Funkhaus Nürnberg - aktuelle Entwicklungen


KingFM

Benutzer
Radio Gong, der Clubsender
Für jemand der sich nicht für die Sportart, z. B. Fußball, interessiert oder Fan eines anderen Vereins ist, ggf. Ab- oder Umschaltgrund.
Schon lange nicht mehr so etwas dämliches gehört. Gerade in der Region gehen sich die grünen und roten wegen jedem Furz an den Kragen! (Hab da so ein paar Bekannte aus beiden Lagern) Damit hat sich Gong schonmal ein Eigentor geschossen.
 

Sieber

Benutzer
Damit hat sich Gong schonmal ein Eigentor geschossen.
Ja, so was kann polarisieren und zum dämlichen Eigentor werden wenn man nicht gerade an einem Einfrequenzstandort Einsportvereinsstandort sendet.
In Freiburg, HRO oder HB mag das ggf. funktionieren, nicht aber in N, M, B, Ruhrgebiet oder HH.
Und selbst in F, S oder K wäre die Positionierung auf einen Verein eher ein Eigentor in Sachen Hörerbindung,da Anhänger anderer stadteigener Clubs "nicht erwünscht" sind.
 

KingFM

Benutzer
@noris51 Für jemanden wie mich als "Nichtfußballfan", der sein Programm in erster Linie nach Musikrichtung auswählt, ist diese Strategie vollkommen unverständlich. Nicht alle Ferdder hören Schlager/Oldies und nicht alle Glubberer sind Rocker, also wo ist die Logik?! Und für den Rest, dem Fußball wurscht ist, nervt das ständige geclaime nur.
 

Sieber

Benutzer
Eine Fokussierung auf einen (z. B. Fußball -) Verein kann man ggf. in Monopolgebieten wie HRO oder HB machen, nicht aber in N/FÜ. Die spielen ja auch in der gleichen Liga...
Und auch in Vereinsmonopolgebieten läuft ein Sender Gefahr, bei nicht an dem Verein oder der Sportart interessierten, durchzufallen.

Bayern 3 hatte mal so einen FC Bayern Bus samstags im Programm, der Gewinner in die Hoeneß Arena gekarrt hat. Das kam in Teilen gar nicht gut an (1860, Club, Kleeblättler etc.).
 

AgnesGerner

Benutzer
Radio Gong Nürnberg-Programmchef Guido Seibelt ist auch Stadionsprecher beim FCN, ich glaube, deswegen positioniert sich der Sender so nah am Club. Mich stört das ja nicht so sehr, aber was mich nervt ist, dass der Sender sich als Clubsender bezeichnet und dann außer Zwischenständen aus dem Stadion nichts beiträgt. Und dann noch ständig Werbung dafür macht.
Nunja, ich muss nicht alles verstehen.
 

Chris21

Benutzer
@Agner wie willst du das schaffen? Die Audiolizenzen haben die regionalen Sender nicht, die hat im Moment Amazon (darf alle Spiele der ersten und zweiten Liga in voller Länge übertragen - Im Internet :) - läuft bald aus für Amazon und dann darf UKW wieder in voller Länge berichten. und der ÖR (Gesamt) darf häppchenweise sich bei dem jeweiligen Sender einklingen. Darum hat z.B. ein Reporter am Samstag / Sonntag (außer der Halb und Schlusskonferenz der ersten Liga 16:05 Uhr und 16.49 Uhr) einen Zettel mit Sekundengenauen Zeiten, wo er wann zu hören ist. Danach muss er sich dann auch richten. Manchmal schickt der jeweilige Sender zum Spiel auch zwei Reporter, der erste für die Halb- / Schlusskonferenz, der andere für den bestellten Sender (wichtig bei Partien, die im jeweiligen Sendegebiet von Bedeutung sind. Der eine übernimmt die hauseigene Live-Schalte (wenn ein Tor fällt, kannst du gleich ON AIR gehen) - der andere übernimmt die überregionalen Schalten (Zeitplan, oben geschrieben). Da das Funkhaus und 134 andere private Sender jedoch nicht Audio-Rechte von der DFL besitzen, dürfen Sie auch keinen Reporter im Stadion entsenden, nur für O-Töne vor dem Spiel und nach dem Spiel. Wichtig auch, das DFL- Audiozeichen, kurzer Audioschnipsel vor den Fußballspielen und danach, als Video auf Sky und Sportschau zu sehen). Wer dieses Audio / Video Signal austrahlt, hat ein Teil des teuren Kuchens gekauft. Da kann ein Guido auch nix so richten. Vielleicht Intimes aus der Kabine zu berichten, doch das wird Nie passieren :)
 
Zuletzt bearbeitet:

AgnesGerner

Benutzer
@Chris21

Das mit den Übertragungsrechten ist mir auch klar, aber als Radio Gong würde ich wenigstens nen Volontär/eine Volontärin (gerne auch im enganliegenden Clubtrikot) hinschicken, der/die im Umfeld des Stadions mal nen Jogger anhält und ihn irgendwas zum Club fragt, egal ob dieser grad ein Fan ist oder nicht.

Ernsthaft: Zurzeit kann man evtl. auch keine normale Sendung erwarten wegen der aktuell herrschenden Geisterspielverordnung. Wenn wieder Zuschauer zugelassen werden, und wenn es noch so wenige sind wegen Abstandsregeln usw., sieht die Sendung dann wohl so aus, dass sie den Namen "Clubshow" eher verdient.

Dann wardden mirs hald ab, Allmächd.
 

Dr.DAB

Benutzer
Wenn ich irgendwo "Club" im Radio höre, denke ich immer zuerst an die Radiosendung von früher auf NDR 2 "Der Club". Heute schalte ich dann auf Star FM oder Pirate Radio um. 😋
 

HVt81

Benutzer
Der Heavy Gong hatte letzten Samstag seine letzte Ausgabe :( . Danny Keck hatte damit seine letzte Sendung auf Gong 97,1.
Leider ist eindeutig eine musikalische Verflachung seit dem Frühjahr festzustellen. Da gab es dann Schockerlebnisse als zu "Rock im Bad" auf einmal die Prinzen gespielt wurden. Es war kein einmaliger Ausrutscher. Ich befürchte der Sender rutscht wieder dorthin wo er Mitte der 00er Jahre schon einmal musikalisch stand.
 

Mark4U

Benutzer
in nem anderen beitrag hatte jemand bei geralds erster moderation bei topfm geschrieben, dass er sich dort onair als elternzeitvertretung bis zum jahresende vorgestellt hat... war wohl für 3 monate bei nem bekannten in münchen einquartiert.... die kurze topfmzeit hat sich also bewahrheiter.... bemerkenswert: gerald hat sich gut in die regionalen südbayerischen gegebenheiten eingearbeitet... mir ist keine einzige falsche ortsbetonung aufgefallen. er hat sich so verkauft, als ob er schon immer im raum münchen zuhause wäre...

was is mit danny keck? war mittlerweile von seiner moderarionsart schon das aushängeschild von gong.... krasser einschnitt im programm.... taucht der bei starfm wiedet auf oder beruflich umorientiert. man wird ihn ja nicht gegangen haben?!
 

radiobino

Benutzer
Gerald Kappler ist jetzt auch auf der Team Seite von Gong.

 

AgnesGerner

Benutzer
Wegen der Abschaffung des Heavy Gong habe ich vorhin Radio Gong eine gesalzene WhatsApp-Nachricht geschrieben, ich bin mal gespannt, ob ich eine Antwort bekomme:

"
Hej Radio Gong,

seid ihr jetzt von allen guten Geistern verlassen? Wieso habt ihr den Heavy Gong abgeschafft?
Das ist ganz schwach von euch. Dass auch ihr wegen der scheiß Corona- Pandemie sparen müsst, kann ich nachvollziehen, aber es sollte ja net so schwer sein, wenigstens eine automatisierte Metalsendung abspielen zu lassen. Muss ja auch net an nem Samstag Abend sein, unter der Woche wäre auch net verkehrt. Aber ersatzlos streichen? Eure beste Sendung neben der Billi Billmeier-Show, die euch von anderen Dudelsendern positiv abgehoben hat?
Ich finde das ehrlich gesagt unfassbar!

Ich bin mir zwar sicher, dass ihr meine Nachricht ignorieren werdet, aber dennoch sollt ihr meine Kritik und maßlose Enttäuschung zur Kenntnis nehmen.

Grüße aus NM,

.....

P. S.: Die Billi Billmeier-Show ist ja auch net live, aber egal, sie läuft wenigstens noch!
Fragt sich nur wie lange noch in eurem Einsparungswahn.
 

Mark4U

Benutzer
erzähl... wann wurden die ballads eingestellt. und seit wann laufen die wieder? na gottseidank hat man den billy nicht noch weiter eingekürzt. für mich wirklich eines der highlights...
 

AgnesGerner

Benutzer
Der Billy ist wenigstens noch Oldschool. Wenn die den auch noch wegrationalisieren, dann ist der Sender für mich gestorben.
Und das neue Morgenmoderatorenteam ist wie eingeschlafene Füß. Furchtbar!

Ich versteh da den Guido Seibelt echt net, wie er das alles an die Wand fahren lässt ...
 

Dr.DAB

Benutzer
Ganz schlimm finde ich bei Gong das Danny Keck nicht mehr dabei ist. Einer der wenigen dort, der sich mit guter Musik auskannte.
 

btguide

Benutzer
Was hat eigentlich Flo Kerschner mit Gong zu tun? In der Facebook-Gruppe zur Rettung der „Rock Ballads“ sind zahlreiche Antworten von ihm auf Hörenanfragwn zu lesen. Ich dachte, er ist nur für N1 und „mein Lieblingsradio“ zuständig...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben