• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) dürfen jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Filmmusik-Komponist Ennio Morricone im Alter von 91 Jahren gestorben


#1
Der italienische Filmmusik-Komponist Ennio Morricone ist im Alter von 91 gestorben. Das hörte ich vorhin um 9:15 Uhr in den Nachrichten von NDR-Info sowie in den 9:30 Uhr-Nachrichten des Deutschlandfunks. Die meisten dürften beim Name Morricone an seine Kompositionen zu zahlreichen Western und Spaghetti-Western / Italo-Western wie "Spiel mir das Lied vom Tod" und den Filmen der Dollar-Trilogie denken. Auch der einprägsame "Der Profi" dürfte unvergessen sein. Er hat jedoch noch bis vor wenigen Jahren unfaßbar viel für die unterschiedlichsten Genres komponiert, über 500 Werke sollen es sein. Und wenn man sämtliche Wiederverwendungen mit einrechnet, dürfte die Zahl sich um Hundert(e?) erhöhen. Komödien, Hollywood-Filme, Romanzen, Horror, Soft-Erotik, Mafia, Fernsehserien - nichts blieb von ihm unbegleitet. Eines meiner "Highlights" sind seine verspielten Töne zu "Allen geht's gut" mit Marcello Mastroianni.

Hier ein kleiner Nachruf der Süddeutschen Zeitung: https://www.sueddeutsche.de/kultur/ennio-morricone-tot-1.4958108
 
#4

Musik eines Mannes, der von seinem alten Leben Abschied nimmt. Klar - ein bißchen Anleihe an das eigene Werk einige Jahre zuvor mit "Spiel mit das Lied vom Tod", aber das gehört zum Film mit dazu. Hat mit trotzdem immer besser gefallen als das Original.

Gruß
Skywise
 
Oben