maschinen aber nicht mehr manuell betätigen beim Umspulen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben