Fritz spielt Musik rechtsextremer Bands


Über diesen "symbolisch präsentierten" Song kann man sich aber mindestens genauso streiten, wie über die ursprünglich hier diskutierten Bands. Rein inhaltlich würde der Song von keinem Sender dieser Republik gespielt werden. Und das ist auch gut so.
Davon unabhängig bliebe aber festzuhalten, dass es sich bei diesem Liedchen um eine Vinyl-Single aus dem Jahr 2014 handelt, welche gerade einmal eine Auflage von 500 Stück hatte. Der Erlös der Scheibe kam übrigens denen zu Gute, welche sich 2013 in Hamburg für die Lampedusa-Flüchtlinge eingesetzt hatten und für den Erhalt der nicht unumstrittenen "Roten Flora". Das vermeintliche Nazi-Musik jemals für einen wie auch immer gearteten "guten Zweck" verkauft worden wäre, wäre mir neu bzw. entzieht sich meiner Kenntnis.
Und ums gleich mit zu erwähnen: Nein, der Zweck heiligt natürlich nicht jedes Mittel.
 
Um festzuhalten: ich will diesen Song auch nicht hören. Ich habe aber den Eindruck, dass sich einige auf ein Genre bewusst eingeschossen haben. Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein.
 
@Berlinerradio:

Was ist eigentlich dein Problem seit gefühlten 100 Posts?

Wir haben Alle mehrfach bewiesen, dass Niemand von uns was gegen Hip Hop hat, wir alle das als Mainstream und Teil unserer Kultur angenommen haben und auch mehrfach und ausführlich gute Acts aus allen Dekaden seit Aufkommen der Bewegung aufgezählt.

Es wurde immer explizit auf bestimmte Künstler verwiesen, bei denen das nunmal so ist, dass sie Antisemitisch unterwegs sind.

Als Beispiele dafür, was im Radio gespielt wird und eigentlich genau so fragwürdig ist. Hinzu kam das Beispiel von Andreas Gabalier, das ebensowenig repräsentativ für die ganze Schlager oder Volksmusik Szene oder deren Hörer ist und dann eben die Onkelz und Frei.Wild.

Wenn im Thread schon lange kein Mensch mehr über Hip Hop redet (und das war hier auch eigentlich nur eine klar distanzierte Randanmerkung über Typen wie Kollegah und Bonez MC) - nicht weil es keinen interessiert, sondern weil es in dem Thread einfach um was Anderes geht, tauchst du nach 2 Wochen aus heiterem Himmel auf und nölst rum, als hätte dich Jemand persönlich angegriffen, weil du meinst Irgendjemand hätte das ganze Genre und alle Künstler die dazu zählen heftigst beleidigt.

Das hat hier aber Niemand zu Keiner Zeit getan, aber ständig passt es dir nicht, was hier geschrieben wird.

Und dann rätst du mir noch irgendwas mit was für Platten ich kaufen soll. Der Spruch ergibt in der Hinsicht keinen Sinn, weil ich hab ja nicht versehentlich Vanilla Ice gekauft, weil Sie Ice Cube nicht hatten und ich wollte mir tatsäschlich mal ein Sido Album auf Vinyl kaufen, musste dann aber fest stellen, dass es das gar nicht gab, habe aber ein paar andere Hip Hop Platten... aber das ist ja auch egal...

Wieso machst du nicht einen eigenen Thread über Hip Hop im Mainstream auf wenn du meinst er würde im Radio stiefmütterlich behandelt? Gibt auch genug andere Genres mit denen das so ist, aber das hat Alles nix mit Rechtsextremismus in der Pop/Rockmusik zu tun.

Und ich brauch mir hier auch nix symbolisch anhören, weil es um den Song an sich ja nicht mal ging.

Vielleicht solltest du mal deine Augen beim Lesen richtig auf machen und nicht ich beim Plattenkauf... ;)

Was haben denn die Onkelz nicht geschafft? Abgesehen davon, dass die Musik nicht besonders gut ist und auch die Texte... naja prolo mäßig (und ich spreche jetzt nicht mal von den rechten Frühwerken), gehören die Onkelz zu den bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Rockbands überhaupt. Ok, sie werden (zum Glück) nicht im Radio gespielt, aber sonst haben sie es doch voll geschafft und mit der Nummer gegen MTV wegen dem MTV Masters über sie haben sie es sogar geschafft ohne Video ironisch in den MTV Charts gespielt zu werden und waren damit glaub ich auf Platz 1 der Single Charts. Das fand ich sogar ganz ok.

Also wo liegt dein Problem? Wo? Wo denn nur? Ich gebe mir wirklich Mühe zu verstehen, was du hier bezwecken willst, aber ich verstehe es nicht 😥.

LG Tobi
 
Zuletzt bearbeitet:
Liest du meine Beiträge nicht sorgfältig? Sorry... Hier geht es gar nicht nicht mehr um den Inhalt sondern um eine offentliche Abneigung gegen ein Genre. Du hast aber recht. Es bringt nichts, deine Beiträge weiter stiefmütterlich zu kommentieren. Tschüss.
 
Achso: In dem Zusammenhang fiel mir grad wieder Cat Stevens ein, der irgendwann einfach bekloppt geworden ist und zum Islam konvertierte. Dann hieß er plötzlich Yusuf Islam und war in dem Geschworenenausschuss im Prozess gegen den Typen mit den Mohammed Karrikaturen und Yusuf Islam war dafür ihn wegen Gotteslästerung hinzurichten.

Ich meine der Typ hat ewige Zeiten über Frieden, Liebe, Gleichheit, Freiheit und Toleranz gesungen und macht dann sowas. Der ist ja irgendwann so ausgeflippt dass er aufgehört hat Musik zu machen, weil der Islam das nicht gestattet.

Seit ich das weiß, habe ich ein sehr gespaltenes Verhältnis zu ihm und kann auch die Musik kaum noch hören, obwohl ich sie eigentlich mag. Man muss distanzieren, dass er die Klassiker ja gemacht hat, als er noch nicht bekloppt war, aber die Musik und die Aussage der Texte sind so eng mit der Person verknüpft, dass ich von mir aus keine Cat Stevens Platte mehr aufgelegt habe. Im Radio wird’s aber noch gespielt und das ist auch eigentlich ok.

Bei Michael Jackson finde ich die Situation anders, weil der Typ so überproduziert ist und da so viele Leute hinter stecken, dass ich das als reine Kunstfigur sehen kann und die Musik komplett von dem Menschen trenne.

LG Tobi
 
Hä? Wer hat sich denn gegen welches Genre eingeschossen. Niemand hat ein komplettes Genre verurteilt sondern nur einzelne Künstler, die es in jedem Genre gibt?!

Also noch offensichtlicher und detaillierter kann ich leider nicht ausdrücken, dass ich Hip Hop mag und wegen 3 Künstlern, die einfach dumm sind nicht das ganze Genre verurteile...

Du unterstellst mir immer wieder Sachen die totaler Quatsch sind und bringst nicht mal konkrete Beispiele.
 
Und du unterstellt mir unterschwellig, dass ich dem Islam angehöre. Dieser Thread sollte geschlossen werden. Deine Heuchelei ist unerträglich. Liebste Grüße, Thomas.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hä? Was?

Es ging um Cat Stevens, nicht um dich. Außerdem würde das ja automatisch bedeuten, dass ich jeden verurteile, der dem Islam angehört, was ja totaler Quatsch wäre, weil die Religion nix für den Extremismus kann, sondern nur die Leute, die sie extrem auslegen...

Ich verstehe langsam gar nix mehr.
 
Speziell um Fritz geht’s doch gar nicht mehr. Wieso nimmst du Alles persönlich? Du siehst irgendwie Alles als Angriff oder Beleidgung, nur weil du Fritz offenbar magst. Dagegen spricht doch gar nix. Hat ja auch Niemand gesagt „Fritz ist ein Scheiss Sender und spielt Nazi Mucke...“.

Ich finde, dass Fritz leider auch zum Standard Dudler verkommen ist, wie unser You FM, N-Joy, 1Live etc. Ist Alles nur noch abends hörbar, tagsüber leider nur noch Dauerrotation von Kommerzmusik in sehr sehr kurzen Abständen, aber auch das darf man ja mögen. Außerdem hat Fritz andere Qualitäten wie Blue Moon, ich würde von den Öffis wohl am Ehesten Radio Eins hören wenn ich in Berlin wäre, leider ist auch das etwas eingeschlafen. Flux FM gefällt mir aber ziemlich gut!

LG Tobi
 
In dem Zusammenhang fiel mir grad wieder Cat Stevens ein, der irgendwann einfach bekloppt geworden ist und zum Islam konvertierte. Dann hieß er plötzlich Yusuf Islam und war in dem Geschworenenausschuss im Prozess gegen den Typen mit den Mohammed Karrikaturen und Yusuf Islam war dafür ihn wegen Gotteslästerung hinzurichten.
Ähmm... what? Quelle? Ansonsten behaupte ich mal, dass wir hier jetzt einiges mal gepflegt durcheinander werfen. Der Typ mit den Mohammed-Kariakaturen war eine dänische Zeitung. Und das es im Islam Geschworenenprozeße gäbe, wäre mir jetzt mal was völlig neues.
Zutreffend ist, dass sich Yusuf Islam/Cat Stevens vor Jahrzehnten mal sehr verklausuliert zu den "Satanischen Versen" von Salman Rushdie äußerte, was ihm vielerorts teils heftige Kritik einbrachte. Ansonsten kann man dem Mann nun wirklich nicht vorwerfen, dass er sich nicht als Vermittler zwischen den Religionen einsetzt, denn das tut er.

Der ist ja irgendwann so ausgeflippt dass er aufgehört hat Musik zu machen, weil der Islam das nicht gestattet.
Ach echt? Wie kann er dann unter dem Namen Yusuf Islam inzwischen 14 Alben veröffentlicht haben von denen es vier bis in die Top 10 der deutschen Charts geschafft haben? Zudem hat er als Yusuf weltweit unzählige Konzerte gespielt, teils in riesigen Arenen.
 
Eigentlich stimmen beide Aussagen. Er hatte, nach dem Übertritt zum Islam, für zahlreiche Jahre keine Musik mehr gemacht mit der Begründung, dass Musik umislamisch sei. Laut Wikipedia dauerte diese Pause von 1979 bis 1995. Dann hat er dann doch wieder angefangen (islamische) Musik zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Laut Wikipedia dauerte diese Pause von 1979 bis 1995. Dann hat er dann doch wieder angefangen (islamische) Musik zu machen.
Bis 2000. Die beiden Alben '95 und '99 (und noch ein paar Beiträge zwischendrin) sind rein gesprochene Werke, ab 2000 kamen dann Alben mit Kinderliedern rund um den Islam (oder wenigstens auf diese Zielgruppe ausgerichtete Werke), ab 2006 hat er sich wieder allgemeineren Themen gewidmet ("An Other Cup"), wenn auch nicht ausschließlich.

Gruß
Skywise
 
Tatsächlich schade, dass es Onkelz nicht geschafft haben.
Was haben die Onkelz denn nicht geschafft? Es dürfte zunächst unstrittig sein daß die mit Rechtsrock nichts zu tun haben. Wer anderer Meinung ist, blieb vermutlich bei seiner Meinungsbildung im Jahr 1984 stehen. Oder er heißt schlicht Klaus Walter.
Das andere: Was ist so schlimm am Bullenwagen klaun? Mir gefällt auch ein Freibier für alle von Tankard, glücklicherweise im Tuff-Stuff zuletzt mal wieder gelaufen. Oder auch was vom Album "Monsters of Bullshit" von Toxoplasma? Warum sollte man das alles nicht spielen? Wenn das die Maßstäbe sind, dann weiß ich warum die Radiolandschaft heute so ist.
In diesem Sinne: Keine Amnestie für MTV!
 
Stimmt, komisch was man so alles durcheinander wirft. Ich habe das mal im Discovery Channel gesehen. Da ging’s irgendwie um den Islam. Wahrscheinlich war danach was mit den Mohammed Karrikaturen und mein Gehirn hat das dann so zusammen gewürfelt. Trotzdem nicht so nett, was er da so gesagt hat, seit dem ist der für mich ein Bisschen daneben. Ich hab jedenfalls keine Platte mehr von ihm gekauft. Mir auch egal, gegen wen er sich ausgesprochen hat, er war für die Hinrichtung eines Mannes, dessen Buch ihm nicht gefallen hat und das hat nix mit Frieden zu tun. Das ist einfach nur menschenfeindlich.

Und es war wohl so, dass er gar nicht
Vor hatte wieder Musik zu machen und sein Sohn ihn dann dazu überredet hat. Aber bevor ich hier Dinge durcheinander werfe, die ich mal irgendwann irgendwo im Radio gehört habe höre ich mal lieber auf damit ^^.

LG Tobi
 
Wieso? Ist doch piepegal für wessen Tod der sich ausgesprochen hat. Der Typ hat nix gemacht, außer, dass er was geschrieben hat, was Cat Stevens nicht gefallen hat. Da kann man nicht Songs über Frieden singen und dann Jemanden wegen angeblicher Blasphemie verurteilen, das ist ein Widerspruch.
 
Ich habe es kapiert! Zum letzten Mal! Deine Verallgemeinerung ist einfach nur lächerlich. Lese meine Beiträge genauer durch und nerve nicht weiter mit willkürlichen Nachfragen. Ich höre mir jetzt " Skandal im Sperrbezirk" an. Ich weiß, ziemlich Frauenfeindlich.
 
Da kann man nicht Songs über Frieden singen und dann Jemanden wegen angeblicher Blasphemie verurteilen, das ist ein Widerspruch.
Nö, wieso? Paßt doch, wenn man den Gotteslästerer als Bedrohung des Friedens ansieht ...
Im Kern isses derselbe gedankliche Spagat wie beim gemeinen Amerikaner, der über weite Strecken keine Probleme damit hat, um Frieden zu beten und im Anschluß Menschen ins Jenseits zu befördern, ob auf den Kriegsfeldern der Welt, auf dem elektrischen Stuhl oder daheim in einer lauschigen Sackgasse. Und auch Christenmenschen sind ein paar härtere Urteile gegen Gotteslästerer nicht unbekannt, und wenn's auch nur angebliche sind.
Ich will hier kein Faß aufmachen oder Yusuf Islam über Gebühr verteidigen. Aber "sorgt für Frieden" und "erhaltet jedes Leben" sind zwei unterschiedliche Aussagen.

Gruß
Skywise
 
Was für eine Sinnlose Diskussion. Wem es nicht gefällt kann doch umschalten. Ich finde es nicht schlimm wenn man die Band spielt. Der Titel war okay. Er passt in die Sendung.
 
Oben