Finnisch lernen


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Ab und zu muss man sich neuen Herausforderungen stellen. Ich habe vor ein paar Monaten (kein Joke!) angefangen, Finnisch zu lernen. Nun ist das eine schwer hakelige, komplizierte, aber hoch interessante Sprache. Wer von den RF-Teilnehmern hat Erfahrungen, kann Didaktik empfehlen, "das beste" Lehrbuch/CD, CD-Rom usw. oder lebt gar im Rhein-Main-Gebiet, auf dass man sich mal zu einer Konversation zusammenfinden könnte?

Minä harjoitelen keskustelua joka päiva. (oder so ähnlich) :D
Hyvä päivää.
 
#2
AW: Finnisch lernen

Ich habe einen Kollegen in einem Frankfurter Verein (dessen Mainzer Pendant du kennen solltest ;)), der sich, wenn ich mich recht erinnere, sehr intensiv damit beschäftigt.
- Oder war es doch schwedisch? -

Wenn ich genaueres weiß, stelle ich den Kontakt auf Wunsch gerne her.

Gruß, Uli
 
#5
AW: Finnisch lernen

Ui, bloß nicht verwecheln! Komplett andere Sprachenfamilie, und die Völker sind sich auch nicht so grüne...

Mit Finnisch habe ich 2004 im Urlaub angefangen und 2004 nach dem Urlaub wieder aufgehört. 15 Fälle waren mir dann doch zuviel des Guten. Ich hatte mit sechs bei Russisch schon zu kämpfen. Immerhin: aus dem Finnland-Urlaub habe ich fünf volle MDs mit Aufnahmen von finnischen Radiosendern mitgebracht und festgestellt: die sind leider auch nicht besser als unsere.

Geholfen hat mir das kleine Buch "Finnisch Wort für Wort", das aber zugegebenermaßen wirklich nur als Urlaubslektüre taugt. Ansonsten fällt mir nur ein Mädel ein, das ein paar Jahre nach mir Abi an derselben Schule gemacht und Fennistik studiert hat. Ich kenne sie nicht persönlich (leider, sieht nämlich hübsch aus), aber da könnte ich Dir einen Link mit ihrer eMail-Adresse geben. Ich könnte mir vorstellen, daß sie sich damit auskennt.

Finnisch ist halt doch irgendwie ein Exot. Ich bleibe da lieber bei Schwedisch. Jag älskar dette land.
 
#6
AW: Finnisch lernen

@Blue: Mordsdank für den VHS-Link! Das ist sehr gut! (harjoitelen müsste heißen "Ich übe" - aber ich übe ja noch)
@Yellow: Ja, das ist merkwürdig mit den Landsmannschaften. Sie, die Finnen, bezeichnen sich ja auch nicht als Skandinavier. Man mag sich wohl nicht sonderlich. Na gut, das kann ich nicht beurteilen, wo da die Gründe liegen. Eine Fennistik-Studentin ist für mich wohl auch noch ein paar Wolkenkratzer zu hoch, wo ich gerade mal weiß, dass "Uimapuku" Badeanzug heißt :cool:
 
#9
AW: Finnisch lernen

Da ichs jetzt nicht runterladen kann: ist das die geniale Coverversion vom "Lachenden Vagabund"? Der steigert sich am Ende in einen derben Lachanfall.

Und stimmt es eigentlich, was Holger Klein gerne auf Fritz erzählte: wenn man "Jean Pierre Kusela" schnell und nuschelnd ausspricht, dann würde das der Aussprache der Wortgruppe "Ich kann beim Pinkeln furzen" entsprechen.

Zum Thema Finnisch empfehle ich freilich die großartigen (und trinkfesten) Eläkeläiset mit ihrer göttlichen Humppa-Musik.


Sprecherziehung allgemein gibt es bei Herrn Falkenhorst. Dem grünen. Froschen.
 
#12
AW: Finnisch lernen

Die Finnische Sprache ist verwandt mit dem Ungarischen, ein ungarischer Professor schrieb dazu: Als während der großen Völkerwanderung die Menschen von Osten nach Westen zogen kamen sie an einen Wegweiser auf dem "Helsinki" stand. Diejenigen die lesen konnten zogen weiter. So ist Ungarn entstanden.
Bei meinen beruflich bedingten Auslandsaufenthalten in Ungarn und wenn meine finnische Kollegin mit ihren Kindern telefoniert und wenn ich einer finnischen Bekannten die SMS ihrer Schwester vorlesen muß weil die Bekannte ihre Brille nicht dabei hat komme ich eigentlich stets zu der Überzeugung daß ich zunächst Französisch, Dänisch, Türkisch, Italienisch und Spanisch lernen sollte weil mir die Erfolgschancen all diese Sprachen gleichzeitig zu beherrschen ungleich höher erscheinen als Finnisch oder Ungarisch sprechen zu können.
 
#13
AW: Finnisch lernen

In diesem Zusammenhang möchte ich auf eine finnische Girl-Group hinweisen, deren Musik mir vor ein paar Jahren bei irgendeinem Sender in irgendeiner Spezialsender aufgefallen war. Die Mädels heißen "Gimmel", das Album heißt "Kaksi kertaa enemmän". Ich habe es vor etwa zwei Jahren beim finnischen Online-Versand Epe's für teuer Geld gekauft (Luxusartikel sind in skandinavischen Ländern ja immer deutlich teurer als bei uns). Sehr zu empfehlen ist der Titel "Sydän pliis särkekää", der mich damals auch zum Kauf des Albums anregte.
Es ist zwar der übliche Plastik-Pop, der aber durch die Sprache einen interessanten Charakter erhält und durchaus in einem ganz normalen Mainstream-Programm (hr3 o.ä.) laufen könnte.

Wenn ich eines Tages groß und stark und Musikredakteur bin, dann... Ja, dann...
 
#14
AW: Finnisch lernen

...komme ich eigentlich stets zu der Überzeugung daß ich zunächst Französisch, Dänisch, Türkisch, Italienisch und Spanisch lernen sollte weil mir die Erfolgschancen all diese Sprachen gleichzeitig zu beherrschen ungleich höher erscheinen als Finnisch oder Ungarisch sprechen zu können.
Das Argument verstehe ich, Germanguy. Bei mir läuft das mit dem Sprachenlernen genau andersrum: Ich kann mir am besten Begriffe, Namen, Wörter merken, die für meine deutschen Ohren kurios klingen. Und wenn ich dann lese, dass "Telefon" auf Finnisch "Puhelin" heißt, "Koffer" "Matkalauku" oder "Badeanzug" "Uimapuku", dann verbinde ich das mit einem stillen Gluckser - und schon behalte ich mir den Begriff. Bei der Grammatik allerdings --- oh je. Warum heißt z.B. "im Koffer" "Matkalaukussa", aber "in der Familie" "Perhessä"... Und wenn dann noch einer sagt: "Das ist doch die Vokalharmonie!", dann bin ich gar nicht mehr harmonisch...
 
#15
AW: Finnisch lernen

Finnisch! Ja, daß diese Sprache mit der ungarischen verwandt ist, habe ich von meinen ungarischen Freunden ebenfalls lernen dürfen. Aber wenn Du dann finnisch kannst, OnkelOtto, dann hilf doch bei einem Projekt auf LibriVox aus, bei dem das Gedicht "The Raven" von Edgar Alan Poe in verschiedenen Übersetzungen gesprochen werden soll - die finnische Version, "Korpi", ist noch frei... :)

Zitat von Librivox.org:
Korppi

Murhein istuin puoliyöhön, jääden kirjain ääreen työhön,
muinaisajan unhotettuin salaistietoin harkintaan.
Pääni kun jo painui melkein, kuului takaa oven telkein
nakutus, mi oudoin elkein tikutteli hiljaa vaan.
»Joku vieras siellä», mietin, »nakuttelee sisään vaan.
– Muuta ei se olekaan».

...
Der Google-Übersetzer kommt damit jedenfalls nicht zurecht ;)

LG

McCavity
 
#16
AW: Finnisch lernen

Ich kann mir am besten Begriffe, Namen, Wörter merken, die für meine deutschen Ohren kurios klingen.
Ist ja wie Russischunterricht in der Vielfachtechnischen Oberschule :D

Paßt sogar zu diesem Thema, denn ich sehe da an weiteren Völkern, welche sich finnougrischer Sprachen bedienen, auch noch Karelier, Mordwinen, Mari, Komi, Mansen und Chanten.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben