Feiertagsprogramm im TV


#1
Da es auch einen Thread über das Weihnachts- Silvester- und Neuhjahrsprogramm fürs Radio gibt, dachte ich mir mal, eröffne ich nun so etwas ähnliches für das Fernsehen, nur mit dem Unterschied, dass auch andere Feiertage hier besprochen werden können.

Ich mache mal den Anfang: Aschenbrödel gibt es dieses Jahr nicht mehr so oft im Fernsehen wie sonst (glaube sogar gar nicht mal zu Advent) und Günter Jauch's Jahresrückblick "Menschen, Bilder Emotionen" gibt es dieses Jahr erst am 2. statt am 1. Advent.
 
#2
Und Dinner 4 one gibt es in diesem Jahr auf Plattdeutsch, Hessisch, in einer WDR-Dialektfassung (Kölsch oder Rheinländisch) und nachkoloriert. Ganz ehrlich: Mir fehlt über die letzten Wochen im Jahr einfach die Zeit fürs Fernsehen. Ich schaue ohnehin fast gar nicht mehr TV, aber an Weihnachten und Neujahr sicher nicht.
 
#3
Auf sowas habe ich gewartet :D Aber jeder, wie er es mag. Dinner for One ist übrigens Pflichtgucken bei uns. Natürlich in schwarz weiß und nix anderes. Döner for One hast du übrigens noch vergessen. Gibt es das nicht auch?
 
#4
„Diner for one“ in anderen Sprachen bzw. Dialekten ist doch schon eine relativ alte Kopfbedeckung.
Auf Platt vom Ohnsorg-Theater, op Kölsch mit Annette Frier und Ralf Schmitz.
Wer es in der Jahresendzeit nicht schafft - das Internetz hat es 24/7 parat.
 
#5
Das stimmt, aber wenn ich es verpasse, schaue ich es mir nicht am nächsten Tag an, dann sehe ich es als "verpasst" an und muss bis nächstes Silvester warten. Weil ich finde, dass es nur zu Silvester sein muss, sonst verliert es an Klasse. Daran merkt man, dass der 24/7 - Zugriff nicht immer positiv ist. Man kann alles zu jeder Zeit an jedem Ort haben. Oft schön, aber manchmal verdirbt es einem auch alles. Ist ähnlich wie Weihnachtsgebäck im August.
 
#6
Oh Gott. Weihnachten und TV, gruselig. Gibt es dieses Jahr auch wieder die selbstverliebte Helene Fischer mit ihrer eigenen TV-Show? Wo sie Songs von anderen Künstlern nachplappert und sich dafür feiern lässt? Frohes Fest.
 
#8
Gerade gesehen: RTL plant an Silvester eine eigene Neujahrsansprache. Von 20:15 Uhr bis 20:20 Uhr.

Hier die Erklärung:


RTL verhilft einer TV-Silvestertradition zu neuem Glanz. Nicht vom "Dinner for One" ist die Rede - das ist bei den Öffentlich-Rechtlichen bestens aufgehoben - sondern von der Neujahrsansprache. Der Marktführer unter den Privatsendern setzt neue Maßstäbe: In der ersten RTL-Neujahrsansprache kommen die Themen, die die Nation im abgelaufenen Jahr wirklich bewegt haben ebenso auf den Tisch wie das, worauf Deutschland sich 2020 einstellen muss. [Quelle: Prisma]
 
#9
Wenn ich mir das darauffolgende Programme anschaue (100. Aufguss der "Ultimativen Chartshow" und am Neujahrsabend, wie innovativ, 5 Stunden lang die "größten Fernsehmomente"), kann die Ansprache eigentlich nur Mario Barth halten. Von Inhalt und Niveau her würde es jedenfalls passen... Sorry, aber das braucht kein Mensch. Das ist Verschwendung von Sende- und Lebenszeit. Dann doch lieber drei Stunden Helene Fischer als Hintergrundbeschallung. Allen Unkenrufen zum Trotz kann die wenigstens singen.
 
Zuletzt bearbeitet:
#10
Weihnachten und vor allem Silvester bleibt meine Kiste meistens aus. Lohnt sich schon lange nicht mehr, fast alles nur Wiederholungen aus der "Konserve". Aber ich gucke eh nicht viel fern.
 
#12
Prisma ist die Quelle.. Da war der Artikel zu lesen.. Prisma.. Zeitschrift.. Mit Buchstaben.. :D

Jaa. Wer diese hält, weiß ich natürlich auch nicht.. Ich weiß nur, dass ich es mir nicht anschauen werde.
 
#17
„Diner for one“ in anderen Sprachen bzw. Dialekten ist doch schon eine relativ alte Kopfbedeckung.
Auf Platt vom Ohnsorg-Theater, op Kölsch mit Annette Frier und Ralf Schmitz.
Nicht zu vergessen "Dinner for Wanne" mit Omma Soffie und Obersteiger Klimaschewski. Das seh ich am liebsten, weil es so herrlich aufs Ruhrgebiet umgemünzt ist. Auch wenn es für Außenstehende vielleicht etwas befremdlich wirkt, aber ist in Wahrheit ist eine Liebeserklärung an die Menschen im Pott. Werde ich auch diese Jahr nicht verpassen. Ansonsten wurde ja schon angesprochen, dass das Programm an Silvester für die Tonne ist. Alle sind fröhlich und gut drauf und überall nur feierwütige Menschen- Natürlich nicht ohne die unvermeidlichen Wiederholungen von Diddi, Loriot, Otto & Co. Nee, muss nicht.:rolleyes:
 
#18
Es gibt nur eine wirklich ebenbürtige Adaption von "Dinner for one". Und die stammt von Otto Waalkes und Ralf Schmitz. Da die allerdings einst im Privatfernsehen stattfand, wird man sie als Wiederholung im Programm wohl eher vergebllich suchen. Schade eigentlich!

 
#21
Leute, das ist RTL.. Natürlich werden ähnlich wie auf dem Bild der "prisma - Zeitschrift" unbekannte Jugendliche an einem Tisch oder auf ner Treppe sitzen und erzählen, was dieses Jahr "Mega fresh und total crazy" war und dann checken sie voll krass aus, was nächstes Jahr besser werden muss.

Screenshot_20191204-154420_Opera.jpg
 
#22
Was soll das Riesen Foto von deinem Mobiltelefon Bildschirm hier drin? Noch dazu in ganzer Seitenbreite?
Außerdem ist eine Neujahrsansprache egal in welcher Form kein Jahresrückblick. Den gibt es da ja schon...

Nicht zu vergessen Ekel Alfred mit seinem Sylvester(sic!)punsch. Das Lästermaul der Nation. Geht sogar auf Tour der Gute, habe ich neulich gesehen. Dabei ist er viele Jahre tot. Sein Sterbetag jährt sich zum 20 Mal.
 
Zuletzt bearbeitet:
#23
Ich kriege für jedes Riesenfoto eine Million Geld auf meinem Konto drinne rein.

Ohja, das muss jedes Jahr sein. Ein Herz und eine Seele ist neben Dinner for One immer Pflichtgucken bei uns. Auch wenn man das alles schon kennt, muss man immer wieder lachen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben