1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frequenzen von Radio Piz und Radio Zürisee

Dieses Thema im Forum "Radioszene Schweiz" wurde erstellt von Lord Helmchen, 14. Mai 2017.

  1. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Es ist nun mittlerweile 17 Jahre, da bin ich vom 29. April bis 1. Mai in St. Moritz gewesen.
    Damals habe ich unter anderem Radio Grischa gehört, und auch den Engadiner Ableger Radio Piz, der sich seit längerem schon Radio Engiadina nennt. Laut Wikipedia ist Radio Engiadina montags bis freitags von 7 bis 11 Uhr auf Sendung. War das bei Radio Piz auch so, oder hatte man damals andere Sendezeiten? Mir ist nämlich damals die RDS-Kennung "PIZ" sonntags abends aufgefallen.

    Auf dem Rückweg nach Deutschland bin ich dann auch durch das Sendegebiet von Radio Zürisee gekommen, und habe das Programm auf den Frequenzen 107.4, 102.2 und 91.9 gehört. Auf 102.2 und 91.9 ist der Sender aber nicht mehr zu hören.
    Von wo aus wurden diese Frequenzen abgestrahlt, und was ist daraus geworden?

    Grüße, Lord Helmchen
     
  2. dxbruelhart

    dxbruelhart Benutzer

    Radio Piz war früher ein völlig eigenständiges Programm, die boten 24 Stunden täglich ein eigenes Programm; sie wurden aber allmählich in Radio Grischa, heute Radio Südostschweiz integriert, und senden heute nur noch ein Fensterprogramm auf diesem jetzt kantonsweiten Sender.
    Radio Zürisee hat einige Frequenzen und Standorte abgeändert in den letzten 20 Jahren; die 91.90 kam von Feusisberg-Strickli, heute senden sie vom noch besseren Etzel (gleicher "Berg", aber jetzt auf dem Gipfel) auf 88.40; die 102.20 vom Benkner Büchel wurde abgeschaltet, heute gehen in der Linthebene sowohl die 88.40 vom Etzel als auch die 107.40 vom Bachtel gut, ausserdem auch die 90.70 von Mollis-Wälschbüel (miserable Frequenz, Gleichkanalkollision mit dem Grünten). Radio Zürisee ist jetzt auch auf DAB 7D deutschschweizweit verfügbar.
     
    Lord Helmchen gefällt das.
  3. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Ich kann mich an Radio Piz nur in den Morgen- und Vormittagsstunden erinnern.
    Jetzt wäre es noch interessant zu wissen, ob die RDS-Kennung "PIZ" auch wirklich nur Sendezeit des Engadiner Lokalprogramms, oder auch in der GRISCHA-Zeit über die Engadiner Frequenzen ausgestrahlt wurde.

    Radio Südostschweiz ist irgendwie ein einfallsloser Name, wie ich finde. Da war RADIO GRISCHA origineller.
     
  4. ValeR46

    ValeR46 Benutzer

    Nicht nur der Name war origineller, auch das Programm. Ich habe den Sender geliebt.
    Zu Piz kann ich leider nichts sagen. Aber ich frage mal einen guten Bekannten, der in Chur wohnt. Der müsste das sicher auch noch kennen.
     
    Lord Helmchen gefällt das.
  5. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Interessant finde ich, dass Radio Südostschweiz über den Großteil seiner Frequenzen in Mono verbreitet wird. Eine der wenigen Stereo-Frequenzen ist die 107.0 vom Standort Mittagplatte.
    Ich nehme mal an, dass das an der schwierigen Topographie im Sendegebiet liegt. Außerdem verfügt Radio Südostscheiz über weniger Senderstandorte als SRF und RTR, die unter anderem dann auch noch stärkere Sendeleistungen haben. Während SRF, RTR und RSI von Celerina aus mit 3,2 kW powern, hat Radio Südostschweiz da nur 0,4 kW.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04. Juni 2017

Diese Seite empfehlen