Europäische Verwertungsgesellschaften...


Status
Nicht offen für weitere Antworten.

croydon_de

Gelöschter Benutzer
#1
Hallo,

hat eigentlich irgendeiner von den hier anwesenden schon mal versucht, sich bei einer anderen als der für ihn eigentlich zuständigen Verwertungsgesellschaft anzumelden ?

Die Frage zielt in diese Richtung - laut EU-Beschluß ist es ja jedem EU-Bürger freigestellt, sich bei einer der in den EU-Ländern ansässigen Verwertungsgesellschaften anzumelden.

Diese haben dann den Betrag, der für das "Bestimmungsland" des Senders gültig wäre, einzuziehen und an die entsprechend "zuständige" Verwertungsgesellschaft weiterzuleiten.

Aus diesem Grunde haben die Verwertungsgesellschaften in Europa Gegenseitigkeitsverträge abgeschlossen.

Es müsste also möglich sein, zwar zu den gleichen Kosten, aber - und das wäre der Knackpunkt - evtl. zu anderen *Bedingungen* sich bei anderen VGs als den landeseigenen anzumelden. Ich ziele hier insbesondere auf die Nutzungsbedingungen ab!

Der DIRV möchte in den nächsten Wochen sukzessive die europäischen VGs anschreiben zwecks Vorlage eines Vertragsangebotes, dafür wäre es hilfreich, evtl. schon gemachte Erfahrungen berücksichtigen zu können.

Gruß,
Croydon
 
#2
AW: Europäische Verwertungsgesellschaften...

Egal wie man es wendet und dreht, in Deutschland ist es noch mit am preiswertesten. Fragt mal die Kollegen vom Webradio in der Schweiz (gut ist nicht EU aber trotzdem), da haut die IFPI richtig zu (so 5000 CHF einmalig + regelmässiges Entgeld, was man so hört). Belgien geht nach Anzahl der Klicks auf die Webseite, was das IFPI dort angeht, weiss ich es nicht.
 

croydon_de

Gelöschter Benutzer
#3
AW: Europäische Verwertungsgesellschaften...

Es geht primär um die Nutzungsbedingungen - da diese den meisten noch mehr zu schaffen machen, als die Gebühren an sich...

Gruß,
Croydon
 
#4
AW: Europäische Verwertungsgesellschaften...

Welches Land bietet denn welche Vorteile?
Ich mein, um zu entscheiden, ob sowas überhaupt sinnvoll ist, wäre diese Info erstmal wichtig.
 
#6
AW: Europäische Verwertungsgesellschaften...

Darf ich nur was fragen, wenn ich Erfahrung hab?
Ich wollte lediglich wissen, welche Unterschiede es gibt, wenn du mir die nicht sagen kannst, wieso antwortest du auf mich?
 

croydon_de

Gelöschter Benutzer
#7
AW: Europäische Verwertungsgesellschaften...

Genau dieses soll ja mit der Aktion bewerkstelligt werden...

a) erreichen mich immer wieder Anfragen zu anderen Ländern
b) sollen mal die Unterschiede aufgezeigt werden.

Es geht mir nur darum, evtl. schon gemachte Erfahrungen bzw. schon erteilte Auskünfte zu sammeln, um nicht "das Rad zweimal" zu erfinden.

Daher kann ich Dir auch nicht mit den erfragten Infos dienen, die suche ich ja gerade selber ;)

Gruß,
Croydon
 

croydon_de

Gelöschter Benutzer
#8
AW: Europäische Verwertungsgesellschaften...

Bisher angeschrieben wurden Belgien (SABAM) und Niederlande (BUMA/STEMRA) - warum just diese beiden, ganz einfach - diese haben schon das Santiago-Agreement aufgekündigt und werden sich für einen europäischen Binnenmarkt öffnen !

die nächste Runde geht dann an Österreich, hier gibt es eine sehr interessante Definition von "Webradio"... dann kommen Frankreich und England an die Reihe....


Gruß,
Croydon
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben