EinsLive Playlist


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Habe mir eben mal die Einslive Playliste im Internet angeschaut.
Im Tagesprogramm fand ich in der Regel 1 Titel pro Stunde wegen dem ich einschalten würde (z.B. Punjabi MC, meine Verlobte ist aus Indien) und 1 Titel bei dem ich abschlten würde (z.B. die überall sehr beliebte Shania Twain). Der Rest: Mittelmaß!
 
#2
ja, und?! :D
sorry, aber der sinn deines threads erschließt sich mir nur bedingt...
ist es nicht immer so, das man es mit der musikauswahl eines senders niemals allen in jeder situation recht machen kann?! von der "besten musiK" im nrw-lokalfunk gefallen mir auch mehr titel nicht, als mich ansprechen. ist immer subjektiv....
aber ich verstehe noch nicht, welche diskussion du damit starten möchtest...oder bin ich zu blauäugig und schon mittendrin..?! M:rolleyes:
naja, nix für ungut.....

viele grüße,

alohasoul
 
#3
Radio NRW kann man sich doch nicht ernsthaft anhören. Und Einslive ist eben Geschmackssache. Werde mal 6 Stunden WDR 4 hören und dann hier reinposten, dass dort nur 1 Titel dabei war, der mir gefiel.
 
#4
Und es wird ausnahmslos JEDEN brennend interessieren, weil Musikgeschmack ja bekanntermassen total objektiv ist und verschiedene Meinungen in der Hinsicht absolut ausgeschlossen sind!
 
#6
Geschmack ist, wie alles im Leben, ja bekanntlich relativ.
Dem einen gefällts nicht, dem anderen schon.
Ich persönlich finde die Musik bei 1live auf jeden Fall besser als bei den NRW-locals, aber darüber zu diskutieren ist sowieso sinnlos, von daher

over and out.
 
#7
Ich hab's hier vor kurzem schon in einem anderen Thread angesprochen, aber ich finde Eins Live musikalisch einfach zu brav. Zwar immer noch besser, als das was radio NRW abliefert, aber so manche Softpop-Titel gehören für mich einfach zu WDR 2 oder ganz raus aus der Playlist.

Und es gab mal einen Sender im radio-NRW-Netzwerk, auf dem nach dem NRW-Verkehr ebenfalls oft "die beste Musik" angepriesen wurde, und diese dann auch tatsächlich kam, aber das hab ich ja eh schon hunderte Male hier erzählt...
 
#8
Hallo Wrzlbrnt,

Ich stimme Dir voll zu. EinsLive ist zwar besser als Radio NRW (was keine Kunst ist) aber in der Tat viel zu brav und berechenbar.
Gibt es eigentlich eine Chance, daß Powerradio wieder kommt und zwar diesmal auf Antenne? Es muß doch wirklich nicht sein, daß ich zu Hause auf 10 Frequenzen den gleichen Radio NRW Schrott empfangen kann.
 
#13
Also ich schaue ja ab und an im NRW-Forum vorbei und verfolge die Debatten. Aber: Es ist wohl mittlerweile klar, dass viele Radio NRW nicht ab können und viele mangelnde "Vielfalt" kritisieren.
Eins muss euch aber klar sein: Vielzahl ist nicht daselbe wie Vielfalt! So viel zu DEM Thema.
Tom, lieber Tom: Wie oft willste noch darüber jammern, dass es in Deutschland kaum wirkliche Spartenradios gibt und Holland und USA für dich als das Radio-Paradies gelten?

By the way: Würde ein Machtwechsel wirklich was ändern in Sachen Vielfalt?
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
#14
Mag ja sein, dass das in Sachsen noch nicht angekommen ist:
Musik, wie sie die Rock Antenne bringt, also neben wenigen sehr bekannten auch schlechter plazierte Rock Klassiker sowie Albumtracks und Modern Rock bis hin zu Blues Rock, ist hier in NRW nicht vertreten.
Nur ein Beispiel.
 
#15
War ja ne tolle Antwort...
:(
Ähm, in Sachsen gibts keine Rock-Antenne, das nur nebenbei. Aber was du mir mitteilen wolltest, ist mir etwas schleierhaft.

In Sachsen gibts im Übrigen keine Spartenradios, nur Dumdudelfunk. Das aber gleich 7 mal.
 

Wattenmeer

Gesperrter Benutzer
#16
Original geschrieben von Sachsenradio2

By the way: Würde ein Machtwechsel wirklich was ändern in Sachen Vielfalt?
Also wenns denn einen geben würde könnten immerhin die Versuche einer zweiten und dann landesweiten Kette (also keine Locals) durchzusetzen vorankommen.Bin aber eher pessimistisch diesbezüglich.Es stimmt in NRW gibts wenige Sender aber Radio NRW macht seinen Job immer noch besser als RTL (ob nun aus Luxemburg oder 89.0 ist egal)
 
#17
eine neue Radiokette würde zwar die Zahlder Sender erhöhen (also die Vielzahl der Sender würde steigen), ob es aber dadurch eine höhere Vielfalt gibt, möchte ich dann doch bezweifeln. Im Gegenteil, radio nrw würde wohl seichter werden und zum Claimsender mutieren. Wollt ihr DAS?
 
#18
So langsam kotzt es mich an, dass in jedem Forum irgendwann das Thema "fehlende Vielfalt bzw. fehlende Alternativen in NRW" aufgegriffen wird. Vor allem, wenn Einslive im Mittelpunkt steht, kommen immer dieselben Postings wie "...das wäre anders, wenn Einslive durch einen weiteren Privaten (Energy o.ä.) unter Druck geraten würde...", "...Einslive hat nur Erfolg aufgrund der fehlenden Alternativen...", "...Herr Steinbrück will das nicht...". Dieses Thema ist sowas von weichgekaut. Fehlt euch Radiomachern bzw. -Kritikern die Kreativität mal an anderen Punkten zu diskutieren? Könnt ihr gegebene Tatsache nicht mal endlich hinnehmen?

Hätte der Hund nicht geschissen, hätte er einen Hasen gefangen.
 
#20
@ senf

Tja und das sind immer wieder die selben Pappenheimer wie Tom 2000,die damit anfangen und immer wieder die Politik ins Spiel bringen oder die grundsätzlichen Bedingungen in NRW nicht akzeptieren oder daran herumnörgeln.Und dann kommen immer die Hinweise auf das holländische Radio,welches in seinen Augen bzw.Ohren ja so einmalig ist.Bei "Veronica" beispielsweise jagt ein Claim den nächsten,wenn ich dort auch nur eine Stunde lang zuhöre zittern meine Hände so wie nach 50 Kilo Koffein pur.
Tom 2000 scheint einfach nie begreifen zu können,dass die deutsche Radiolandschaft eine andere ist.Ebenso wie die türkische,die brasilianische oder die afrikanische.Und wahrscheinlich spricht Tom 2000 noch nicht einmal niederländisch und das ist der Grund,warum er dort alles so toll findet.Wenn der Moderator irgendetwas sagt,versteht er es nicht und denkt hinterher:"Boooaaa eyyyy,is dat geil,wat der für ne Stimmung macht",nur er hat nicht verstanden was der Mod erzählt hat.
Falls er es doch verstehen sollte,dann sollte er sich lieber im holländischen Radioforum austauschen,da würde dann nicht so vielen Leuten schlecht,wenn sie im thread schon den Namen Tom 2000 lesen.
Und Tom,bitte bitte bitte antworte nicht wieder auf meinen Beitag.Ich nehm auch alles zurück,alle deutschen Radiosender sind Scheiße,EinsLive hat nur Erfolg weil die Konkurrenz fehlt und es lebe Holland und deren Radiokultur.Ich bin ja einsichtig.
Schreib doch lieber mal,wann Du in den Urlaub fährst und wir hoffentlich mal einen thread ohne holländische Gefühlsausbrüche geniessen können???
 
#21
@ senf:

Hätte der Hund nicht geschissen, hätte er einen Hasen gefangen.
erwischt, nicht gefangen :))

zurück zur playlist, oder welches thema wird hier behandelt???

und im internet gibt es eine menge gute spartenradios, die aber auch nur da überleben können, denn eine abstahlung via ukw (z.b. in einem ganzen bundesland, ich rede nicht von bundes"stadt"!) würde diesen sendern das finanzielle genick brechen. ö-r-radio schafft gebühren-arbeitsplätze und p-radio schafft kohle für investoren ran. nicht mehr, nicht weniger hier.

weiterhin guten empfang! (besonders im ost-ruhrgebiet :))
 
#22
Heute morgen lief auf EinsLive
DJ Sammy mit Sunrise, manchmal bringen sie schon etwas Gutes. Denn trotz seiner vielen Schwächen ist EinsLive eines der besseren deutschen Radioprogramme.

Noch ein paar Worte zu Tom 2000. Ich stimme dem was er zur Radioszene NRW sagt voll zu. In den Niederlanden kenn ich mich nicht so aus aber was hier im Vergleich zu Großbritannien im Radio abgeht ist stümperhaft. z.B.der obige DJ Sammy song wurde durch einen saudummen, unprofessionellen Kommentar direkt wieder kaputtgemacht. Und als nächstes lief mit Pink, God is a DJ, ein Tiel, der direkt eine ganz andere Schiene bedient.

Die Einstellung, es ist hier nun mal so, da kann man eh nichts ändern also finden wir uns damit ab ist typisch deutsch und ätzend. Genau dies ist der Grund warum Deutschland im Radio (und in vielen anderen Bereichen) Ländern wie Großbritannien oder Belgien oder Holland oder den USA hinterherhinkt. Leute mit Innovation und Rückgrat sind gefragt, die auch einmal den Mund aufmachen wenn etwas Schrott ist und auch Verbesserungsvorschläge bringen.

z.B.für NRW wäre das: Zerobase, Umwandlung von Radio NRW in einen landesweiten Sender ohne lokales, in jeder größerren Stadt ein nichtkommerzieller Lokalfunk wie in NL, alle anderen Frequenzen werden frei vergeben. In Köln, Düsseldorf oder dem Ruhrgebiet wäre dann genügend Platz im Frequenzband für gute Spartenprogramme, so daß der Dance Fan, der Rock Fan, der Schlager Fan und der Shania Twain Fan (ja, selbst den gibt es) alle ihren eigenen UKW Sender haben und zufrieden sind.
 
#23
Ich bin dafür, daß der WDR ein Siebtes Programm "WDR Schalt ab" startet und da
alles sammelt, was Würgereiz auslöst: Also von Daniel Kübeleimer über Ralph-Siegel-Songs bis hin zu Shania Twain und Britney Spears.
 
#24
@Radiocat: Teile eines solchen Programms (zumindest die genannten Interpreten) laufen bereits auf dem 1. WDR-Hörfunkprogramm über das hier bereits lang und breit diskutiert wird. ;) Es wäre im Übrigen dann das bereits Neunte.

Daß Power Radio zurückkäme, würde ich mir mehr als wünschen, aber das Projekt dürfte wohl endgültig tot sein. Auf UKW hätte Power Radio in seiner früheren Form sicher große Chancen, wahrscheinlich wäre es dann aber schön durchformatiert und glattgebügelt werden, die meisten progressiveren Rock- und Dance-Titel wären gekickt worden, die Rotation würde auf 2-3 Stunden verkleinert, usw.

Die Frage ob man in einem CDU/CSU-geführten Land eine größere Vielfalt bekäme, finde ich aber spannend. In Baden-Württemberg oder Bayern z.B. gibt es durchaus eine gewisse Auswahl an Programmen. Es werden zwar auch dort nicht überall alle Sparten abgedeckt, aber insgesamt wirkt dort doch vieles weniger steif und festgefahren als in NRW. Besonders das DAB-Angebot in Bayern ist für den interessierten Radio- und Musikfreund durchaus interessant und vielfältig.

Im Übrigen noch folgende Frage: Wird der Power-Radio-Selector/-Sendecomputer bei radio NRW eigentlich noch benötigt?
 
#25
Ich zappe mich grad so durch und plötzlich lande ich auf WDR 2 welcher grade "Bananafishbones - Come to sin" spielt. Diesen Song hätte ich bislang höchstens auf Eins Live erwartet. Durchaus feines Lied wie ich finde, allerdings zeigt dies für mich noch stärker die zu starke Verschachtelung zwischen Eins Live und WDR 2...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben