• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Es lebe die volkstümelnde Musik!


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hoffentlich kommt das auch bald im Radio! :D Das könnte dann wieder ein sehr lustiger Thread werden. :wow:

ZITAT:
"München, 12. Mai (Reuters) - Mit der Gute Laune TV GmbH geht
im Herbst der erste Bezahl-Fernsehkanal an den Start, der sich
voll auf deutsche Schlager und Volksmusik konzentriert.
Zielgruppe sei die Altersgruppe über 49 Jahren, sagte
Programm- und Marketing-Geschäftsführer Marko Tomazin der
Nachrichtenagentur Reuters. "Wir reden über 30 Millionen
Menschen", ergänzte er. Der Sender will zugekaufte und selbst
produzierte Formate wie Volksmusik-Konzerte oder
Beratungssendungen in das Pay-TV-Paket Kabel Digital Home des
größten Kabelnetzbetreibers Kabel Deutschland einspeisen. "
 
#2
AW: Es lebe die volkstümelnde Musik!

...schon, aber gibt es nicht schon Goldstar TV auf Premiere ? Oder wo ist da der Unterschied ?

Christoph
 
#3
AW: Es lebe die volkstümelnde Musik!

Mit der Gute Laune TV GmbH geht
im Herbst der erste Bezahl-Fernsehkanal an den Start, der sich
voll auf deutsche Schlager und Volksmusik konzentriert.
Stimmt nicht. Bei Premiere gibt es bereits die beiden Kanäle Heimatkanal und Goldstar, die sich genau damit befassen.
Außerdem ist das reichlich OT, da kein Radiobezug. :p
 
#4
AW: Es lebe die volkstümelnde Musik!

Zitat von Radiokult:
Außerdem ist das reichlich OT, da kein Radiobezug. :p
Frechdings, Kulttroll! :wow: Den Radiobezug hatte ich mühsam in der Anmod an den Haaren herbeigezogen. :wow: Aber die wurde ja von Dir nicht mit zitiert. :wall:
 
#5
AW: Es lebe die volkstümelnde Musik!

In der Tat wird volkstümelnde Musik in der deutschen Radioszene nicht so abgedeckt, wie sie der Beliebtheit nach entsprechen würde. Aber da haben wir ja wieder das Problem, dass die Über-49-Jährigen gar nicht zählen.

Wo wird überhaupt noch volkstümelnde Musik gespielt (nicht die Schlager a la Ireen Sheer, die englische Poptitel auf Deutsch übersetzen)?

Mir fallen außer Radio Melodie nur vereinzelte Programmstunden bei einigen wenigen Sendern ein. :confused:
 
#7
AW: Es lebe die volkstümelnde Musik!

"volkstümelnde" Musik klingt ziemlich rechts - wie wäre es mit volkstümlicher Musik?

Und der Unterschied zwischer richtiger volkstümlicher Musik und den Hitparaden-Schlagern von Andrea Berg ist so groß wie zwischen Tschaikowski und 50 Cent.
 

K 6

Benutzer
#8
AW: Es lebe die volkstümelnde Musik!

Sollte man doch dazu mahnen, sich nicht zu Überreaktionen und pawlowschen Beißreflexen hinreißen zu lassen?

„Volkstümelnde Musik“ ist mittlerweile eine ziemlich gängige Redewendung, wenn es darum geht, den Schunkelkommerz á la „Über jedes Bacherl führt a Brückerl“ von echter volkstümlicher Musik abzugrenzen.
 
#9
AW: Es lebe die volkstümelnde Musik!

Zitat von K 6:
Sollte man doch dazu mahnen, sich nicht zu Überreaktionen und pawlowschen Beißreflexen hinreißen zu lassen?

„Volkstümelnde Musik“ ist mittlerweile eine ziemlich gängige Redewendung, wenn es darum geht, den Schunkelkommerz á la „Über jedes Bacherl führt a Brückerl“ von echter volkstümlicher Musik abzugrenzen.
Einverstanden!

Man verzeihe mir, dass ich mit dieser Fachterminologie bislang nicht allzuviel Umgang hatte.....
 
#10
AW: Es lebe die volkstümelnde Musik!

Zitat von K 6:
Sollte man doch dazu mahnen, sich nicht zu Überreaktionen und pawlowschen Beißreflexen hinreißen zu lassen?

„Volkstümelnde Musik“ ist mittlerweile eine ziemlich gängige Redewendung, wenn es darum geht, den Schunkelkommerz á la „Über jedes Bacherl führt a Brückerl“ von echter volkstümlicher Musik abzugrenzen.
Ich bedanke mich ganz artig, K6, genau so habe ich es auch gemeint! Als dritte Kategorie gibt es dann noch die wirkliche Musik-Folklore.
 
#11
AW: Es lebe die volkstümelnde Musik!

Fachterminologie? In die Kategorie gehört dann eher z.B. der „OBM“:



Genau! Alles Sachsen! Wir wußten es doch schon immer!
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
#15
AW: Es lebe die volkstümelnde Musik!

was soll die diskussion?!

um einen einwand zu erneuern, der von radiokult und anderen in diesem forum regelmässig erhoben wurde:
dies ist ein radio- und kein fernsehforum.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben