ffn und Radio Hamburg funken nachts gemeinsam


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Spezi

Benutzer
Heute im abendlichen W&V-Newsletter:
Das gibt es sonst nur in der ARD: Zwei Radiosender kooperieren in der Nacht. Ab dem kommenden Montag senden das private niedersächsische Radio ffn und das kommerzielle Radio Hamburg gemeinsam und bringen die Niedersachsen und Hamburger von Montag bis Donnerstag durch die Nordnacht. Von 23.00 bis 5.00 Uhr übernimmt ffn-Moderator Felix Rumpf und informiert "die Nachtschwärmer und Nachtschichtler". ffn-Programmdirektorin Ina Tenz: "Dieses Projekt ist ein echtes Experiment! Aber da unsere beiden Sender seit Jahren eng verbunden sind, ist es spannend, jetzt die Sendegebiete zusammenzuwerfen und so vielleicht auch eine neue Verbundenheit zwischen der Hansestadt und dem Reiterland zu schaffen." Unternehmensangaben.

Da haben Frau Tenz und Herr Becker doch eine alte Idee aufgewärmt, oder? Diese so genannte "Nordnacht" gab es (wenn mich nicht alles täuscht) schon in den Neunzigern.

Zwischen den üblichen PR-Phrasen, diesmal von Frau Tenz, bin ich über den frühen Beginn gestolpert. Diesmal soll es also schon um 23.00 Uhr losgehen. Sicherlich, laut aktueller MA hören bei Radio Hamburg nur noch 6.000 Leute zwischen 23 und 24 Uhr zu. Anderseits finde ich es etwas arm, wenn die Nr.1 der zweitengrößten Stadt schon um 11 nach Niedersachsen schaltet.

Mal hören, ob Nachtmoderator Felix Rumpf tatsächlich "informiert" oder ob genauso gut die Festplatte ihre einsamen Runden drehen könnte.
 

RadioHead

Benutzer
Ja, das gab es schon in den 90ern. Was läuft denn derzeit nachts auf den Sendern? Nur Musik pur oder irgendwas mit Moderation? Zumindest bei ffn soll ja soweit ich weiß nachts moderiert werden, aber wirklich live und auch wirklich viel?

Übrigens gab es das früher auch bei anderen Privaten: Welle Fidelitas schaltete eine Zeit lang zu Radio Regenbogen, Radio 7 Victoria und Radio 7 T.O.N. zu Radio RPR. Dann gab es die Phase, in der Welle Fidelitas, Radio 7, Radio Victoria, Antenne 1 und Antenne RT4 ein gemeinsames Nachtprogramm und ich glaube auch gemeinsame Nachrichten hatten...
 

Maschi

Benutzer
Ja, das gab es schon in den 90ern. Was läuft denn derzeit nachts auf den Sendern? Nur Musik pur oder irgendwas mit Moderation? Zumindest bei ffn soll ja soweit ich weiß nachts moderiert werden, aber wirklich live und auch wirklich viel?
"Die Nacht in Niedersachsen" mit Felix Rumpf (vormals Matthews) lief bisher von 0 bis 5, Hamburg schaltet das also nur auf ;)
Und natürlich ist das alter Wein in neuen Schläuchen, im Netz gab es mal einen Aircheck vom Herrn Blomberg aus der Nordnacht, auch Christian Dassel hat die damals moderiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Redakteur

Benutzer
FFH kommt zwischen 1 und 5 Uhr mittlerweile aber auch aus der Moderationskonserve. Radio SAW müsste noch eine live moderierte Nachtsendung haben, Antenne Thüringen auch.
 

Lord Helmchen

Benutzer
Dann gab es die Phase, in der Welle Fidelitas, Radio 7, Radio Victoria, Antenne 1 und Antenne RT4 ein gemeinsames Nachtprogramm und ich glaube auch gemeinsame Nachrichten hatten...
Ja, in der Nacht liefen die Nachrichten dann bei allen beteiligten Stationen zur vollen Stunde. Das Nachtprogramm nannte sich "Nightlife", und müsste von Radio 7 produziert worden sein.
 

Yannick91

Benutzer
Hoffentlich wird das in diesem Forum nicht gleich wieder niedergemacht. Es ist doch höchst erfreulich, wenn Radiosender offenbar nicht mehr nur auf die Zeit zwischen 5 Uhr morgens und 19 Uhr abends schauen, sondern auch Geld ausgeben, um nachts live zu senden. Mit der heutigen Technik muss da keiner mehr live stehen. Dass man es trotzdem macht und (hoffentlich!) auch interaktiv ohne auf 1.30 min. zu schauen wäre doch sehr lobenswert. Vielleicht denken sich dann Konkurrenten, dass man da den Zug nicht abfahren lassen darf und besinnen sich darauf, dass es einen Radiosender 24 Stunden rund um die Uhr live geben "muss".
 

RadioHead

Benutzer
Ja, in der Nacht liefen die Nachrichten dann bei allen beteiligten Stationen zur vollen Stunde. Das Nachtprogramm nannte sich "Nightlife", und müsste von Radio 7 produziert worden sein.

Ich meine mich zu erinnern, dass dann auch die Weltnachrichten am Tag gemeinsame waren. Das war so 1993 bis 1994. Die Sendung müsste ''Nachtstudio'' geheißen haben und von Antenne 1 gekommen sein, die davor ein ''Abendstudio'' im Programm hatten. Das heißt aber nicht, dass es nicht auch mal so war, wie du schreibst. Ich habe leider nur die 100,4 von Radio Victoria hören können, bei meinen Eltern gab es dank besserem Empfänger auch noch die 101,3 von Antenne 1 und ich habe nur selten verglichen, was auf beiden lief. Aber ich glaube, die Weltnachrichten am Tag gehörten dazu. Als dann die 100,4 an Radio Regenbogen ging, habe ich nichts mehr von Radio 7 empfangen können.

Die Sendung an sich war ziemlich langweilig, wenn ich mich richtig erinnere. Legendär war mal das Nachtprogramm von RPR Eins. Sowas vermisse ich heute immer noch. Ein wildes, lautes Nachtprogramm, wie man es heute am ehesten noch von SWR3 und Bayern 3 zu hören bekommt. Letzteres habe ich aber auch nicht mehr gehört, seitdem Törkott weg ist.
 
seitdem Törkott weg ist, klingt die Bayern 3 Nacht genauso langweilig wie das Tagesprogramm zwischen 05:00 und 19:00 Uhr. Du hast also nichts verpasst.
 

Lord Helmchen

Benutzer
Die Sendung müsste ''Nachtstudio'' geheißen haben und von Antenne 1 gekommen sein
In einer Ausgabe der HörZu aus dem August '94 habe ich den Namen "Nachtstudio" im Programmschema von Antenne 1/RT 4 gesehen. Das kommt also zeitlich hin.

Das heißt aber nicht, dass es nicht auch mal so war, wie du schreibst.
Antenne 1/RT 4 kenne ich erst seit '95. Zu der Zeit haben alle drei Bereichssender in Sachen Sendungen und Nachrichten ihr eigenes Süppchen gekocht.
Etwa um 98/99 rum gab es dann diese nächtliche Zusammenarbeit von Radio 7, Hit-Radio Antenne 1 und einigen Lokalsendern aus dem Ländle.
Musikalisch passte dieses Nachtprogramm zum Tagesprogramm der Welle aus Karlsruhe nicht so wirklich.
 

Tweety

Benutzer
Ich dachte FFN übernimmt 24 Stunden RH oder wars umgekehrt? :thumbsdown:;)

Ob beide nun getrennt oder gemeinsam senden ist doch Jacke wie Hose. Es läuft auf beiden eh zu 90% das Gleiche. Tags wie nachts.
 
Zuletzt bearbeitet:

Musikminister

Benutzer
Wie soll das Ergebnis denn klingen? Radio Hamburg duzt und spielt Nuller (welch ein Wortspiel) und den besten Käse von heute, ffn duzt, spielt aber auch 80er und 90er. Müssen die armen Hörer im wöchentlichen Wechsel auf irgendwas verzichten? Ich sehe schon die ersten Demonstrationen auf den Straßen...

Ganz ehrlich: ob Taylor Swift aus Hamburg, Hannover, Köln oder Lampukistan gespielt wird, dürfte dem Hörer latte sein. Gerade nachts könnte man - wenn man als Radiosender Eier hätte - experimentieren. Wenn ich mir die einzelnen Sender jedoch anhöre, klingt alles sehr nach Eunuchen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben