Ein Leben ohne den WDR?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#3
AW: Ein Leben ohne den WDR !

Von mir aus könnte die gesamte ARD dichtmachen. Das ZDF auch. Den Münchener Tatort würde ich vielleicht anfangs etwas vermissen, aber sonst???
Allein: Was soll die Frage?
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
#8
AW: Ein Leben ohne den WDR?

alqi hat recht. wdr 5 ist ein juwel.
ich füge hinzu: wdr 2 ist journalistisch gut, musikalisch naja. auf wdr 3 finde ich die "themen des tages" ganz gut. aber den rest würde ich nicht vermissen.
also etwas mehr als die hälfte des programmlichen ausstosses der 5-6 wellen geht bei mir in die tonne.
 
#9
AW: Ein Leben ohne den WDR?

Jedenfalls hätten wir dann ne ganze Menge freier Frequenzen. Frage wäre nur, was dann da drauf sollte? Noch mehr NRW-Lokalradios? Nein danke.
 
#11
AW: Ein Leben ohne den WDR?

die frage meinst du doch nicht ernst?
falls doch:
vielleicht ein rockradio?
oder ein top 40- sender wie radio 538?
Doch, meine ich.:) Weil Rockradio und Top 40 Radio ist ja schön und gut, aber wo bekomme ich dann meine Bundesligakonferenz her und was ist mit Infos aus und über NRW? Die werden die Privaten nicht bieten können. Dann haben wir fünf Rockradios und 3 Top-40 Stationen und vielleicht einen Technosender, aber ist das wirklich so toll dann? Die Konsequenz wäre dann Werbung, Claimerei und Gewinnspiele an allen Ecken und Kanten und ob dann wirklich mehr (Musik-) Auswahl wäre, wage ich zu bezweifeln, wenn ich mir so die Playlisten der meisten privaten Dudler anschaue.

Eine Station wie 538 wäre sich toll, aber gibt es in Deutschland überhaupt einen vergleichbaren Sender?
 
#12
AW: Ein Leben ohne den WDR?

@dibeldie:

als Mitarbeiter im NRW-Privatfunk würde ich einerseits gut damit leben (80 bis 100 Prozent Einschaltquote), andererseits auch wieder nicht so gut (zunehmende Schlaffheit, Langeweile, fehlende Anstöße von außen, Ausruhen auf den eigenen Lorbeeren).
Und persönlich würde ich auch WDR 4 etwas vermissen, nur nicht die Operetten-Abende. Auch die Comedy in WDR1 und 2 ist manchmal ganz gut. Da ich aber in meinem Autoradio sowieso nur drei Sender programmieren kann und zu Hause Kabel habe, würde das gar nicht so großartig auffallen.
 
#14
AW: Ein Leben ohne den WDR?

Stell Dir vor, dieses Forum würde morgen schliessen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!:wall:

Im ernst: Ich hab 24 Jahre lang ohne WDR gelebt, ich würd es auch weiter aushalten.
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
#15
AW: Ein Leben ohne den WDR?

@tweety
am ende deiner ausführungen kam die entscheidende frage: gibt es in deutschland sowas wie radio 538.
hab ich bisher nicht gefunden, jedenfalls nicht mit diesem format. bei radio 538 wird eben nicht geclaimt, gibt es richtige moderatoren und musikalische abwechslung.
in deutschland schafft das in einem anderen format die rock antenne. mir fällt sonst kein anderer deutscher privatsender ein. alles totformatiert.

es wird sich nur dann was ändern, wenn die phantasiererhebungen der ma durch eine richtige reichweitenerfassung ersetzt wird.
 
#16
AW: Ein Leben ohne den WDR?

Zitat von Tom2000:
@tweety
am ende deiner ausführungen kam die entscheidende frage: gibt es in deutschland sowas wie radio 538.
hab ich bisher nicht gefunden, jedenfalls nicht mit diesem format. bei radio 538 wird eben nicht geclaimt, gibt es richtige moderatoren und musikalische abwechslung.
in deutschland schafft das in einem anderen format die rock antenne. mir fällt sonst kein anderer deutscher privatsender ein. alles totformatiert.

es wird sich nur dann was ändern, wenn die phantasiererhebungen der ma durch eine richtige reichweitenerfassung ersetzt wird.
Toll, wie es Tim 3000 immer wieder schafft, in die ewig gleiche Leier zu verfallen, ohne auch nur ansatzweise mit diesem Posting Bezug zum Ausgangspunkt zu nehmen! Ich finde es echt erstaunlich. Und wenn es nicht o traurig wäre, könnte man ihn fas dafür bewundern!

Allein, die Ausgangsfrage ist so blöd und hypothetisch, dass ich mich frage, weshalb hier ernsthaft ein Gedanke dran verschwendet wird. Aber wieder mal kann man hier die ewig gleichen Argumente austauschen.

@ Tom: Wenn dir 50 % des WDR-Angebots gefallen, dann stehste ja wirklich gut da! Denn niemanden wird das WDR-Angebot 100 % ansprechen. Soll es auch nicht! Ich bin beim MDR nicht mal mit 25 % zufrieden!
 
#17
AW: Ein Leben ohne den WDR?

hab ich bisher nicht gefunden, jedenfalls nicht mit diesem format. bei radio 538 wird eben nicht geclaimt, gibt es richtige moderatoren und musikalische abwechslung.
in deutschland schafft das in einem anderen format die rock antenne. mir fällt sonst kein anderer deutscher privatsender ein. alles totformatiert.
Finde ich ja nun gar nicht. RockAntenne klingt über weite Strecken lieblos moderiert und am Hörer vorbei. Da ist StarFM (Berlin) um Längen besser!

Ansonsten schließe ich mich SR2 an.
 
#18
AW: Ein Leben ohne den WDR?

Ist es nicht so, dass 70 Millionen Menschen in Deutschland ohne den WDR leben (wenn man mal den Internet und Sat-Empfang vernachlässigt)? Wie konnten die solange ohne den WDR leben? Sehr mysteriös alles.:eek:
 
#19
AW: Ein Leben ohne den WDR?

Ein Leben ohne Fußpilz?
Ein Leben ohne Tengelmann?
Ein Leben ohne Porsche Boxter?
Ein Leben ohne Karl Moik?
Ein Leben ohne Nieselregen?
Ein Leben ohne Lachsersatz?
Ein Leben ohne Racke-Rauchzart?
Ein Leben ohne Solidaritätszuschlag?
Ein Leben ohne Abgasuntersuchung?
Ein Leben ohne ohne?
 
#22
AW: Ein Leben ohne den WDR?

Ein Leben ohne den BR.
Ein Leben ohne den RBB.
Ein Leben ohne die privaten Nervensägen (AntBy, ffn, Regenbogen, FFH, Planet, SAW,PSR usw).
Und ein Leben ohne solch geistlose Threads.

Das wäre schön.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben