Eine "Lounge" für Linz


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Reges Interesse an der neuen Lokalradiolizenz für Linz konstatiert die Medienbehörde KommAustria. Beworben hat sich zum Beispiel ein alter Bekannter, freilich mit neuem Konzept: Energy-Kleingesellschafter Florian Novak will mit Lounge FM ein "Spartenprogramm mit Schwerpunkt auf Smooth Jazz, Soft Soul und Chillout-Sound" anbieten und sich so von den "diffusen Mainstream-Hit-Sendern" unterscheiden. Mit einem solchen Format sei "The Wave" in Los Angeles reichweitenstärkster Sender bei 25- bis 52-Jährigen. Seine Familienholding Jupiter hält 45 Prozent an Lounge FM, fünf gehören der Linzer Werbeagentur Upart, 50 der bayerischen Produktionsfirma Villa Media von Markus Lange- mann. Der betreibt etwa Klassik Radio Deutschland sowie in München und Nürnberg Radio Deluxe. Um die Frequenz 96,7 hat sich auch Energy beworben. (fid/DER STANDARD, Printausgabe vom 2.1.2004)
 
#2
großraum los angeles = 15 000 000 einwohner; großraum linz = 400 000 einwohner
schätze, dieser marginale unterschied soll dadurch ausgeglichen werden, dass die linzer natürlich wesentlich jazz-affiner sind als die doch etwas provinziellen bewohner von los angeles.
 
#3
Natürlich. Außerdem gibt es sicher online-Synergien sowie überproportionale Erträge durch werbeaffine Sinus-Mileaus. Außedem ist eine Vergabe an jeden anderen aus Nowak´s Sicht verfassungswidrig. Und was die Einwohnerzahl betrifft: Da hat Nowak ja bereits im Innviertel die Einwohnerzahl in seinem Antrag verdoppelt, leider ist es damals Lehofer aufgefallen...
 
#4
Ich wünsche Florian Nowak viel Erfolg und das notwendige Glück. So ein Format würd´ ich mir im übrigen auch für Wien wünschen. (PS: Auch beim Energy-Start in Wien gab es viele, die dem Sender zur übermächtig scheinenden Privat-Konkurrenz Antenne, 88.6 und RTL keine Chance gaben...)
 
#5
Energy ist ein in Frankreich sehr erfahrener Konzern, der seine Europaexpansion zum Leidwesen seiner Aktionäre vorantreibt, aber damit wahrscheinlich längerfristig Erfolg haben wird.

Novaks Lizenzanträge waren bisher schon formal falsch, was rtr und bks in etlichen Entscheidungen auch entsprechend festgehalten haben. Außer einer Mini-Beteiligung am Energy Wien (die im Rahmen einer 98 ex95er Zwangsfusionierung zustande kam) hat er wenig auf der Haben-Seite.

Seine TV-Lizenzanträge waren ebenso fragwürdig. Das alles gibt doch Anlass zur Skepsis, zumal es in Linz noch kein privates CHR und kein privates Schlager-Radio gibt. Daher sind Energy, HIT FM, Welle1 und Arabella die logischen Favoriten. (Fachliche Voraussetzungen, Finanzierbarkeit, Beitrag zur lokalen Meinungsvielfalt)

Die Bescheide kannst du auf www.rtr.at nachlesen.
 
#6
@fessler: Abgesehen von den von radiowatch angeführten mangelnden fachlichen und formalen Voraussetzungen von Novak halte ich schon das Projekt selbst für auf Dauer wenig erfolgsversprechend. Die notwendige kritische Masse würdest damit nicht mal in Wien erreichen. (Ähnliche Befürchtungen hege ich auch für das Projekt Airport-Radio in Wien)

Und wer hat anno 98 Energy wenig Chancen gegeben? Kann mich an diesbezügliches nicht erinnern. Nur weil sie nicht so ein großes Tamtam wie Antenne und 88.6 machten musste das nicht zwangsläufig heißen, dass sie nix zammbringen. Immerhin gabs den Sender schon damals in Frankreich und in Deutschland - mit Erfolg. Warum hätte das nicht in Wien auch klappen sollen? (wie es dann auch passiert ist)

Im übrigen halte ich Novak für einen Radiomacher, der gern möcht, aber nix zammbringt, ähnlich wie Andreas Sattler im TV-Bereich.
 
#8
Beim geplanten Lounge FM dürfte es sich um ein 1 zu 1 Format von Radio DELUXE aus München handeln.
Auf der Web Seite von Lounge FM gibts einen Live Stream von Radio DELUXE aus München, also recht viel neues wird dieser Sender nicht bieten..............
 
#10
Lounge Streaming

Es ist schon interessant zu beobachten, dass einer eine Lizenz für Linz beansprucht und auf seiner Website entsprechenden Optimismus versprüht, wenn er auf der anderen Seite nicht einmal eine Ahnung hat von Streaming. Denn, wenn man einen 128kbps-Stream anbietet, dann kann diese Musik nicht einmal ein ISDN-User ohen große und permanente Unterbrechungen hören. Hier fehlt es schlicht und einfach an KnowHow.
 
#12
Ich finde die Homepage auch toll, wobei mit meinem 56-KB-Modem funktioniert der Streaming auch nicht gscheit, aber für eine hörprobe hat´s allemal gereicht und

2. Wer Livestream mit Modem hört ist eh einer, der zuviel Geld hat.
Es ist sowieso gscheiten einen akzeptablen Streaming anzubieten als 0815"Kronehit"-(Der neue Sound wie aus dem Müll).
 
#13
Achja, und sollte das mit der 96,7 für Loungefm nix werden, dann schickt doch den Antrag auf 94,6 ein. Diese Frequenz ist gneauso gut wie 96,7, denn Bayern 2 hat 96,5, Bayern 3 94,4 und Radio Salzburg 94,8.

Und überhaupt, die RTR soll sich doch nicht so anstellen, die haben schon viel bessere Frequenzen z.B Salzburg 107,5 vergeben hähähä
 
#14
hi,

find die homepage ebenfalls sehr gelungen. ob dieses format in linz potential hat....das wird spannend.

aber ich finds gut das endlich wieder wer den mut hat was neues zu versuchen und hoffe es wird ein erfolg.

mfg
der radiofreak
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben