Entwicklung von Ö3?


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

yaketiyak

Benutzer
AW: Entwicklung von Ö3?

Gibt es Ö3 überhaupt noch? Mir ist's wurscht, ich hab' den Sender das letzte Mal vor fünfzehn Jahren ernsthaft gehört. Wenn ich ihn heute zufällig aufdreh', dröhnt immer nur Christl Stürmer aus dem Lautsprecher. Wozu brauchts überhaupt eine Musikredaktion in Heiligenstadt?
 

Zwerg#8

Benutzer
AW: Entwicklung von Ö3?

Hallo

BTW: Wieso wird "Depeche Mode - Enjoy the silence" eigentlich immer in diesem beknackten Schrammel-Remix gespielt? Die Originalversion ist für den älteren Zielgruppenangehörigen sicher leichter verdaulich...

Heute um 12:57 Uhr die Überraschung (zumindest für mich, da ich bisher nur den Remix von 2004 auf Ö3 hörte): Die Originalversion ertönt.

Danke, Ö3.


Andere Sache: Wen hab ich heute vermisst? Spontan fällt mir R. Williams mit "Madonna" oder Natalie Imbruglia ein. Vielleicht hab ich die Lieder aber auch nur verpasst.


Der Schreck fuhr mir nur kurz durch die Glieder und das Adrenalin in die Blutbahn, als R. Kratky kurz nach Fünf einen guten Start in den Dienstag wünschte. Bei sowas wird man wenigstens "hellwach" ;)



vG Zwerg#8
 

Zwerg#8

Benutzer
AW: Entwicklung von Ö3?

Das frage ich mich auch schon lange...

Und falls sich nun noch jemand wundert, warum ich seit dem 12.7.07 zum Thema Ö3 schweige: Das wäre wirklich "vergebene Liebesmüh", wie man so schön sagt. Ich habe keine Veranlassung mehr Ö3 zu hören. Und damit kann ich Ö3 logischerweise auch nicht weiter kritisieren. In diesem Thread wurde zudem alles gesagt. Ich habe wirklich keine Lust, mir fast jede Woche die selben Oldies "reinzuziehen". Irgendwann nervt das einfach. Fazit: Ö3 ist - selbst mit viel geringeren Ansprüchen - einfach nicht über ein paar Stunden durchhörbar. Punkt.

Ich beobachte demnächst einen anderen Sender genauer... ;) (Es drürfte eigentlich klar sein, welcher Sender in Kürze meine besondere Zuwendung "erfährt"...)

vg Zwerg#8
 

Digitaliban

Gesperrter Benutzer
AW: Entwicklung von Ö3?

Ich werfe einfach mal in die Runde, dass ein Programm wie Ö3 leider Gottes nötig ist, um ein Programm wie FM4 überhaupt tragen zu können?
 

bobby_johnson

Benutzer
AW: Entwicklung von Ö3?

Weil Fredo und ich immer beklagen, dass Ö3 längst totgespieltes weitertotspielen:

Gestern hör ich im Auto wieder mal kurz Ö3, Nachrichten/Verkehr um 14:30. Anschließend kam von Lionel Richie eine alte, 100x ausgelutschte Nummer: "All Night Long" (haben wir es nicht damals schon gehasst?) und was meint die Nervensäge Andi "ich betone jedes Wort falsch" Knoll?
"Lionel Richie aus dem Jahr 1983 - noch lange kein Ablaufdatum"

Waaaaaaaaaaarrrrrrrrrrrghhhhh! Der Wahnsinn hat Methode bei denen in Döbling.
 

radiocritics

Gesperrter Benutzer
AW: Entwicklung von Ö3?

Ich finde es eine absolute Verhöhnung von Elvis Presley, daß man den 30. Todestag des Kings of Rock 'n Rolls in nur einer Stunde zwischen 19 Uhr und 20 Uhr in Solid Gold am Sonntag begeht, denn andere Sender würdigen den zeitlosen Star viel viel mehr und versarschen diesen nicht so wie dies damit Ö3 tut!!! Ich finde dafür gebührt Ö3 ein sehr großer Rüffel und eine große Rüge!!
 

serengeti

Benutzer
AW: Entwicklung von Ö3?

Gestern Nacht war (überraschend, da auf http://radio.orf.at nicht in der Moderations-Einteilung zu lesen) eine neue Nachtflug-Moderatorin on air: Eva Brunner.

Muss man die Frau von irgendwoher kennen?

Also ich kannte die Dame bisher auch nicht :)

Hab mir aber die erste Stunde vom Nachtflug 15. auf 16.8. anghört und siehe da (bzw höre da :D) - es war wieder Frau Brunner on air. Wobei recht viel von ihr hat man ja nicht gehört - kann man nicht erinnern, dass man jemals von einem Moderator auf Ö3 so wenig vernommen hat (und ich hab schon öfter mal eine erste oder zweite Sendung von jemandem auf Ö3 ghört)
Keinerlei Nachtflug-Signation nach Nachrichten + Verkehr um Mitternacht, dann eine kurze Begrüßung um 00:10 (nach dem zweiten Song!!) mit Namen und dann maximal mal die Ansage von Interpret und Titel - zumindest in der ersten Nachtflug-Stunde. Ist nicht gerade ergiebig find ich, aber ich denk man soll ja am Anfang großzügig sein, und der Frau Brunner alles Gute auf Ö3 wünschen und uns, dass da vielleicht noch mehr kommt und der Tiger in ihr noch schlummert :p
 

serengeti

Benutzer
AW: Entwicklung von Ö3?

Ich finde es eine absolute Verhöhnung von Elvis Presley, daß man den 30. Todestag des Kings of Rock 'n Rolls in nur einer Stunde zwischen 19 Uhr und 20 Uhr in Solid Gold am Sonntag begeht, denn andere Sender würdigen den zeitlosen Star viel viel mehr und versarschen diesen nicht so wie dies damit Ö3 tut!!! Ich finde dafür gebührt Ö3 ein sehr großer Rüffel und eine große Rüge!!

Ich find auch dass diese Elvis-"Comedy" kurz vor acht eine Zumutung war. Leider ist das in letzter Zeit meiner Meinung nach immer mehr der Trend dass die sogenannten "Comedy"-Beiträge im Ö3 Wecker immer mehr an Witz und an Niveau verlieren. Es gibt natürlich auch positive Ausnahmen wie den "Callboy" der wirklich nach wie vor ausnahmslos die Bezeichnung "Comedy" verdient; aber sonst sollte man vielleicht eher mehr auf Qualität als auf Quantität schauen. Lieber mal eine Weckerstunde (oder ein ganzer Wecker) ohne Comedy als wenn dann was rauskommt, was wohl kaum wer witzig finden kann
 

Toyota

Benutzer
AW: Entwicklung von Ö3?

@an die rüffler und rüger.
"Zitat von radiocritics:
Ich finde es eine absolute Verhöhnung von Elvis Presley, daß man den 30. Todestag des Kings of Rock 'n Rolls in nur einer Stunde zwischen 19 Uhr und 20 Uhr in Solid Gold am Sonntag begeht, denn andere Sender würdigen den zeitlosen Star viel viel mehr und versarschen diesen nicht so wie dies damit Ö3 tut!!! Ich finde dafür gebührt Ö3 ein sehr großer Rüffel und eine große Rüge!!"

wieso behauptet ihr Unwahrheiten?

ö3 würdigt heute den ganzen Tag (zumindest bis jetzt) Elvis Presley mit Songs, Beiträgen etc..
 

radiocritics

Gesperrter Benutzer
AW: Entwicklung von Ö3?

@an die rüffler und rüger.
"Zitat von radiocritics:
Ich finde es eine absolute Verhöhnung von Elvis Presley, daß man den 30. Todestag des Kings of Rock 'n Rolls in nur einer Stunde zwischen 19 Uhr und 20 Uhr in Solid Gold am Sonntag begeht, denn andere Sender würdigen den zeitlosen Star viel viel mehr und versarschen diesen nicht so wie dies damit Ö3 tut!!! Ich finde dafür gebührt Ö3 ein sehr großer Rüffel und eine große Rüge!!"

wieso behauptet ihr Unwahrheiten?

ö3 würdigt heute den ganzen Tag (zumindest bis jetzt) Elvis Presley mit Songs, Beiträgen etc..
:rolleyes:Ich entschuldige mich dafür, denn es wurde nur ein falscher Jingle auf Ö3 gespielt, denn Ö3 bringt auch am Sonntag eine Sondersendung in Solid Gold zwischen 19 und 22 Unr und bringt heute den ganzen Tag spezielle Lieder und Songs des Kings Elvis. Nur habe ich den nur falsch gebrachten Jingle voll und ganz ernst genommen und das wäre nicht o.k. gewesen!
 

RadioMatti

Benutzer
AW: Entwicklung von Ö3?

Also ich kannte die Dame bisher auch nicht :)

Hab mir aber die erste Stunde vom Nachtflug 15. auf 16.8. anghört und siehe da (bzw höre da :D) - es war wieder Frau Brunner on air. Wobei recht viel von ihr hat man ja nicht gehört - kann man nicht erinnern, dass man jemals von einem Moderator auf Ö3 so wenig vernommen hat (und ich hab schon öfter mal eine erste oder zweite Sendung von jemandem auf Ö3 ghört)
Keinerlei Nachtflug-Signation nach Nachrichten + Verkehr um Mitternacht, dann eine kurze Begrüßung um 00:10 (nach dem zweiten Song!!) mit Namen und dann maximal mal die Ansage von Interpret und Titel - zumindest in der ersten Nachtflug-Stunde. Ist nicht gerade ergiebig find ich, aber ich denk man soll ja am Anfang großzügig sein, und der Frau Brunner alles Gute auf Ö3 wünschen und uns, dass da vielleicht noch mehr kommt und der Tiger in ihr noch schlummert :p

Ich habe bis 4:20 gehört. Das was du beschrieben hast, hat sich auch in den nachfolgenden Stunden nicht geändert. Weiterhin 1-2-Sätze-Moderationen (frei nach dem Motto "das war ... und jetzt kommt ... ").

Opener um 00:03: nichts gesagt
Opener um 01:03: "heute am Mikro mit Eva Brunner" (dieser Satz existiert im österreichischen/deutschen grammatikalisch-korrekten Wortschatz nicht)
Opener um 02:03: "heute am Mikro mit Eva Brunner" (!)
Opener um 03:03: nichts gesagt
Opener um 04:03: "heute am Mikro mit Eva Brunner" (!)

Die Gruppe Snow Patrol heißt NICHT Snow PetrEL. Den Bandnamen hat sie insgesamt bei 3 Anmoderationen (in den 2 Nächten) 3x falsch ausgesprochen. Ich denke persönlich, dass sie von einer ganz anderen musikalischen Ausrichtung kommt - Klassik, Schlager oder sonst was ... (Wenn dem so ist, wie kommt dann so jemand zu Ö3?!). Sie klingt (es tut mir leid) eher nach Ferialpraktikantin als ausgebildete Moderatorin ...

Ich möchte Frau Brunner nicht zunahe treten, ich kenn sie persönlich nicht. Die Stimme klingt auch durchaus sympathisch.
Meine Vorwürfe richten sich eher seitens Ö3. Wie kann es sein, dass man eine neue Moderatorin derart verheizt? Soll heißen: Wie kann es sein, dass man nicht länger probt und übt, dass man nicht mehr Airchecks macht, bevor man so eine Frau öffentlich moderieren lässt? Sicherlich: Der Ö3-Nachtflug ist für alle neuen Moderatoren/innen eine "Schule". Aber ein wenig Basis sollte schon geschaffen werden - und die war/ist bei Frau Brunner wohl eindeutig zu kurz geraten!

Ich höre seit 8 Jahren den Nachtflug und habe seitdem jede erste Sendung eines jeden neuen Moderators auf Ö3 miterlebt (und das waren nicht wenige ...). So etwas wie die letzten beiden Nächte hab ich auch noch nicht erlebt ...

Was hat man z.b. bei Herrn Ottavio Nuccio gemacht? Der legt eine erste spritzige Sendung hin - und Ö3 zieht ihn nach der ersten Sendung bereits wieder ab und verweigert ihm eine zweite Sendung zu moderieren, da wohl den Ö3-Verantwortlichen die Sendung nicht gefallen hat. Dann schickt man ihn einen Monat später (!) nochmals für ein paar Sendungen on air, die er wieder passabel moderiert. Gefällt wohl weiterhin nicht. Und schwupps - man hörte Herrn Nuccio nie mehr wieder auf Ö3 ...
Was macht man bei Frau Brunner? Man schickt sie (mit Null Basis) auf Sendung und sie darf am nächsten Tag gleich nochmal rann. Hat den Ö3-Verantwortlichen diese erste Sendung etwa gefallen?!?!?!? Man hätte die gute Frau sofort nach dieser ersten Sendung abziehen müssen und mal einem 1-2 monatigen Moderationstraining unterziehen müssen. Ab zu den BCI-Leuten!
Bandnamen falsch aussprechen, Technick nicht beherrschen, völlig falsche Betonung beim Sprechen, nur 1-2-Sätze-Moderationen. Das kanns doch nicht sein! Damit tut sie niemandem einen Gefallen: Ö3 nicht, den HörerInnen nicht - und letztenendes sich selber auch nicht.

Ich möchte nochmal klar sagen: Ich kenne Frau Brunner nicht persönlich. Und ich möchte sie auch nicht persönlich angreifen. Sie kann ein wunderbarer Mensch sein mit vielleicht sogar wirklich viel Talent zum Moderieren. ABER: Noch ist es viel zu früh sie on air so zu verheizen, Ö3!

Man könnte generell auch die Frage stellen:
War überhaupt wieder eine neue Moderatorin nötig? Man hätte ja eine gewisse Kim Kopacka, die jedoch auch nur als Urlaubsvertetung verheizt wird und sonst die großartige Aufgabe des Vorlesens von Verkehrsmeldungen inne hat. Aber wirklich talentierte Leute haben es auf Ö3 wohl schwerer als andere ... es scheint zumindest so. Olivia Dirnberger oder Flo Berger dürften mir da wohl recht geben (die beiden haben wohl die richtige Konsequenz daraus gezogen und den Sender gewechselt ...). Traurig, Ö3.
 

freeradio

Benutzer
AW: Entwicklung von Ö3?

@RadioMatti
Ich schließe mich deiner Meinung an. Habe die Dame heute Nacht auch eine halbe Stunde verfolgt und ausser Liedan- & absagen war nichts zu hören. Mit der Stimme kann man arbeiten,ja, da liegt Potenzial. Aber nur sagen "Das war..." und "Jetzt kommt..." - das macht für mich keine Moderation aus. Man hat auch richtig gemerkt, wie sie an ihrem vorgeschriebenen Zettel geklebt hat und keine Silbe frei sprechen konnte - ist bei Anfängern sicher ok, aber dann sollte man auch in der Lage sein, solche Sachen zu MODERIEREN und nicht RUNTERZULESEN bzw. Emotionen nicht nur durch Worte sondern auch Gefühl in der Stimme rüberzubringen. Ich wünsche ihr auf jeden Fall auch viel Erfolg, hoffe aber auch, dass sie sich schleunigst in fähige Hände begibt um moderieren zu lernen und sich nicht verheizen zu lassen. Bis dahin - mehr Kim Kopacka im Nachtflug bitte!
 

encendedor

Benutzer
AW: Entwicklung von Ö3?

Kompliment für deinen Beitrag, RadioMatti! Da hast du die Tatsachen - ohne jemanden anzugreifen - auf den Punkt gebracht! Ich schließ mich da 100%ig an!

Ich habe ihre Sendungen leider nicht gehört, und beziehe mich nur auf eure Erzählungen

Opener um 00:03: nichts gesagt
Opener um 01:03: "heute am Mikro mit Eva Brunner" (dieser Satz existiert im österreichischen/deutschen grammatikalisch-korrekten Wortschatz nicht)
Opener um 02:03: "heute am Mikro mit Eva Brunner" (!)
Opener um 03:03: nichts gesagt
Opener um 04:03: "heute am Mikro mit Eva Brunner" (!)

Die Gruppe Snow Patrol heißt NICHT Snow PetrEL. Den Bandnamen hat sie insgesamt bei 3 Anmoderationen (in den 2 Nächten) 3x falsch ausgesprochen. Ich denke persönlich, dass sie von einer ganz anderen musikalischen

Ich kenne Frau Brunner auch nicht, aber "heute am Mikro mit XY" hat nichts mit Unerfahrenheit zu tun, find ich. Das passiert vielleicht wegen der Nervosität 1x, aber doch nicht jede 2. Stunde... man Bemerke, dass die restlichen Opener NICHTS (!) gesagt wurde. Genauso Snow Partol. Das sind doch Englisch-Grundkenntnisse, oder?!

Was hat man z.b. bei Herrn Ottavio Nuccio gemacht? Der legt eine erste spritzige Sendung hin - und Ö3 zieht ihn nach der ersten Sendung bereits wieder ab und verweigert ihm eine zweite Sendung zu moderieren, da wohl den Ö3-Verantwortlichen die Sendung nicht gefallen hat. Dann schickt man ihn einen Monat später (!) nochmals für ein paar Sendungen on air, die er wieder passabel moderiert. Gefällt wohl weiterhin nicht. Und schwupps - man hörte Herrn Nuccio nie mehr wieder auf Ö3 ...

Ich hab Ottavio Nuccio auch gehört, und finde ihn sehr gut! Mir gefällt sein Stil, wie er mit seinem italienischen Namen umgeht. Warum hört man ihn nicht mehr? Das wissen wohl nicht einmal die Götter!

Für mich sieht das ganze so aus, dass Ö3 einfach mehr als dringend weiblichen Nachwuchs sucht!! Oder wie kann soll man das sonst erklären? :wall:
 

dj_hydroxi

Benutzer
AW: Entwicklung von Ö3?

jetzt ist wohl auch bei ö3 der aktuelle bakterien-virus, der momentan in österreich herumschwirrt, angelangt. hatte nicht schlecht gestaunt, als ich heute nachmittag das autoradio aufdrehte, und ELKE LICHTENEGGER im ö3 hitpanorama hörte.

hab sie zum allerersten mal gehört - also noch nie im nachtflug - und muss sagen, die klingt wirklich sympathisch. hat sie echt gut und souverän gemacht, die liebe frau lichtenegger. weiter so!

lg,
dj
 

br-radio

Benutzer
AW: Entwicklung von Ö3?

Also, um Ö3 zu retten. Ich wohne jetzt in Rom und ich bekomme das über DAB-Radio rein, weil der ORF ausgewählte Programme (im ganzen zwei: Ö1 und Ö3) über den Vatikansender abstrahlt. Ich muss sagen: Ö3 ist der erfolgreichste Popsender Europas (gemessen an den landesweiten Ergebnissen), der Ö3 gewann Hörer, das ist hier schon zitiert worden. Laut eigener Aussage gibt es 2,8 Mio. Hörer. Das deutsche SWR3 hat im ganzen 3,4 Mio. Hörer, obwohl in seinem Sendegebiet 20 Millionen Menschen leben. Bedenkt man die starken Sender an den österreichischen Grenzen, kommt Ö3 auf 5,5 Mio. Hörer. Radio Luxemburg erreichte diese Zahl 1969 das letzte Mal für einen Sender dieser Größenordnung. Das Problem bei Ö3 ist wie gesagt, eine Übersättigung. Wenn man pausenlos Marktführer ist, will man Qualität halten. Leider führt dies oftmals zu einer Qualitätsverschlechterung. Ich selbst habe das bei einigen englischen, aber auch amerikanischen Sendern beobachtet. Je höher die Zahl der Hörer, desto höher die Gefahr eines Mainstreams. Ich bin davon überzeugt, dass die "Einfärbung" der europäischen
Radiolandschaft einigen Sendern schwer zu schaffen macht. Dieses Problem kenne ich auch von den USA. Hier versucht man dies schon seit 10 Jahren, ohne Erfolg. Ö3 ist und bleibt auf einem Weg, der gut ist, aber Verbesserungen, die hier angesprochen worden sind, sind immer gut. Gut ist es auch, eine große Moderatorenrotation zu verhindern. Ich erlebe das zur Zeit oft hier in Rom, dass Moderatoren plötzlich Sender gewechselt haben. Aber, ich glaube, dass Ö3 sich auch und gerade besonders im angrenzenden Ausland beliebt macht. Seit 2004 lebe ich immer wieder im Ausland, auch weit weg von meinem bayerischen Geburtsort. Vom BR bin ich enttäuscht worden, von den ORF-Radioprogrammen nicht. Zeitweise gehörte ich zum ROI-Club.
Aber:Ö3 wird glaub ich so schnell nicht untergehen. Denken wir nur an die anderen international renommierten Programme. Gut, was soll es?
Neben der deutschen Welle sind Ö3 und Ö1 die einzigen Alternativen für dt.-sprachiges Programm.
Alles Gute aus Rom,
radioddr1.
 

RadioMatti

Benutzer
AW: Entwicklung von Ö3?

jetzt ist wohl auch bei ö3 der aktuelle bakterien-virus, der momentan in österreich herumschwirrt, angelangt. hatte nicht schlecht gestaunt, als ich heute nachmittag das autoradio aufdrehte, und ELKE LICHTENEGGER im ö3 hitpanorama hörte.

hab sie zum allerersten mal gehört - also noch nie im nachtflug - und muss sagen, die klingt wirklich sympathisch. hat sie echt gut und souverän gemacht, die liebe frau lichtenegger. weiter so!

lg,
dj

Hat mich jetzt nicht so erstaunt. Fleischhacker ist heute (aus welchen Gründen auch immer) ausgefallen und so hat Rogl "Ö3 dabei" moderiert. Für die 1 Stunde "Ö3 Hitpanorama" hat man halt wen gebraucht. Da Urlaubszeit ist und einige Moderatoren auch für "Ö3 Holiday" querbeet in Österreich unterwegs sind, hat man halt auf Elke Lichtenegger zurückgegriffen.
So ganz unter uns: Soooo eine Wahnsinns-Kunst ist es nicht, die 1 (eigentlich eh völlig überflüssige) Stunde "Hitpanorama" zu moderieren. 1 Opener und 3x kurz was sagen. Da muss Frau Lichtenegger im Nachtflug bei Weitem mehr leisten.

Frau Lichtenegger moderiert in der Tat recht symphatisch - und sie hat sich gerade in den letzten 3 Nachtflügen, die sie vergangenes Wochenende hatte, enorm verbessert.
Was sie sich jedoch unbedingt noch aneignen muss: mehr Wissen über Musik!!! Es kann nämlich nicht sein, dass sie regelmäßig 80er-Hits von Andy Baum als "Neuen Pop und Rock aus Österreich" betitelt. Nicht ALLES was im Nachtflug aus Österreich gespielt wird, ist "Neuer Pop und Rock aus Österreich" (Gott sei Dank!!!) ... Aber dazu gibt es ja Airchecks, wo ihr das hoffentlich vermittelt wird. Ein Moderator auf Ö3 sollte schon ein wenig Ahnung von der Musik haben, die da grade läuft - auch wenn es eben Austropop der 80er ist.
Technisch muss sie auch noch einiges lernen - da gabs schon mal in einem "Ö3 Freundeskreis" einige peinliche Aktionen ...
Aber gut. Zum Lernen ist der "Nachtflug" ja da. Und was Frau Lichtenegger auf jeden Fall mitbringt: viel Talent und eine (von KroneHit und inzwischen auch Ö3) geschaffene Basis, auf die man aufbauen kann.
Ich würde mir persönlich noch mehr Phoner im Nachtflug wünschen. Sie kann nämlich sehr gut mit den Hörern am Telefon umgehen. Also bitte mehr davon!

Also auch von mir: Nur weiter so!!! Die Richtung passt genau! Endlich mal wieder eine Ö3-Frau, die Zukunft haben könnte!
 

Fredo

Gesperrter Benutzer
AW: Entwicklung von Ö3?

Elke Lichtenegger - Endlich mal wieder eine Ö3-Frau, die Zukunft haben könnte!

Stimmt zu 100%! Kann mich da nur anschliessen! Sie ist mir einige male sehr, sehr positiv aufgefallen in der Zeit zwischen 4:15 und 5:00 wo ich noch den Nachtflug höre! Sie wäre auch eine richtig gute Eppinger Partnerin (nur im Wecker natürlich ;) !!!) Tut mir leid, aber die Sandra König passt da weniger hin, finde ich!
 

encendedor

Benutzer
AW: Entwicklung von Ö3?

Also ich hab das gestern auch gehört und war auch sehr sehr positiv überrascht. hab gleich mal im programm nachgeschaut, ob elke jetzt öfter das hitpanorama moderiert... war wohl wirklich nur eine kurzfristige vertretung. ich hab mich auch persönlich für elke gefreut. und nach ein paar kinderkrankheiten bei ihren ersten nachtflügen klingt sie auf ö3 echt gut und hat riesen potential, sich noch wesentlich weiter zu entwickeln.

was eure probleme mit sandra könig betrifft: beim wecker schlaf ich meistens noch und in liebe usw. und extra (radio holiday) gefällt sie mir nicht so schlecht. viele eindrücke entstehen ja auch aus persönlichen meinungen und sympathien...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben