Einiges neu bei 1LIVE


walla

Benutzer
Da hast Du vollkommen Recht.
Simon Beeck schließe ich vom Einheitsbrei allerdings auch aus.
Und mit Malte Völz hat man eigentlich ein Riesentalent in der Hinterhand,
aber den lässt man bei Diggi versauern.
Stattdessen nimmt man Farahani und Schramm ins Hauptprogramm.
Unfassbar.
 

wupper

Benutzer
Ich musste letzte Woche zwangsläufig auf der Arbeit mir 1 Live anhören.

Man muss ja auch mal was für die jüngeren Kollegen machen.


Bei der 1 Live Übernahme war ich erschrocken. Ob das wirklich alles Hörerwünsche waren oder ob die Leute gekauft waren.

Die Playlist von 13 bis 14 Uhr hat mir gar nicht gefallen.

Tina Middendorf wirkte in der Sendung total überdreht.

Als ich damals regelmäßig 1 Live gehört habe gefielen mir Briesch und Imhoff wesentlich besser.

Na ja wenigstens bis 13 Uhr hatte 1 Live einige gute Lieder.
 

archi

Benutzer
Seit heute wird übrigens aus dem neuen Studio gesendet. Fand das alte eigentlich auch ziemlich modern (rein optisch zumindest, technisch hab ich da keine Ahnung von). Von mir aus hätte es gereicht, man hätte die alten PCs die noch mit Windows 7 liefen mal geupdated ;) Da haben es andere Sender aber deutlich nötiger, was man so in den Webcams sieht :)
 

Tomykitten

Benutzer
Zumindest GO wird komplett aus dem neuen Studio gesendet. Die Regler sind jetzt auf dem neusten Stand - Wie bei WDR2. Außerdem setzt man nun nicht mehr auf den RadioMax als Software, man nutzt nun die gleiche Software wie WDR2 und weitere Sender vom WDR.
 

Sektor

Benutzer
Heute sieht man den ganzen Tag über Farahani oder Bursche über die Webcam im neuen Studio. Ob die so viel üben müssen?

Ich denke für die Hörer wird sich nichts ändern.
 

Avox

Benutzer
1live, die ganzen WDR 2s und WDR 4 klingen über DAB plus gruselig. Wie kann man so etwas ernsthaft auf die Antenne geben? Die meisten Autos verfügen mittlerweile über DAB Empfang. So ein grottiger Klang wird doch schnell abgeschaltet, auch bei den noch vorhandenen 1Live_Hoerern... Ich verstehe den WDR nicht.
 

BennyNetzradio

Gesperrter Benutzer
Leuts. Da kann man sich zumindest in Köln und westlich davon selber helfen: Ein trennscharfes UKW-Radio fürs Auto organisieren. Seit zwei Jahren fahre ich einen AUDI mit einem von dieser Marke verbauten Radio. Das Teil ist grandios. Seitdem kann ich neben dem DLF, der nun auch mit weniger Interferenzen reinkommt, wieder Musikradio im Auto hören.

Ich bin schon viele verschiedene Autos gefahren oder war Beifahrer. Immer kackten die Niederländer und Belgier 15 KM vor Köln (von den NL nach Köln fahrend) ab. Meist durch "Störsender" des WDR, der mit jedem Programm eh tausendfach zu empfangen ist.

Je nachdem, wo man wohnt, sollte man vielleicht etwas mehr Geld in ein gescheites UKW-Radio investieren. DAB+ ist für mich keine Option. Klang Mist und programmlich gibt es nichts, was den Programmen unserer Nachbarn ebenbürtig wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:

Avox

Benutzer
Und wenn man ausserhalb der terrestrischen Reichweite fährt, ist Apple Carplay oder Android Auto eine gute Option. Steve Wright auf BBC Radio 2 am Nachmittag auf dem Nachhauseweg z.B...

Von DAB plus halte ich aber auch viel, von UKW im Auto, trotz trenn- und empfangsstarkem Diversitytuner, weniger...
 
Zuletzt bearbeitet:

Sektor

Benutzer
1LIVE ist nicht jung und nicht flexibel! Die Musik ist alternativlos und die Moderatoren langweilig. Bursche-Farahani Flop, Middendorf auch und viele mehr ebenfalls.

Aktuell ist es ab 10:00 Uhr wieder interessant 1LIVE zu hören. Benni Baurdick macht das sehr gut und auch Isterewicz und Ries sind sehr gut zurzeit.

Man sollte mal ein richtigen relaunch machen. Mehr ich Richtung Visualradio mit SocialMedia, mehr Musikabwechslung usw.

Ich finde es nicht schlimm wenn 1LIVE auch mal 90er oder älter spielt. Inzwischen hören selbst sehr viele Jugendliche gerne 90er 20er
 

Radiocat

Benutzer
@Sektor: Dieses Posting hätte auch schon 10 oder 15 Jahre alt sein können. Fazit: Bei WDR1 hat sich seither nichts fundamentales geändert...ausser, dass die abendlichen Spezialsendungen zum Teil weggefallen sind sowie Domian. Die Musik ist immer noch gleich und die Tatsache, dass auch Jugendliche gerne mal ältere Sachen hören, nicht weniger. Ich hatte vor 11 Jahren mal ein Schulradioprojekt betreut. Da gab es nicht wenige, die auf die Stones standen, ein Mädel hatte sogar allen Ernstes mal die Gombay Dance Band hervorgekramt. Und selbst fand ich anno 1992 mit zwarten 17 Jahren RTL Radio, den Oldiesender, ganz großartig.

Bleibt also alles anders in Nordkoreawestfalen.
 

BennyNetzradio

Gesperrter Benutzer
17 Jahr, blondes Haar, lalalalala. Tschuldigung. Das lief (auch noch) im Radio, als ich Kind war.

Zu RTL Radio mit Oldies-Format und Deinem Eindruck davon. Die waren tatsächlich gut. Titelpool, Jingles, Moderatoren - zu diesem Zeitpunkt war der Sender noch hörbar.

Grüße aus dem medialen Epizentrum von Nordkoreawestfalen.
 
Zuletzt bearbeitet:

archi

Benutzer
Deshalb moderiert Maike Graine vermutlich auch vertretungsweise Go und Rieß mit Istererewicz vermehrt im Nachmittag. Franziska Niesar ist übrigens auch schwanger.
 
Oben