"Eisalarm" auf allen Kanälen


radiorosi

Gesperrter Benutzer
#1
Ab einer gewissen Temperatur rufen dieser Tage immer mehr Sender "Eisalarm" aus. Unter den Stationen, die sich bislang daran beteiligt haben, waren beispielsweise SWR 3, Bremen Vier und diverse NRW-Lokalstationen.
Beispiel "Bremen Vier": https://tinyurl.com/y8l6zgmo

Hat da ein Berater seine sensationelle Idee direkt an einen ganzen Haufen von Sendern verkauft?

Was haltet ihr von der Aktion? Ist es nicht wieder der übliche Weg, wertvolle Sendezeit mit sinnlosem Nippes zuzupflastern?
 
Zuletzt bearbeitet:
#2
SWR 3, dass öffentlich-rechtliche Sommerradio, hat ja auch schon in den letzten Jahren bei Hitze Eis verschenkt. Toll. Und einfach erfrischend, dazu die Superhits im Sommerradio, da stört selbst der Sonnenstich nicht.
 
#4
Ach Rosi, eine Eisaktion im heißen Sommer, diese Idee ist erstens uralt, wie viele andere Ideen auch, zweitens nicht besonders originell und drittens, dafür braucht es definitiv keine Berater. Das Wort Berater hat in diesem Forum sowieso den Stellenwert des Teufels.

Wie fast alles im Leben, wenn es gut gemacht und umgesetzt wird, funktioniert ist und macht dem Hörer Spaß. Wenn, nicht dann ist es mehr als belanglos. Genauso könntest Du fragen: In einem Restaurant steht Wiener Schnitzel auf der Speisekarte, was haltet ihr davon? Erfahrungsgemäß würden Veganer wohl fast alle sagen, geht gar nicht...

Kostbare Sendezeit? Was soll das sein? Soll mir der Moderator stattdessen aus dem Neuen Testament oder dem Koran vorlesen? Oder ne geklaute Musikmoderation aus Wiki nachplappern? Verkehrsmeldungen aus Bayern wenn ich in Berlin wohne? Oder Wasserstandsmeldungen, obwohl ich kein Boot habe?

Es ist gerade die Stärke von Lokalsendern Aktionen schnell und direkt vor Ort umzusetzen. Wie immer im Leben, man es können und nichts ist peinlicher als abgekupferte Schmalspurausgaben vorn 104.6 RTL, die ihre Ideen alle aus USA sich holen. In meinem Bücherregal stehen immer noch zwei Bücher über alle Arten von Promos. Da sie vor der Web-Zeit geschrieben wurden, steht darüber noch nichts. Also, da braucht es keine Dunkelmänner oder -frauen.
 

radiorosi

Gesperrter Benutzer
#5
"Eisalarm" ist ok, wenn er gut gemacht ist? Was verstehst Du darunter?

Wenn ich Lust auf Eis habe, gehe ich zum Eisschrank.

Mache ich das Radio an und schalte einen mehr oder weniger erfolgreichen Unterhaltungssender (Richtung Hot AC/Top 40) ein, wünsche ich mir ein breites Musikangebot (wie auf NPO 3FM), Beiträge tagsüber und Spezialsendungen abends zu den historischen Wurzeln heutiger Musik (z.B. Blues) oder zu erfolgreichen Künstlern und Bands. Und tagsüber darf gerne gespielt werden, wenn die Hörer mit Wissen und Können glänzen müssen, um zu gewinnen. Habe auch nichts gegen humoristische Einlagen, wenn damit Urban Priol und nicht Andreas Müller gemeint ist.

Die ARD stellt einen immer vor die Wahl: Kultur oder Schrott. Dazwischen gibt es wenig bis nichts.
 
#6
Bin froh über tolle Eispromotions, zeigen sie doch, dass Radio durchaus Inhalte zu bieten hat (wenn ich mal die Vergänglichkeit dieses Aggregatzustands vernachlässige)
 
#9
Komm, weiser Gelehrter aus dem fernen Osten, lass uns darauf noch ein bisschen Herumhacken. Habe schon länger nicht mehr über den Unsinn des Verkehrsfunks gelästert und suche immer nach Verbündeten bei diesem Thema..
Ach Manni, bekanntlich bin ich ja ein hochfrequenter DLF-Hörer. Es ist einfach irre wie in Köln Radio gemacht wird. Große Teile des Hörermodells beruhen auf dem Nutzungs- und Informationsverhalten vor 25 Jahren. Nun denn, man lebt ja von Gebühren und nicht von Werbeeinnahmen. Da muss man noch weniger an den Hörer denken.

Der Verkehrsfunk ist nun einmal die harmloseste eines bisweilen wahnsinnigen Programmings. Inhaltlich, 70% aller Staus sind Dauerbaustellen aus den Verkehrspolizeimeldungen, die eigentlich jeder Hörer aus dem Sendegebiet kennt. Ad hoc Durchsagen, die Sinn machen könnten, gibt es natürlich nicht - das Programmschema ist sakrosankt. Mit anderen Worten, in der Summe sind 95% aller Meldungen für autofahrende Hörer irrelevant. Dazu kommen noch die Hörer die nicht Autofahren. Auf der anderen Seite habe ich z.B. Google Maps, das mir in Echtzeit Staus + Umleitungen anzeigt. Ich rede mal gar nicht davon, wie man Autos noch vernetzen will + wird. Verkehrsfunk wird eigentlich nur noch von Börsenmeldungen (Kursen) getoppt. Absolut irre, aber kein Chefredakteur traut sich daran.

Aber ob ich hier schreibe oder in Köln fällt eine Tür zu. In gefühlt 20 Jahren kreist in Köln der Berg und die Maus, wir verzichten auf den Verkehrsfunk, wird geboren. Die ö/r Struktur schafft eben nicht Innovationsfreude. Lieber macht man Mikado-Radio, wer sich zuerst bewegt hat verloren. Das ist der eigentliche Betrug an dem Hörer. Der Apparat gefällt sich selbst.

Ja was ist eine gut gemachte Programm Aktion oder Promotion?

Erstmal ist es Geschmackssache. Über Geschmack, Stil und Lebensart lässt sich nicht streiten, denn entweder hat man es oder es wird nie was.

Ich mache es mal an einem Beispiel fest: Kampf der Geschlechte (ich fand es persönlich schrecklich) war auf 104.6 RTL eine starke und beliebte Aktion. Die zahllosen Billigkopien bei kleineren Provinzsender waren zumeist im besten Fall peinlich. Will sagen, auch Trash muss mit viel Aufwand produziert werden. Ein echter Radio-Moderator macht eine Eisaktion eigentlich mit Links, ein paar pointierte Sprüche, witzige Teilnahmebedingungen und schnell ein paar Eislieder eingebaut. NEIN: Nicht Like is in the Sunshine! Das ist gutes Lokalradio, schnell gemacht und immer mit einem guten Schuss Selbstironie.

Tja, oder du hast am Mike so eine Rummelplatz-Plaudertasche oder ein VT-Papagei, dann sind wir schnell in der Rubrik SchleRaaZ (schlechtestes Radio aller Zeiten).
 
Zuletzt bearbeitet:
#11
Der Verkehrsfunk ist nun einmal die harmloseste eines bisweilen wahnsinnigen Programmings. Inhaltlich, 70% aller Staus sind Dauerbaustellen aus den Verkehrspolizeimeldungen, die eigentlich jeder Hörer aus dem Sendegebiet kennt. Ad hoc Durchsagen, die Sinn machen könnten, gibt es natürlich nicht - das Programmschema ist sakrosankt. Mit anderen Worten, in der Summe sind 95% aller Meldungen für autofahrende Hörer irrelevant. Dazu kommen noch die Hörer die nicht Autofahren. Auf der anderen Seite habe ich z.B. Google Maps, das mir in Echtzeit Staus + Umleitungen anzeigt. Ich rede mal gar nicht davon, wie man Autos noch vernetzen will + wird. Verkehrsfunk wird eigentlich nur noch von Börsenmeldungen (Kursen) getoppt. Absolut irre, aber kein Chefredakteur traut sich daran.
Ich folge Dir, ich like Dich, ich vernetze mich mit Dir, ich überschütte Dich mit Freundschaftsanfragen, denn Du bist endlich, endlich der Erste, der hier ausspricht, was ich schon seit Jahren predige.
 
#12
Der Verkehrsfunk ist ein Pseudo-Service - extrem billig zu produzieren (den Content kriegt man für lau) und gleichzeitig zählt es zum (vorgeschriebenen) Wortanteil. Zudem hat man die Möglichkeit, noch zigmal den Sendernamen und Slogan zu penetrieren.

Warum also sollten die Sender damit aufhören?

Für mich brauchte gar kein Sender Verkehrsfunk bringen...
 
#13
Ich folge Dir, ich like Dich, ich vernetze mich mit Dir, ich überschütte Dich mit Freundschaftsanfragen, denn Du bist endlich, endlich der Erste, der hier ausspricht, was ich schon seit Jahren predige.
Manni, zuviel der Ehre für einen alten Chinesen.

@U87, die Argumente kenne ich. Es ist stets das gleiche, warum was ändern, läuft doch so gut, war schon immer so, wir haben das im Griff. Irgendwann kommt dann der Game-Changer und nichts mehr ist mit im Griff haben. Die Innovationskraft des Deutschen Radios liegt irgendwo bei Null-Komma-x Prozent.
 
#15
Wenn auch ich nicht in der Lage bin, vier Minuten Verkehrsmeldungen unbeschadet zu ertragen, so ist eine soforte Warnmeldung z.B. wegen Falschfahrer nach wie vor sinnvoll. Das kann mit Programmunterbrechung und der Anrede "Achtung! Autofahrer: auf der A soundso...." kein Navi leisten. Stauwarnungen bis auf 10 Meter genau, Zeitverzögerungen im Minuten-Coundown, Alternativ-Routen und Ähnliches mehr, das wiederum kann kein Radiosender. Kann man sich mal bitte auf das konzentrieren, was konkurrenzlos ist?

Noch 28° in meinem Büro, im meiner Tiefkühle liegt noch ein Magnum....
 
#16
Genau, das ist doch der Punkt bei den Servicemeldungen, die sinnvoll sind. Eine schier endlose Aufzählung die an absurdes Theater erinnert. Noch besser, weil absurder, ist der Wetterbericht des DLF. Es gibt eine Redaktion, eine Chefredaktion, zahlreiche Gremien, eine Frauenbeauftrage, einen Behindertenbeauftragten, einen Ausländerbeirat und was weiß ich noch. Nur scheinbar stellt sich keiner die wirklich intellektuell nicht schwierige Frage: Wie müssen Service-Elemente im Web- und Smartphone-Zeitalter strukturiert werden? Sicher, es gibt immer noch Menschen, gerade ältere, die haben kein Web oder Smartphone, das kann man nicht marginalisieren. Aber, Service-Elemente die Info-Trash sind, nutzen einem 78-jährigen Opa Puhvogel auch nichts.

Marktwort hat mal gesagt: "Fakten, Fakten und immer an den Leser denken." Bei den Öffis ist die Parole wohl: "Scheißegal, wir machen doch nicht Programm für den Hörer, wo kommen wir denn da hin. Wir haben eine Mission."

Die stetig fließenden üppigen Gebühren machen eben träge und selbstgefällig. Denn genau genommen verwaltet sich der Apparat mehr oder weniger selbst. Die Gremien passen auf das die Grundausrichtung auf Linie ist. Das ist keine Zensur. Sondern man setzt weit vorher ein. Aber man will natürlich pflegeleichte Intendanten und andere Führungskräfte, die den Mainstream, je nach Partei oder NGO-Fahne, nicht verlassen.
 
#17
Und wenn es jemand wagt, dieses Perpeteum Mobile der selbstreferenzielen Existenzbegründung kritisch in Frage zu stellen, z.B. bei den Themen Doppelstrukturen, Wasserkopf, Programmauftrag, Grundversorgung, dem droht das Totschlagargument vom Angriff auf Demokratie und Pressevielfalt, und schon ist jede Diskussion beendet.
 
#18
Grundversorgung und Programmauftrag, die Begriffe sind so irre und Deutsch im besten Sinn des Wortes. Mir fällt da nur Eckard Henscheid und die Trilogie des laufenden Schwachsinns ein. Aber was will man von einem Volk erwarten, das Raucherzonen auf einem Bahnsteig im Freien mit gelben Linien kennzeichnet und alle halten sich daran? Ein Volk, das jahrzehntelang zum feiern in den "Partykeller" ging. Wo junge Männer auf Bahnhöfe von jungen Frauen mit Plüschtieren beworfen wurden. Weltweit einzigartig! Die Öffis sind genau richtig, 80% der Deutschen haben nichts besseres verdient.
 

radiorosi

Gesperrter Benutzer
#19
Warst Du schon mal in den USA und hast Dir das dortige Elend auf nahezu allen Kanälen angeschaut und angehört? Die halbstaatlichen Programme NPR (Radio) und PBS (TV) einmal ausgenommen. Mehr Volksverdummung ist nicht möglich.
 
#20
NPR hat in einigen Märkten eine starke Marktstellung, wenn ich mich nicht irre zwischen Platz 2 und 5. Das ist sehr gut. Übrigens, recht viele Öffi-Beiträge über die USA kommen von NPR und werden vom Korrespondenten umgebaut.

Ja, Du hast Recht in den USA ist alles schlimm. Dumm nur das sie HBO, CNN, Amazon Prime, Netflix entwickelt haben. Das ist ja ganz schreckliches Fernsehen. Will auch keiner sehen, oder?
Dann schauen wir mal nach Boston, der Markt ist von der Größe her mit Hamburg oder München vergleichbar.

Quelle radio-locator.com.

There are 91 radio stations that maybe within distant listening of Boston

Schon klar, dass ist eine Einheitssoße: ganz dröge, gar keine Auswahl und nur Kommerzradio. Das trifft bestimmt besonders auf die Uni- und College-Radios zu, oder? Da ist auch auf dem AM-Band noch was los. Aber, alles schlimm in den USA und der Präsident ist ganz böse!

Nur so by the way, Volksverdummung wurde den Amerikanern schon vom III. Reich unterstellt. Nach dem Krieg schlug die DDR in die gleiche Kerbe und die deutsche Kulturelite, die bekanntlich mit Diktaturen nicht so ihre Probleme hatte, argumentierte ähnlich. Einer der intellektuellen Säulengötter, Theodor W. Adorno verachtete Jazz. Na ja, war auch nur eine der wichtigsten Musikströmungen und die Musik einer benachteiligten Minderheit in den USA.

Das schöne ist, diesen Unsinn kann man heute noch nachlesen. Bekanntlich ist die Rache des Journalisten das Archiv.

Ich würde radiotechnisch gesehen lieber in den USA leben. Im Gegensatz zu Deutschland haben die auch etliche verdammt gute sehenswerte Filme übers Radiomachen drehen können. Aber gut, dass wir auch einmal darüber gesprochen haben

Call Sign Freq. Dist./Signal City School Format

WERS 88.9 FM 2.7 mi.Signal Strength 5 Boston, MA Emerson College College

WGBH 89.7 FM 7.7 mi.Signal Strength 5 Boston, MA Public Radio

WZBC 90.3 FM 4.5 mi.Signal Strength 4 Newton, MA Boston College College

WBUR 90.9 FM 7.6 mi.Signal Strength 5 Boston, MA Boston University Public Radio

WMFO 91.5 FM 6.1 mi.Signal Strength 2 Medford, MA Tufts University College

WMLN 91.5 FM 5.7 mi.Signal Strength 3 Milton, MA Curry College College

WUMB 91.9 FM 5.5 mi.Signal Strength 4 Boston, MA University of Massachusetts - Boston Adult Album Alternative

WPRO 92.3 FM 40.7 mi.Signal Strength 3 Providence, RI Top-40

WXRV 92.5 FM 31.2 mi.Signal Strength 5 Andover, MA Adult Album Alternative

WBOS 92.9 FM 1.8 mi.Signal Strength 5 Brookline, MA Alternative

WSNE 93.3 FM 33.1 mi.Signal Strength 3 Taunton, MA Hot AC

WEEI 93.7 FM 15.4 mi.Signal Strength 4 Lawrence, MA Sports

WHJY 94.1 FM 37.0 mi.Signal Strength 3 Providence, RI Rock

WJMN 94.5 FM 7.0 mi.Signal Strength 5 Boston, MA Hip Hop

WZMR (LPFM) 94.9 FM 4.9 mi.Signal Strength 4 East Boston, MA Variety

WZMW (LPFM) 94.9 FM 4.9 mi.Signal Strength 3 East Boston, MA Variety

WHRB 95.3 FM 2.7 mi.Signal Strength 5 Cambridge, MA Harvard University College

WLVO 95.5 FM 37.0 mi.Signal Strength 2 Providence, RI Christian Contemporary

WZID 95.7 FM 52.3 mi.Signal Strength 2 Manchester, NH Adult Contemporary

WATD 95.9 FM 24.5 mi.Signal Strength 2 Marshfield, MA Adult Contemporary

WSRS 96.1 FM 41.6 mi.Signal Strength 2 Worcester, MA Adult Contemporary

W242AA (WGBH) 96.3 FM 2.8 mi.Signal Strength 5 Beacon Hill, MA Public Radio

W243DC (WXRV) 96.5 FM 6.7 mi.Signal Strength 4 Needham, MA Adult Album Alternative

WBQT 96.9 FM 1.8 mi.Signal Strength 5 Boston, MA Urban Contemporary

WJFD 97.3 FM 48.5 mi.Signal Strength 2 New Bedford, MA Ethnic

WKAF 97.7 FM 7.7 mi.Signal Strength 4 Brockton, MA Urban Contemporary

WCTK 98.1 FM 49.1 mi.Signal Strength 1 New Bedford, MA Country

WBZ 98.5 FM 7.0 mi.Signal Strength 5 Boston, MA Sports

WPLM 99.1 FM 31.5 mi.Signal Strength 3 Plymouth, MA Adult Contemporary

WCRB 99.5 FM 23.9 mi.Signal Strength 4 Lowell, MA Classical

WBRS 100.1 FM 9.2 mi.Signal Strength 2 Waltham, MA Brandeis University College

W262CV (WROL-AM) 100.3 FM 2.8 mi.Signal Strength 5 Boston, MA Religious

WZLX 100.7 FM 1.8 mi.Signal Strength 5 Boston, MA Classic Rock

WGIR 101.1 FM 52.2 mi.Signal Strength 2 Manchester, NH Rock

W267CE (WJIB-AM) 101.3 FM 5.2 mi.Signal Strength 4 Cambridge, MA Nostalgia

WBWL 101.7 FM 7.6 mi.Signal Strength 5 Lynn, MA Country

W271CG (WRYP) 102.1 FM 5.5 mi.Signal Strength 4 Quincy, MA Religious

WKLB 102.5 FM 7.6 mi.Signal Strength 5 Waltham, MA Country

WBCA (LPFM) 102.9 FM 0.6 mi.Signal Strength 5 Boston, MA Variety

WBPG (LPFM) 102.9 FM 2.0 mi.Signal Strength 5 Dorchester, MA Gospel Music

WLAS (LPFM) 102.9 FM 7.0 mi.Signal Strength 3 Auburndale, MA College

WODS 103.3 FM 7.0 mi.Signal Strength 5 Boston, MA Top-40

W279BQ (WWRN) 103.7 FM 2.0 mi.Signal Strength 5 Boston, MA Religious

WBX 104.1 FM 1.8 mi.Signal Strength 5 Boston, MA Hot AC

WXLO 104.5 FM 39.7 mi.Signal Strength 3 Fitchburg, MA Hot AC

WBOQ 104.9 FM 23.2 mi.Signal Strength 2 Gloucester, MA Adult Contemporary

WRBB 104.9 FM 1.2 mi.Signal Strength 5 Boston, MA Northeastern University College

WWLI 105.1 FM 40.6 mi.Signal Strength 3 Providence, RI Adult Contemporary

W287CW (WUBG-AM) 105.3 FM 7.6 mi.Signal Strength 2 Methuen, MA Oldies

WROR 105.7 FM 1.8 mi.Signal Strength 5 Framingham, MA Classic Hits

W291CZ (WRCA-AM) 106.1 FM 2.0 mi.Signal Strength 5 Boston, MA Business News

WWKX 106.3 FM 29.1 mi.Signal Strength 1 Woonsocket, RI Hip Hop

WMJX 106.7 FM 1.8 mi.Signal Strength 5 Boston, MA Adult Contemporary

WAAF 107.3 FM 32.0 mi.Signal Strength 3 Westborough, MA Rock

WXKS 107.9 FM 1.8 mi.Signal Strength 5 Medford, MA Top-40

WSJW 550 AM 32.8 mi.Signal Strength 2 Pawtucket, RI Religious

WEZE 590 AM 5.9 mi.Signal Strength 5 Boston, MA Religious

WPRO 630 AM 39.6 mi.Signal Strength 2 Providence, RI News/Talk

WSRO 650 AM 17.7 mi.Signal Strength 5 Ashland, MA Ethnic

WRKO 680 AM 13.4 mi.Signal Strength 5 Boston, MA Talk

WJIB 740 AM 5.2 mi.Signal Strength 4 Cambridge, MA Nostalgia

WVNE 760 AM 50.8 mi.Signal Strength 2 Leicester, MA Religious

WPRV 790 AM 36.5 mi.Signal Strength 2 Providence, RI Business News

WNNW 800 AM 24.9 mi.Signal Strength 2 Lawrence, MA Tropical

WCRN 830 AM 43.3 mi.Signal Strength 3 Worcester, MA Talk

WEEI 850 AM 9.6 mi.Signal Strength 5 Boston, MA Sports

WAMG 890 AM 17.9 mi.Signal Strength 5 Dedham, MA Tropical

WHJJ 920 AM 39.3 mi.Signal Strength 2 Providence, RI News/Talk

WROL 950 AM 9.3 mi.Signal Strength 4 Boston, MA Religious

WCAP 980 AM 26.9 mi.Signal Strength 2 Lowell, MA News/Talk

WBZ 1030 AM 11.3 mi.Signal Strength 5 Boston, MA News

WQOM 1060 AM 17.9 mi.Signal Strength 5 Natick, MA Religious

WILD 1090 AM 5.7 mi.Signal Strength 5 Boston, MA Asian

WBNW 1120 AM 19.3 mi.Signal Strength 3 Concord, MA Business News

WWDJ 1150 AM 8.9 mi.Signal Strength 4 Boston, MA Spanish Christian

WXKS 1200 AM 5.6 mi.Signal Strength 5 Newton, MA Talk

WESX 1230 AM 10.6 mi.Signal Strength 3 Nahant, MA Ethnic

WBIX 1260 AM 4.0 mi.Signal Strength 5 Boston, MA Ethnic

WJDA 1300 AM 7.2 mi.Signal Strength 4 Quincy, MA Ethnic

WRCA 1330 AM 5.6 mi.Signal Strength 5 Watertown, MA Business News

WLYN 1360 AM 10.6 mi.Signal Strength 3 Lynn, MA Ethnic

WZBR 1410 AM 6.5 mi.Signal Strength 4 Dedham, MA Urban Contemporary

WKOX 1430 AM 5.7 mi.Signal Strength 4 Everett, MA Spanish Pop

WAZN 1470 AM 8.9 mi.Signal Strength 4 Watertown, MA Ethnic

WMEX 1510 AM 7.2 mi.Signal Strength 5 Boston, MA Adult Contemporary

WVBF 1530 AM 30.4 mi.Signal Strength 1 Middleborough Center, MA Talk

WNTN 1550 AM 8.2 mi.Signal Strength 5 Newton, MA International

WNTN (CP) 1550 AM 5.2 mi.Signal Strength 5 Cambridge, MA Internationa

WUBG 1570 AM 24.9 mi.Signal Strength 3 Methuen, MA Oldies

WUNR 1600 AM 5.6 mi.Signal Strength 5 Brookline, MA International
 

radiorosi

Gesperrter Benutzer
#22
@Dr. Fu Man Chu
Du kannst soviele US-Stationen hierreinkopieren wie Du willst. Mein Befund ist derselbe: Die kommerziellen Stationen, die das weite Land dominieren, sind reine Musiksender, die mit einem Minimum an Personal, weitestgehend per Voice tracking, gefahren werden. Das hat mit Radio nichts zu tun. Da werden auf dem einen Sender jahrelang dieselben 300 Classic Rock-Titel gespielt, auf dem nächsten permanent dieselben Country tracks. Ich kenne alle großen US-Märkte aus eigener Anschauung. Auf dem Papier mag das toll ausschauen, in realita ist US-Radio eine Katastrophe. Diese 17.000 Sender in den USA können auch nur auf diese Weise der Produktion reichlich Kohle generieren. Dann nimm die Mehrheit der Menschen, die fernab der Metropolen wohnen. Da schrumpft das UKW-Radio auf deutlich weniger Stationen zusammen. Ich erinnere mich auf meinem Weg von LA nach Phoenix auf halbem Weg vielleicht noch fünf sechs Sender empfangen zu haben. Das nur ein Beispiel.

Noch ein Wort zu den AM-Programmen: News-Programme bedeutet, da rotieren Schlagzeilen ohne Hintergrundinformationen. Die Talksender wiederum produzieren meist schräges Meinungsradio. Kannst mal Rush Limbaugh googeln. Was der absondert, ist ideologischer Bullshit.

Ein kapitaler Fehler Deiner Aufzählung ist im Übrigen, dass Du die lediglich schwach einstrahlenden Sender (signal strength 1 / 2) aus Deiner Aufzählung nicht entfernt hast.
 
Zuletzt bearbeitet:
#23
Ich folge Dir, ich like Dich, ich vernetze mich mit Dir, ich überschütte Dich mit Freundschaftsanfragen, denn Du bist endlich, endlich der Erste, der hier ausspricht, was ich schon seit Jahren predige.
So Manni, deine Gebete zum Haus-Buddha Deines Vertrauens wurden auf jeden Fall in Norddeutschland erhört. Ich habe gerade heute Mittag NDR Info gehört. In der Sendung NDR Info im Dialog wurde bekanntgegeben, den Verkehrsfunk statt 4/h nur noch 2/h auszustrahlen, Wetter wird regionalisiert. Die Überlegung war in der Redaktion, die Relevanz ist verloren gegangen. Das würde gut begründet und klingt rund. Also, wenn der NDR es jetzt macht, dann die Kölner so gefühlt in 4 bis 8 Jahren.
 
#24
@Dr. Fu Man Chu
Du kannst soviele US-Stationen hierreinkopieren wie Du willst. Mein Befund ist derselbe: Die kommerziellen Stationen, die das weite Land dominieren, sind reine Musiksender, die mit einem Minimum an Personal, weitestgehend per Voice tracking, gefahren werden. Das hat mit Radio nichts zu tun. Da werden auf dem einen Sender jahrelang dieselben 300 Classic Rock-Titel gespielt, auf dem nächsten permanent dieselben Country tracks. Ich kenne alle großen US-Märkte aus eigener Anschauung. Auf dem Papier mag das toll ausschauen, in realita ist US-Radio eine Katastrophe. Diese 17.000 Sender in den USA können auch nur auf diese Weise der Produktion reichlich Kohle generieren. Dann nimm die Mehrheit der Menschen, die fernab der Metropolen wohnen. Da schrumpft das UKW-Radio auf deutlich weniger Stationen zusammen. Ich erinnere mich auf meinem Weg von LA nach Phoenix auf halbem Weg vielleicht noch fünf sechs Sender empfangen zu haben. Das nur ein Beispiel.

Noch ein Wort zu den AM-Programmen: News-Programme bedeutet, da rotieren Schlagzeilen ohne Hintergrundinformationen. Die Talksender wiederum produzieren meist schräges Meinungsradio. Kannst mal Rush Limbaugh googeln. Was der absondert, ist ideologischer Bullshit.

Ein kapitaler Fehler Deiner Aufzählung ist im Übrigen, dass Du die lediglich schwach einstrahlenden Sender (signal strength 1 / 2) aus Deiner Aufzählung nicht entfernt hast.
Ich habe die empfangbaren Sender aufgeführt. Wie gut Du sie hören kannst liegt an Deiner exakten Lage, am Empfänger und an einer vernünftigen Antenne. Das sind die Basics für jeden
Radio-Fex. Ich tue mir lieber die US-Katastrophe, als die Deutsche Realität, an.

Wie Radio in den USA funktioniert, weiß ich als Chinese schon lang. Kleiner Blick auf die Landkarte genügt, von LA an Phoenix fährst Du die Wüste + Steppe. Da wohnen halt nicht viele. Dementsprechend wenig AM/FM Stationen gibt. Wer was auf sich hält, hat ein XM-Radio im Auto. Selbst ein Toyota Prius von Hertz hat das. Dann ist alles in Butter und ziemlich cool.

Reichlich Kohle, Radio ist profitabel weil es ein gutes Verhältnis zwischen Produktionskosten und Einnahmen gibt. Gut aufgestellte Sender in Deutschland schaffen locker eine Umsatzrendige von 20-30 Prozent, sprich 100 Euro Einnahmen - 20 - 30 Euro Gewinn vor Steuern. Das schafft sonst kaum eine Branche. So hoch sind die Renditen in den USA nicht, aber das Geschäft ist nicht ungesund. Die Probleme fussen eher darin, dass die Kaufpreise für Sender sehr hoch sind und die Kreditrefinanzierung den Gewinn dann auffrisst.
 
Oben