Eigener Internetradio-Stream?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hey ihr lieben,

ich habe folgendes.

Ich würde gerne meine eigene Show als Stream aussenden. Es soll aber nicht so wie bei Flatcast sein, das man nur "fertige" Lieder senden kann, sondern ich würde gerne live Senden (wie z.B. Rautemusik/TechnoBase.FM etc.).
Nun habe ich gelesen und gehört das man die Software auch kostenlos bekommt, man brauche nur einen Stream. Ich habe jedoch keine lust mir einen Stream für mich zu mieten, da ich nicht sehr häufug Zeit habe, also nicht jeden Tag oder so dann Senden würde.
Wäre nett wenn ihr mir helfen könnt ;)

Gruß
John
 
#2
AW: Eigener Internet Radio Stream

Probiers bei laut.fm.
Die übernehmen Technik und Rechtefragen und schalten im Gegenzug Werbung auf Deinem Stream.

Auch möglich: 1000mikes.de
Da muss man die Rechte an der Musik aber selber klären.
 
#4
AW: Eigener Internetradio-Stream?

kein Livestreaming, nur On Demand .. du lädst deine Tracks hoch oder nimmst welche aus Pool und der Player spielt diese Tracks ab.
Wenn du dich für laut.fm entscheiden solltest, stelle dich auf eine Lange Wartezeit ein, neue Aktivierungsschlüssel wird es wohl erst in paar Monaten wieder geben, es gibt Leute die warten schon seit 2 Jahren auf einen Aktivierungsschlüssel.

Wenn es um einen Gratis Stream geht (für Livestreaming), gibt es noch www.webradiogratis.com, hier bekommst du einen kostenlosen "Icecast" oder "Shoutcast" Stream für Max. 50 Hörer, aber hier musst du dich selbst um GEMA/GVL kümmern.
 
#5
AW: Eigener Internetradio-Stream?

Ah Okay

Danke schonmal! Es sollte mal einen Mix aus Laut.FM und webradiogratis.com geben ;)
Etwas was Kostenlos ist, ohne (privaten/direkten) GEMA kosten etc...
Aber soetwas gibt es wohl nicht?!
Schade ;)

Trotzdem schonmal Danke. Wer nochwas weis kann gerne noch noch später mal etwas dazu schreiben.
 
#7
AW: Eigener Internetradio-Stream?

Hier kann man streamen http://myradiostream.com

über diese seite kann man mit winamp über den edcast plugin streamen, oder man sucht bei google nach dem sam broadcaster,den bekommt man auch für umme

so kann man selbst Moderieren und musik streamen die man will,bleibt halt noch die GEMA
 
#13
AW: Eigener Internetradio-Stream?

Also etwas, wo du keine GEMA und GVL zahlen musst wirst du wohl eher nicht finden. Dafür gibt's halt nur Laut.FM. Falls du immer noch einen Stream suchst, kannst du dir auch mal Cloudspeaker anschauen. Die bieten ebenfalls kostenlose Streams an und können gegenenfalls auch bestehende Streams relayen...
 
#14
#15
AW: Eigener Internetradio-Stream?

Hallo,

privat betriebene I-net Radios gibt es einige im Netz. Dort wird nach DJ`s gesucht, die oft freie Hand haben über ihr I-net Radioprogramm zu entscheiden. Zum Beispiel mein Tipp: Das Radio bei www.will-chatten.de ermöglicht Leuten die Spaß am "Radio senden" haben ihren kostenfreien Auftritt als Dj, denn GVL und Gema werden von den Machern dort bezahlt.

LG Juergen
 
#16
AW: Eigener Internetradio-Stream?

Grundlegende Informationen für angehende DJ, Moderatoren, Radiomacher und Hörer über den Betrieb eines privaten Web Radios gibt es in einer Radiosendung bei www.will-chatten.de Nähere Infos: http://www.will-chatten.de/forum/2-mitteilungen/1244-fast-alles-ueber-dein-i-net-radio.html Wer zu spät kommt, kann das Manuskript im DJ Forum unter der gleichen Adresse nachlesen. Wer etwas zur Sendung beitragen möchte kann auch am Sendetag als Gast im Chat mitdiskutieren. LG Juergen
 
#17
AW: Eigener Internetradio-Stream?

Grundlegende Informationen für angehende DJ, Moderatoren, Radiomacher und Hörer über den Betrieb eines privaten Web Radios gibt es in einer Radiosendung bei www.will-chatten.de Nähere Infos: http://www.will-chatten.de/forum/2-mitteilungen/1244-fast-alles-ueber-dein-i-net-radio.html Wer zu spät kommt, kann das Manuskript im DJ Forum unter der gleichen Adresse nachlesen. Wer etwas zur Sendung beitragen möchte kann auch am Sendetag als Gast im Chat mitdiskutieren. LG Juergen
Sorry, ich habs vermasselt. Der Link funktioniert bis zum DJ Forum nur dann wenn man bei w-c angemeldet ist. Das Web Radio funktioniert natürlich auch ohne Anmeldung. Wer sich die angekündigte Sendung ohne Anmeldung anhören möchte schaltet sich bitte am Sa. 12.11.2011 um 16 Uhr ein. LG Juergen
 
#19
AW: Eigener Internetradio-Stream?

Hallo John,

ich hatte vor langer Zeit das gleiche Problem. Senden ja aber wo. Ich war erst bei den sogenanten "Internetradios" durch Zufall. Sie haben eine Radioseite mit PHP Fusion gebaut, wo sie dann noch die nötigen tools hinzugefügt haben, damit auch ein winziger Playknopf irgendwo auf der Seite zu suchen ist. Die Sendeleitung besteht aber meißt aus mehr Kandidaten als die Moderatoren selbst. Die Musik dieser Radios wird meißtens von den Internethörern gestaltet, dank der "Grussbox" die im roten Schriftzug auf fast jedem Radio zu finden ist. Die Moderatoren haben also eigentlich nur eine Funktion: Playliste erstellen und jeden Titel ansagen! Wobei doch eh die Titel im Player angezeigt werden. Da aber eigentlich eh der bekannteste DJ aller DJ's der AutoDJ ist, hat sich das mit dem moderieren auch erledigt. Und somit ist die Lebensdauer dieser Radios selten länger als 1 Jahr, wenn überhaupt. Mein Fazit, du wirst ein Radio suchen, damit du dort ab und zu Senden kannst, aber nach einer Weile suchst und suchst du wieder und wieder.

Also, wenn du ab und an Senden möchtest, dann versuch es doch mal bei freestreamhosting.org, da kannst du einen Stream zum 0 Tarif bekommen. Die Bedingung bei denen ist ganz einfach, deine Hörer müssen die Seite besuchen. Oder aber du meldest dich einfach mal bei mir, ich habe ein eigenes Projekt im Anlauf, was genau für solche Leute bestimmt ist ;)

Gruß Jonny
 
#20
AW: Eigener Internetradio-Stream?

@dj-jürgen

Ich frag mich schon die ganze Zeit, wie kann man ein vermeintlich ernst gemeintes Radioprojekt will-chatten und seine Moderatoren dann noch alle DJ AB, Dj Xy usw. nennen?
Wirkt auf mich gleich mal wie ein weieres Fun-Projekt mit einer Moderation ala "Ah soeben ist Susi im chat aufgeschlagen und wärend ich nun für euch DJ Bobo spiele knuddelt Maike mit Max", ohne das ich reingehört habe.

Was jedoch viel schwerer wiegt, ihr nehmt euch raus eine Infosendung zum Thema
Grundlegende Informationen für angehende DJ, Moderatoren, Radiomacher und Hörer über den Betrieb eines privaten Web Radios
machen zu wollen, obwohl ihr die Grundlagen selber nicht verstanden habt?

Beispiele:
1. über eurer Impressum freut sich jeder Abmahn-Anwalt, es genügt NICHT nur Name N. und eine Emailadresse anzugeben. Ins Impressum gehören mindestens vollständiger Name, Kontaktadresse, Emailadresse,Telefonummer oder andere Möglichkeit zur unmittelbaren Kontaktaufnahme. Ihr sollte euch dringend mal mit dem TMG (Tele Medien Gesetz) beschäftigen ;)

2. eure übermittelten Metatags sind der Witz schlechthin, z.B.
Herbert Grönemeyer (Will-Chatten-Radio: Auto DJ)
ich fang dir den mond (Will-Chatten-Radio: Auto DJ)
´s a lady (Will-Chatten-Radio: Auto DJ)
usw.
Eigentlich sollte der übermittelte Metatag aus Interpret - Titel bestehen und nicht nur aus Interpret ODER Titel (geht auch bei einem Autodj / Jukebox wenn man die Songs entsprechend Tagged)

3. Euer AutoDJ / Jukebox ist schlicht eine Katastrophe was den Pegel angeht
1. Song: Pegel schlägt durch die Decke und der Song clippt / verzerrt ohne Ende
2. Song: das gleiche Spiel
3. Song: Pegel ist viel zu niedrig
4. Song: siehe 1. Song.

4. Aktueller Moderator: Sa. 05. Nov. 2011 13:00 Uhr DJ Mela
Ich habe kein Wort verstanden von Ihrer Moderation da ihr Micro viel zu leise im Verhältnis zur Musik ist. (Musik voller Ausschlag, Moderation 40-50% Ausschlag beim Pegel)
Ich dachte eigentlich es wäre ein Problem mit dem AutoDJ / Jukebox, das die Metatags nicht richtig übertragen werden, Aber auch bei Mela werden entweder NUR Interpret ODER NUR Titel übertragen.
Bei Euch scheint wirklich niemand auf ordentliche Metatags zu achten.

8. Übermittlung von Informationen zur Rechtewahrnehmung

(a) Der Webcaster soll während, aber nicht vor der Übertragung die folgenden Informationen über
die Musikaufnahmen in einer Weise übermitteln, dass diese dem Empfänger auf einer hierfür
bestimmten Vorrichtung angezeigt werden: Titel der Musikaufnahme, ggf. Titel des Albums, auf
dem der Track enthalten ist, und Name des ausübenden Künstlers.

(b) Die Übertragung der Musikaufnahmen soll, sofern technisch realisierbar, begleitet werden von
der Übermittlung der in den jeweiligen Musikaufnahmen von den Rechteinhabern eingefügten
Informationen bezüglich Titel und ausübender Künstler.
Diese Verpflichtung gilt unter den in Nr. 6 genannten Voraussetzungen

Quelle: GVL Betriebsvorraussetzungen-Webcasting

Und ihr seid wirklich der Meinung, ihr seid die richtigen um
Grundlegende Informationen für angehende DJ, Moderatoren, Radiomacher und Hörer über den Betrieb eines privaten Web Radios
weiterzugeben, wenn ihr es selber nicht auf die Reihe bekommt? Ihr solltet erst einmal euren eigenen Laden in den Griff bekommen, bevor ihr meint Tips an andere weiterzugeben!

Arme Webradiozukunft
-MAD
 
#21
AW: Eigener Internetradio-Stream?

Hey Mad, schöner Bericht, nur solltest du jetzt noch denen vom will-chatten einen Link übermitteln, sonst kommen sie wohlmöglich nicht in den Genuß deiner Kritik. Ich mag solche Berichte wie deine, sehr positiv und vor allem geht es um das eigentliche Thema. Ich sehe solche Berichte als kleine Belustigung zwischendurch ;)
 
#22
AW: Eigener Internetradio-Stream?

Na ja, ich dachte ich schau mir den Laden, der da grundlegende Informationen weitergeben will, einmal an. Ich fürchte aber, der Post wird bei den Verantwortlichen von will-chatten auf taube Ohren (blinde Augen passt bei einem Posting wohl eher) stossen. Ich denke, man kann auch mit einfachen Mitteln, wie z.B. Sam und Headset, seinen Hörern ein gutes Programm liefern, wenn man ein wenig an sich und seiner Technik arbeitet und vor allem Lern- und Kritikfähig bleibt. (Auch, wenn ich damit wohl einigen Verfechtern des Standpunkts "wer mit SAM und Headset sendet sollte es gleich bleiben lassen" auf die Füsse trete) ;)

- MAD
 
#23
AW: Eigener Internetradio-Stream?

Na wenn du immer soviel Zeit aufwendest für Dinge die dir nicht so gefallen, wie sie gemacht werden, dann hast du ja eine Menge zu tun ;) Ich sollte auch Zentis mal eine Nachricht hier schreiben, daß deren Marmelade eigentlich viel zu viel Zucker enthällt, aber ich habe einen besseren Weg gefunden. Ich kaufe Schwartau und den Rest spar ich mir einfach... und mal ganz nebenbei, nicht das Material macht die Sendung, nicht was, sondern wie ;)
 
#24
AW: Eigener Internetradio-Stream?

Zitat von drmfanatist:
Also etwas, wo du keine GEMA und GVL zahlen musst wirst du wohl eher nicht finden. Dafür gibt's halt nur Laut.FM.
Doch: Radionomy ...ist eh viel besser, stammt ja auch aus Belgien! :D

@dj-juergen: Es ist ja hier bereits heftige Kritik geübt worden.

Nachdem ich eine Zeit lang in Euer Programm reingehört habe, muss ich leider sagen, dass diese in gewisser Weise gerechtfertigt ist.

Euer Stream kann ohne Übertreibungen als ein klassisches Beispiel für ein typisch deutsches Webradio herhalten: Die Musikauswahl besteht, wie bei gefühlten 80% aller Webradios aus deutschen Landen, vorrangig aus Schlagern und Dancetracks, und von den Moderatoren werden offenbar nur billige Headset-Mikrofone eingesetzt; wie bereits moniert worden ist, ist zudem der Pegel der Moderation im Vergleich zur Musik zu niedrig.

Was die musikalische Ausrichtung angeht rate ich Euch: Macht doch mal etwas anderes und versucht, damit zu punkten! - Folgende Projekte finde ich bspw. klasse: http://www.discoradioaction.eu und http://www.kultradio.eu ...nur mal als Anregung. ;)

Schlager- und Danceschleudern gibt es im Shoutcast-Verzeichnis doch zur Genüge!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben