FDP Niedersachsen will Aus für DAB+


Das war wieder eine typische FDP-Aktion, dem Tornado unter den deutschen Parteien, auch "Lindner-Effekt" genannt: Einmal durchs Land fetzen, eine Menge Staub aufwirbeln und dann wieder so schnell verschwinden, wie man gekommen ist. Das Schlimme: Man ist nie vor ihnen sicher. Immer, wenn man hofft, dass die 5%-Hürde dieses Dilemma erledigt, tauchen sie wieder auf wie Phönix aus der Asche...
 
Wie schätzt Ihr das ein, was in Schleswig-Holstein nun geplant ist? Dort wird es 3 regionale Multiplexe zunächst nur für 3 Jahre geben, für einen Modellversuch, der offenbar durch eine Art Studie begleitet werden soll. Klingt alles kompliziert und bürokratisch und ich frage mich, welcher Plattformbetreiber das überhaupt machen wird, ohne Planungssicherheit. Schließlich sind die Anlagen ja nicht in drei Jahren abbezahlt.

Außerdem soll RSH offenbar auf den Muliplex des NDR mit aufgeschaltet werden.

http://www.digitalradio-in-deutschl...-hoerfunkprogramme-dab-in-schleswig-holstein/
 
Gefällt mir: c120
Der Artikel ist doch schon einen Monat alt. ;) Und da steht auch nichts von RSH! Es ist nur die Rede von einem "privaten landesweiten Hörfunkprogramm", RSH ist reine Spekulation. Es ist auch nicht die Rede von einem bestehenden "privaten landesweiten Hörfunkprogramm", es könnte also auch ein neues Programm sein, oder gar ein neues "altes" (NoRa).
 
Das Schlimme: Man ist nie vor ihnen sicher. Immer, wenn man hofft, dass die 5%-Hürde dieses Dilemma erledigt, tauchen sie wieder auf wie Phönix aus der Asche...
Schade, nicht Phönix war der Vogel der zu hoch flog, sondern sein Mythologie-Kumpel Ikarus mit seinen Schwingen. Aber egal, beim Höhenflug immer an den Fallschirm denken, liebe FDP! *hüstel*
 
Ich glaube hier wird deutlich, worum es den Niedersachsen tatsächlich ging:
Ist das hier eigentlich noch ein unabhängiges Portal zum Nachrichten- und Meinungsaustausch oder willst du hier nur Werbung machen? Man hat ja fast den Eindruck das ist hier ein Presseportal von Teletarif und Satfax.

In der Tat, denn laut Ausschreibung der MA HSH ist diese Kapazität ausgeschrieben für ein "privates landesweit zugelassenes" Hörfunkprogramm.

Kann doch auch Deltaradio sein!? Nora ist m.w. nur noch ein Webstream und hat keine Broadcast Lizenz mehr, da diese ja an Radio Bob übergegangen ist oder sehe ich das falsch? Ein Internetradio hat doch nicht automatisch eine terrestrische Sendezulassung! Da könnte ja jeder kommen.


(Ach ja: Wenn die Medienanstalt clever ist, genehmigt sie und schaltet sie Klassikradio drauf die ja auch eine UKW Lizenz dort haben. Die dürften damit keinen einzigen Hörer ziehen, weil überall dort wo die neuen Gebiete ausgeschrieben sind auch schon auf UKW und über das bundesweite Digitalradio DAB zu empfangen.

Das wäre ein wirklich genialer Schachzug, dann kann man nämlich nach 3 Jahren das Projekt "DAB auf Landesebene" wieder mangels Erfolg/Hörer beenden und zu den Akten legen. Das Dreigestirn in der Landeshauptstadt freut sich, denn da hat man ja schon bei der Zulassung des Lokalradios (was in SH dabei ist sich selbst in den ersten 3-5 Jahren abzuschaffen) die Füße unter dem Tisch der Landespolitik kaum still halten können. Und man hätte der "Medienvielfalt" als Hauptaufgabe Genüge getan :)
 
Jetzt soll es ja bald mit 5 G losgehen und bestimmt werden die Leute in NDS sich freuen. Ach nee, können Sie ja gar nicht, weil NDS ja Provinz ist und gar nicht mitspielen darf. Bestenfalls Hannover ist dann vielleicht nächstes Jahr dabei. Und der ganze Spaß wird auch richtig billig. 85 EUR im Monat... mein Gott, wer hat, der hat. Für einen Monatsbetrag könnte man schon die ganze Wohnung mit DAB-Plus Radios ausstatten. Aber wollen wir mal nicht so kleinlich sein, 5 G wird sicherlich der nächste ganz große Riesenhype mit anschließender Kompletternüchterung.:wow::thumbsup:;)

https://www.n-tv.de/technik/Telekom-startet-erste-5G-Netze-article21123412.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Naja, ich lehne mich da mal gelassen zurück. Es wird ohnehin kein Aus für DAB+ geben, auch in Niedersachsen nicht. Der Bundesmux wird weiter ausgebaut, der NDR wird auch weiter in DAB+ senden, nur für landesweite Muxe mit Privatsendern sieht es mau aus. Aber wer weiß, vielleicht kommt ja jemand mit Lokalmuxen um die Ecke? Es geht ja schließlich nur um Förderung. Wenn jemand da was aufbaut, das sich selbst trägt, kann er der niedersächsischen Landesregierung eine lange Nase mit dem Mittelfinger machen. Ein reizvoller Gedanke übrigens...
 
Oben