Frankreich: Programme von Radio France demnächst landesweit per DAB+


#26
FIP frankreichweit! Ein Traum wird wahr! Wenn ich weiter träume, dann mit hoffentlich so viel Overspill, dass das auch noch weit nach Baden-Württemberg reingeht. Und ich habe Hoffnung: Unlängst am Trauf der Schwäbischen Alb mit einem Autoradio den privaten Straßburg-Mux empfangen!
Noch ein Wunsch: France Bleu Elsass muss auch auf DAB, das sendet ja mittlerweile nur noch (recht versteckt) auf einem Webstream. Und wenn in Lille ordentlich gepowert wird, halte ich es nicht für ausgeschlossen, dass DXer am Niederrhein auch Empfang melden...auf UKW geht das ja auch.

In Ostende (bis Du da desöfteren?) gehen die Lokalmuxe aus Dunkerque und Lille mit dem "nassen Finger"...besser als jene aus NL. War da erst neulich in geheimer Mission...und abends Moules et Frites in der "Kombuis" und danach im benachbarten Café Botteltje in der über 45-Seiten starken DINA4-Bierkarte (eher schon Katalog) geschmökert und geschwelgt.
 
Zuletzt bearbeitet:
#27
In Ostende bis ich öfters von Dünkirchen aus, wo wir regelmäßig sind. Wobei FIP in Ostende mit DAB-Werksradio und -antenne nicht wirklich flächendeckend geht. Im Hafen prima aber nicht in der Stadt und das ebenso wenig wie in den Häuserschluchten der weiteren Orte in Richtung Frankreich.

Dein nasser Finger muss also etwas empfindlicher sein als meiner. :)
 
#28
Der nasse Finger war in dem Fall ein RTL-SDR-Dongle an einem Raspberry-Pi an einer Magnetfußantenne mit Dauer-Scan-Funktion. Mit dem Soundmaster ging es am Strand ebenfalls, im Hotel nicht, das stimmt. Aber da ist neben den Häuserschluchten freilich auch der heute leider übliche Störpegel maßgeblich schuld.
 
#34
Was ich mir für Frankreich wünschen würde: Eine optimale Verteilung der France Bleu Sender. Es gibt Ecken in Frankreich da bekommt man mind. 4 Stück in Ortssenderqualität, in anderen Ecken keinen Einzigen. Beispiel ist die Metropolregion Belfort Montbeliard. Hier bekommt man ingsgesamt 3 mal France Bleu. Einmal die Alsace Variante, die Besançon Variante und die zuständige Lokalvariante für Belfort Montbeliard, deren Existenz eigentlich nicht unbedingt nötig ist. Könnte man problemlos mit Besançon zusammenlegen und ein France Bleu Franche Comté draus machen. Ähnlich ist es auch im Raum Avignon. Dort sendet France Bleu Vaucluse für das Departement und France Bleu Provence für die gesamte Region inkl Avignon. Lyon muss sogar mit der falschen Regionalvariante auskommen während in Saint-Etienne France Bleu als Stadtradio agiert. Diese unregelmässige Aufteilung der Regios find ich persönlich ziemlich merkwürdig. Eigentlich müsste es so sein, dass man entweder auf regionaler Ebene sendet oder auf lokaler. So würde man auch alles versorgt bekommen. So wie es jetzt ist, ist das wie ich finde, ein ziemliches Kraut und Rüben Konstrukt mal auf landeswseiter, mal auf lokaler Ebene. Ebeso könnte man sämtliche France Bleus zusammenlegen. Ich hoffe, dass da mit DAB+ in Zukunft ein bisschen dran gedacht wird, denn wie will man bitte sonst gescheite Regionalmuxe auf die Beine stellen, wenn es hier so ist und dort so?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben