Empfang - Bayern 3 - A44


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo,

mir ist heute mal was ganz komisches aufgefallen bin von meiner Oma heimgefahren und war mit meinem Vater auf der A44 unterwegs. Kurz vor Kassel wollten wir den Radiosender wechseln und hatten dann plötzlich Bayern 3 als Sender dastehen. Gut die Landesgerenze zu Bayern liegt ja dann doch noch ein Stückchen weg. :eek: Wie kommts das der Empfang zur Bayern 3 da schon so gut is? Wo haben die ihren letzten Sendemast stehen? Sollte Antenne Bayern auch mal versuchen. ;O) Freue mich auf euer Feedback.

Lg
risingsun ;)
 
#2
AW: Empfang - Bayern 3 - A44

Dieses "Phänomen" ist mir vor ein paar Jahren auch aufgefallen! Wenn ich mich richtig erinner waren es sogar Bayern 1, Bayern 3 und Antenne Bayern, die in Willingen (gerade eben in Hessen) und sogar am äußersten Ost-Zipfel von NRW kurz vor Korbach zu hören waren :cool:
 
#3
AW: Empfang - Bayern 3 - A44

Die Reichweite des BR im allgemeinen ist enorm. Ich kann auch hier oben auf der Höhe (Grenze zwischen NRW und RP) Bayern 2 Radio vom Pfaffenberg bei Aschaffenburg mit einem Autoradio klar hörbar, an der Schwelle zum RDS empfangen. Mit etwas Aufwand gehen auch die anderen Frequenzen vom Pfaffenberg dort oben gut hörbar.
 
#4
AW: Empfang - Bayern 3 - A44

Bayern 3 ist in der Tat in halb Deutschland zu empfangen, sogar bei mir. <a href="showthread.php?t=15372" target="asfa">Nur in München</a> haben sie ein paar Problemchen. :D
 

robert_nwm

Gesperrter Benutzer
#5
AW: Empfang - Bayern 3 - A44

das ist doch ganz normal - die Ursache liegt im Kreuzberg, ein Sender auf der Rhön an der Landesgrenze zu Hessen!
der powert noch im Rhein-Main-Gebiet als Ortssender rein (deshalb geht der viel dichtere Sender Rockland auf 107,9 da so schlecht !)

Bayern 3 konnte ich im Zug schon mit einem "Küchenradio" (billiges Gerät mit analoger Skala) etwas verrauscht zwischen Hannover und Göttingen empfangen

Antenne Bayern sendet vom Heidelstein, also anderer Mast, deshalb unterscheidet sich die Reichweite auch sehr. bei denen stört auch wesentlich mehr rein, darum kommen die nicht ganz so weit

die 96,3 (wo du Bayern 3 wohl gehört hast) ist sehr frei, im Kurparkhotel in Kassel lief die manchmal Morgens im Restaurant
 

robert_nwm

Gesperrter Benutzer
#7
AW: Empfang - Bayern 3 - A44

warum sollte man das störanfällige Kabel nehmen wenn die 96,3 in Nord-und Osthessen (Kassel, Fulda) Ortssender ist ?
ich glaub auch nicht dass man die da einspeist , gerade Kabel ist doch sehr schlecht in Deutschland

übrigens konnte gerade jemand ausm "Parallelforum" ( ;) ) die Bayern-Antenne in England hören (über 1000 km ) , das is ne Leistung !
 
#8
AW: Empfang - Bayern 3 - A44

Zitat von robert_nwm:
warum sollte man das störanfällige Kabel nehmen wenn die 96,3 in Nord-und Osthessen (Kassel, Fulda) Ortssender ist ?
ich glaub auch nicht dass man die da einspeist , gerade Kabel ist doch sehr schlecht in Deutschland

übrigens konnte gerade jemand ausm "Parallelforum" ( ;) ) die Bayern-Antenne in England hören (über 1000 km ) , das is ne Leistung !

Finde ich ja mal cras. :cool: Was so ein Sendemast für Reichweiten haben kann. :)
 

robert_nwm

Gesperrter Benutzer
#9
AW: Empfang - Bayern 3 - A44

irgendwo hab ich mal gelesen dass Antenne Bayern in Südafrika gehört wurde.
die Hörerin war zufällig Deutsche und hat beim Sender angerufen
wieviel man dem glauben darf, weiss ich nicht
auf jeden Fall wäre das schon mehr als ein Doppelhop, also keine normale Überreichweite mehr

soll die längste Entfernung eines deutschen Senders aller zeiten gewesen sein
 
#11
AW: Empfang - Bayern 3 - A44

Wäre mal imnteressant, was ein Kilowatt ausgestrahlte FM- oder TV-Sendeleistung eigentlich kostet.

Das Einsparpotential der öffentlich-rechtlichen Hörfunk- und Fernsehsender auf dieser Ebene dürfte enorm sein. Und die elektromagnetische Umweltverschmutzung würde drastisch sinken...
 
#12
AW: Empfang - Bayern 3 - A44

Wenn Ihr die 96,3 MHz von Bayern 3 schon in Kassel gehört habt, dann stellt sich die Frage: Ob es noch weiter reichen würde, vielleicht bis nach Hildesheim oder sogar Hannover?

DANIEL.
 
#13
AW: Empfang - Bayern 3 - A44

Zitat von daniel2086:
Wenn Ihr die 96,3 MHz von Bayern 3 schon in Kassel gehört habt, dann stellt sich die Frage: Ob es noch weiter reichen würde, vielleicht bis nach Hildesheim oder sogar Hannover?

DANIEL.
Gute Frage vielleicht kann ja hier jemand andere noch weiterhelfen aus dem Forum und diese Frage beantworten. Mal schauen was noch kommt. :)
 
#14
AW: Empfang - Bayern 3 - A44

Zitat von robert_nwm:
irgendwo hab ich mal gelesen dass Antenne Bayern in Südafrika gehört wurde.
die Hörerin war zufällig Deutsche und hat beim Sender angerufen
wieviel man dem glauben darf, weiss ich nicht
Möglich, und zwar per transäquatorialer Ausbreitung. Siehe z.B. hier, speziell den letzten Satz, der sagt, wie das funzioniert. Für mehr suchmaschine man nach „TEP propagation“ (da es keine brauchbaren Internetquellen in Deutsch gibt).

Zitat von robert_nwm:
soll die längste Entfernung eines deutschen Senders aller zeiten gewesen sein
Das ist natürlich Unfug. Deutsche Sender sind nahezu täglich bis zum (Angebermodus ein) Antipodenpunkt (Angebermodus aus) zu hören.
 
#15
AW: Empfang - Bayern 3 - A44

Zitat von risingsun:
Gute Frage vielleicht kann ja hier jemand andere noch weiterhelfen aus dem Forum und diese Frage beantworten. Mal schauen was noch kommt. :)
Im Dreiländereck (NRW / Hessen / NDS) kriegt man Bayern 3 öfter rein. Bin vor einigen Wochen mal mit jemandem Richtung Göttingen gefahren, da konnten wir auch öfters noch Bayern 3 empfangen.
 

robert_nwm

Gesperrter Benutzer
#16
AW: Empfang - Bayern 3 - A44

wie gesagt, ich hatte Bayern 3 zwischen Hannover und Göttingen schon im Zug drin
und in der Nähe von Hildesheim kriegt man Bayern 3 mit ner Mehrelementantenne auch rein, habs sogar selber schon testen können Anfang Mai
alternativ ging Radio Multikulti aus Berlin

allerdings dürft ihr bei der 96,3 nicht vergessen dass sich in Hannover auf 96,2 der Ortssender NDR 1 breitmacht
und die 96,4 aus Dannenberg darf man in Südniedersachsen auch nicht vernachlässigen
 

robert_nwm

Gesperrter Benutzer
#19
AW: Empfang - Bayern 3 - A44

so wie hr3 im Saarland geht kann man die Sender Bliestal und Göttelborner Höhe auch am Rhein hören :cool:
in Bad Breisig geht SR 2 am Besten, fadend, teilweise RDS
in Rüdesheim kriegt man fast alles mit RDS, 88,0 usw.

die Hornisgrinde geht bis ins Rhein-Main-Gebiet und den Taunus mit RDS :)

der Pfänder geht auch noch stellenweise in BW, wie ich aus Berichten erfahren hab (selber ist mir der Empfang da noch nicht gelungen)
 
#20
AW: Empfang - Bayern 3 - A44

@robert
Ja, der Pfänder geht bis ungefähr Höhe Freudenstadt (Nordschwarzwald) mit RDS rein. Danach beginnt aber "das Duell" zwischen Deutschland und Österreich.
Zum Beispiel kämpft dann Hitradio Ö3 auf der 89,6 (Pfänder, 50kW)
mit big FM auf der 89,5 (Stuttgart, 10kW).

Und was die Hornisgrinde angeht, ich glaub der Sender hat die größte Überreichweite in ganz Deutschland. Denn die Hornisgrinde schafft es fast bis ins Tessin (Südschweiz), weit in die Vogesen hinein, noch weiter über die Schwäbische Alb und in Richtung Norden wie Robert sagte bis ins Rhein-Main-Gebiet rein.

Ich bitte eventuelle falsche Ausdrücke zu entschuldigen ;)
 

robert_nwm

Gesperrter Benutzer
#21
AW: Empfang - Bayern 3 - A44

interessanterweise geht Stuttgart dann wiederum über den Odenwald rüber (am Neckar noch im Billigradio) bis ins Rhein-Main-Gebiet und erreicht auch im Taunus an einigen Stellen noch mal RDS-Stärke:cool:

"was die Hornisgrinde angeht, ich glaub der Sender hat die größte Überreichweite in ganz Deutschland"

ein sehr guter Standort, trotzdem denke ich geht der Brocken weiter

RTL hat damals die 89,0 als reichweitenstärkste Frequenz Deutschlands angegeben - natürlich ist sie das nicht weil sie nur 60 kW hat
aber die 91,5 mit ihren 100 kW dürfte es tatsächlich sein

von Brandenburg bis RP und von MV bis Hessen, eine Wahnsinnsreichweite!
erreicht hier manchmal im Erdgeschoss Ortssenderstärke

nicht zu vergessen auch der Inselsberg, der geht sowohl in westlichen und südlichen Teilen Hessens (Bad Homburg) noch ständig in mittelmäßiger Qualität (schwankend!) sowie hier in NWM ganz schwach (aber eindeutig identifizierbar)

überrascht war ich auch vom Bleßberg - von Oberursel bis Hildesheim gibts immer wieder Orte wo man den hören kann und die 102,7 hat mich auch schon mal in NWM besucht (trotz Ortssender Dannenberg)

auch nicht schlecht gestaunt hab ich Anfang Mai, als nachmittags bei Normalbedingungen einfach mal so SWR 1 auf 87,8 durchgefaded kam - 10 kW auf 483 km...bei Überreichweite okay, aber an dem Tag war ansonsten kaum was los

ebenso nicht zu unterschätzen sind die Sender Magdeburg und Leipzig

und sehr gute Standorte stehen in NRW - mit Yagi hat gerade wieder ein Hobbykollege den Sender Langenberg in England empfangen - anscheinend ständiger Empfang möglich
 
#22
AW: Empfang - Bayern 3 - A44

Was die Sender in Sachsen betrifft:

Hat jemand von Euch eine Ahnung, wie weit der Standort Auerbach (Schöneck) zu empfangen ist? Hitradio RTL sendet dort mit 30 KW, ich wohne hier in Nürnberg und bis dorthin sind es genau 140 km Luftlinie (!), aber ich bringe den Sender nicht herein. Es ist auch kein anderer Sender hier in Nürnberg auf der 106,0!

DANIEL.
 
#24
AW: Empfang - Bayern 3 - A44

Weiß jemand, ob es sowas wie eine Faustformel gibt für Reichweite, Lage und Leistung eines Senders. Also, zum Beispiel: Sendeleistung * Höhe = Reichweite

Übrigens für Sendekarten und Senderleistungen mal hier gucken:

www.ukwtv.de
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben