Euch in D gehts gut...


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Ihr habt Radiosender für jeden Geschmack.
Bei uns in Ö denkt man immer noch, man muß einfach andere Sender kopieren.

Kein einziger Sender bei uns spielt wirklich nennenswert Techno!
Die einzige Hoffnung (106,7 PartyFM) hat nun auch mehr oder weniger darauf verzichtet und wurde zum energy-klon.
 
#3
dann scheints dir so zu gehen wie mir.
energy wien war in meiner region das erste "jugendradio" *lach*
grad mal hitfm ist noch halbwegs erträglich - spielt aber auch nur abends vermehrt dance.
sunshine live
müßte man haben...
 
#5
angesichts dessen, daß es bei euch techno/rock/rnb-sender gibt - sollte es doch auch was fm4-ähnliches geben...

würd mir so sehr ein sunshine live wünschen!
 
#6
Lustig ist's ja wirklich. Halb Deutschland heult einem FM4 nach, in Österreich hingegen wünscht man sich die verhaßten Chart-Sender Sputnik oder N-Joy. Sollte es in Zeiten der zusammenwachsenden Grenzen nicht möglich sein, dass auch öffentlich-rechtliche Programme ins Ausland expandieren und ihre Programme auch dort verbreiten können? :D

(Stell ich mir ja zugegebenermaßen lustig vor, die Staus auf der Südosttangente neben denen vom Elbe-Tunnel zu hören *lol*)
 
#7
Deutsches Radio via SAT

Kleiner Insidertipp für alle Österreicher, die gerne die ach so tollen deutschen Sender hören mögen: Wie wäre es vielleicht mal mit der Anschaffung einer SAT-Anlage?

Dann bekommt nicht nur blu sein sunshine live, sondern ganz at fast alle dt. ÖR sowie 'ne ganze Menge großer privater Stationen frei Haus geliefert!
 
#8
Sollte es in Zeiten der zusammenwachsenden Grenzen nicht möglich sein, dass auch öffentlich-rechtliche Programme ins Ausland expandieren und ihre Programme auch dort verbreiten können?
Ein eindeutiges JA.
Daß sowas wirklich möglich ist, beweist das Programm "Couleur 3", das FM4 der französischen Schweiz, welches als "Couleur 3 France" auch in Frankreich Fuß gefaßt hat. Auf www.couleur3.fr sieht man, daß durch Frequenzen in Lyon und Grenoble der Overspill ausgenutzt wird, um Stützfrequenzen in den Randgebieten des Nachbarland zu installieren. Auf Deutschland bezogen wäre es so, als ob in München, Augsburg und Stuttgart zusätzlich FM4-Frequenzen in Betrieb genommen würden.
 
#10
@Beobachter: Stimmt, hab ich ganz vergessen. :) Ist es aber ich nicht so, daß einfach ein privater Betreiber Couleur 3 in Frankreich übernimmt und nicht die RSR selber das Programm betreibt? Bekommt die RSR überhaupt etwas für die Übernahme? Und wenn ja, gibt's da nicht gravierende gesetzliche Probleme? Als etwa im Jahre 2000 Radio X in Basel mal stundenweise das Programm von VIRUS ausstrahlen wollte, gab's ja einen Riesenaufschrei von allen Seiten...

@Lauschangriff: Klar kriegt man mittels Satellitenschüssel einen Riesenhaufen guter Programme. Im Internet findet sich gar noch viel mehr an solchen Sendern. Das Problem ist ja viel eher, daß UKW-mäßig in Österreich in dieser Richtung absolut nichts los ist. Und ein Bedarf an einem richtigen Dance-Programm ist in Österreich definitiv vorhanden. Die Beliebtheit von Sendungen wie dem Ö3 Disco Inferno oder seinerzeit Radio Bakkano sprechen mehr als dafür.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben