Geht ihr mit der Zeit?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo, ihr Lieben.

Es gibt da derzeit ein Thema, das mich doch sehr beschäftigt, da es mir auch gerade hier immer wieder auffällt. Immer wieder fällt mir hier die ,,früher war alles besser" - Einstellung auf.. früher gab es mehr Oldies, früher gab es mehr Abwechslung, früher waren hier andere Leute, früher war mehr Lametta..in dem Sinne halt. Aber was mich einfach interessieren würde, denkt ihr auch im Alltag so? Oder geht ihr mit der Zeit und sagt: Leute .. wir haben 2016, es ist nun mal so, wie es ist . Heute steht man halt mehr auf andere Dinge?
 
#2
Hm, schwierige Frage. Natürlich nutzt fast jeder heute PC, Internet, Handyeueireieir usw. Dem kann man sich natürlich nicht verweigern und grundsätzlich ist das ja auch ne gute Sache. Trotzdem war man früher nicht unglücklicher, weil es das alles nicht gab. Ich bin noch als Kind ohne Handy und Internet aufgewachsen und bin froh darüber. Das ist alles zweischeidig. Beispiel Handy. Ne super Sache, dass mana auch unterwegs Nachrichten abrufen oder mal anrufen, ne SMS schreiben kann. Andererseits geht einem diese ständige Erreichbarkeit auch auf die Nerven und wenn ich sehe wie viele junge Leute ohne ihr Handy nicht mehr leben können und das zum Lebensinhalt geworden ist, finde ich das sehr bedenklich. Vieles war früher besser, aber einiges ist auch heute besser. Auf Fußball in HD auf dem 60 Zoll Bildschirm möchte ich z.B. nicht mehr verzichten. :D;)
 
#4
Rein logisch betrachtet kann das nicht sein...
Natürlich. In den 80ern und 90ern wurden noch überwiegend 70er gespielt.. Beispiel, Antenne Niedersachsen oder Antenne Sachsen waren reine Oldie/Schlagerprogramme..aber das ist hier ja nicht das Thema.

Also Tweety, das ist wohl wahr. Manche wohnen ja heut zu Tage schon nahezu bei Facebook. Fotografieren jedes Essen, posten ihre halbe Liebesgeschichte usw. Ich zum Beispiel habe kein Facebook mehr. Höchstens Whatsapp, damit ich mit Freunden in Kontakt bleiben kann, die weiter weg wohnen oder halt um Treffen zu vereinbaren. Ich bin auch froh, mein Handy zu haben, habe aber allerdings auch kein Problem damit, es für eine Woche einfach mal auszuschalten. Also ich bin auch der Meinung, dass es Dinge gibt, die früher besser waren und Dinge, die heute besser sind. Mich interessiert aber auch eure Meinung :)
 
Zuletzt bearbeitet:
#5
Tweety, post: "Natürlich nutzt fast jeder heute PC, Internet,
....und so lässt sich leicht feststellen, dass auch früher Vieles nicht gespielt
wurde und so dem Hörer vorenthalten blieb. Und doch war früher mehr Lametta.
Die Moderatoren/innen wollten Leben in der Bude haben, spielten auch mal
eine B-Seite. Heute sagt diese verdammte Festplatte, was ich zu hören hätte.
Mit einer Auswahl wie in der Ehemaligen. Hamm wr nich, griechen wir ooch
nich rein. Nicht mit mir.
 
Zuletzt bearbeitet:
#6
Ich frage mich allerdings auch, warum es rein logisch nicht gehen kann, dass früher mehr Oldies gespielt wurden. In den 90ern haben viele Radiosender sich für ein Oldieformat der 70er entschieden und heute sind es teilweise reine Chartsender. Frag mich, warum das geliket wird ..aber ich merke, dass geht jetzt wieder mehr in Richtung Radio, aber ich wollte wissen, ob ihr im Alltag auch so denkt. Sagt ihr auch, früher War es besser oder sagt ihr , so ist es heute nunmal.. wir haben 2016 und nicht 1985..
 
#9
Dafür sind viele ehemalige Schlagerwellen jetzt die Oldiesender und einige zweite landesweite Privatfunkketten (Antenne NDS, Radio Brocken, Landeswelle) haben sich selbst überflüssig gemacht. Das heute also weniger Oldies gespielt werden, stimmt somit nicht. Im Gegenteil: Diese Musik wird einem in einer unerträglichen Penetranz um die Ohren gehauen. Einfach mal länger WDR 4 oder NDR 1 NDS hören, @MegaRadioFan
 
#10
Werden denn jetzt exakt diese Oldies gespielt, oder war es in den 90ern so, dass auch mal seltene Hits gespielt wurden, die aber jetzt vergessen sind ?

Vermisst ihr eigentlich auch außerhalb des Radios Dinge von früher? Also im Allgemeinen? Egal ob Politik, TV usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
#11
Ja, es wurden früher mehr Oldies gespielt..so besser?
Nein, leider nicht besser ;)

Früher™ hatten weit mehr Programme einen höheren aktuellen Musikanteil. Sowohl bei den überwiegend internationales Produkt als auch bei den überwiegend deutschsprachiges Produkt spielenden Programmen ist inzwischen der Oldieanteil zu lasten des aktuellen Produkts stark gestiegen. Ganz sicher ist damals™ der Prozentsatz von gespielten zu in diesem Moment verfügbaren Oldies höher gewesen als heute der Prozentsatz von gespielten zu den bis heute verfügbaren Oldies. Aber eben auf geringerem Niveau. Ich liebe Logik.

edit:
Ja, es wurden früher mehr Oldies gespielt..so besser?
Wenn man jetzt noch in Betracht zieht, dass die Menge der oldiespielenden Sender seit früher™ nominell zugenommen hat, stimmt die Aussage erst recht nicht. :p;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Guess who I am

Moderator
Mitarbeiter
#12
Werden denn jetzt exakt diese Oldies gespielt, oder war es in den 90ern so, dass auch mal seltene Hits gespielt wurden, die aber jetzt vergessen sind ?
Ich habe damals sehr viel WDR 2 gehört und kann Dir bestätigen, dass die Oldies im normalen Tagesprogramm mit weit mehr Sachverstand und Gespür zusammengestellt waren, als das heute z.B. auf WDR 4 der Fall ist. Es liefen auch unbekannte Titel oder LP-Stücke bzw. B-Seiten. Zu der Zeit gab es aber auch noch Leute in der Musikredaktion, die Ahnung hatten.
 
#15
Na @Tweety, dann nenne mir doch mal bitte die Radiosender, die heute noch eine eigene und vor allem verantwortliche Musikredaktion haben. Das ist gar nicht so schwer, z.B. gibt es in Bayern 128 Radiosender. Glaubst Du wirklich, dass da jeder Sender eine eigene, verantwortliche Musikredaktion hat?
Kleiner Tipp: suche bitte auf der Homepage von Radio Trausnitz in Landshut den wunderbaren Begriff "Musik-Consulting" und merke Dir den entsprechenden Namen.
Jetzt das gleiche Spiel bitte hier bei Absolut Relax und bei Absolut Hot.
Um es zu vereinfachen, hier ist die Kurzform.
Vor ca. 20 Jahren wäre es einfacher gewesen, wenn Du die Sender genannt hättest, die keine eigene Musikredaktion hatten.

2Stain
 
Zuletzt bearbeitet:
#17
Natürlich haben sie das. Und nein, die machen nicht nur die Spezialsendungen am Abend, sondern auch das Tagesprogramm. Ja, auch wenn das mitunter ganz anders klingt. Ein professioneller Musikredakteur lässt nämlich seinen privaten Musikgeschmack zu Hause.
 
#19
Einspruch! Es sind keine "Lakeien", wie Du sie nennst, @rockon, sondern professionelle Musikredakteure, die ein erlerntes, talentiertes und treffsicheres Gefühl dafür haben, welche uralten, alten, just vergangenenen und aktuellen Veröffentlichungen für sein Programm und dessen Hörer genau für jede dieser Sparten geeignet sind und sein werden. Genau für diesen Job müssen sie ihren eigenen Musikgeschmack zu Hause lassen. Das ist wahrlich ein Unterschied. Haste? ;)
 
#20
Früher war ja auch alles noch aus Holz. Ernsthaft: Ich glaube, die Früher-war-alles-noch-besser-Einstellung hat es schon immer gegeben. Dabei werden natürlich nur die Punkte angeführt, von denen man glaubt, sich hätten sich in der Vergangenheit zum Negativen entwickelt. Die gleichgebliebenen oder gar besseren Entwicklungen bleiben oft unerwähnt.

Und dann spielt natürlich auch noch eine Rolle, ob man eher reaktionär oder eher progressiv drauf ist. Ich halte Veränderung für gut. Weg mit dem alten Scheiß. Aber Veränderung ist ambivalent. Ich möchte das Beispiel "Handy" von Tweety aufgreifen.

Wer wie ich Außerhaustelefonate noch in muffigen und vollgepissten Telefonzellen mit siffigen Hörern, die man besser nicht nah ans Ohr hielt, geführt hat, weiß die Erfindung des Handys vielleicht noch mehr zu schätzen. Andererseits: Reden die Leute eigentlich noch direkt miteinander? Ich habe mehrmals Jugendliche beobachtet, die beieinander sitzen, und jeder starrt auf sein Handy. Keiner spricht. Wie lernt man sich da kennen?

Ich habe mal einen Twen aufgezogen, indem ich sagte: "Ist ja ein Wunder, daß ihr Euch überhaupt noch vermehrt. Jeder steht in der Bar oder der Disco möglichst cool herum, wer zuerst lächelt, hat verloren." Der junge Mann rechtfertigte sich, in dem er sagte: "Nö, wieso? Ich frage die Frau gleich, ob sie mit mir schlafen will." Das war natürlich eine Schutzbehauptung, weil ihn erstens gar nicht interessiert, was früher vielleicht besser war, und zweitens, weil er gar nicht beurteilen kann, ob es wirklich besser war. Er kennt es ja gar nicht anders. Seitdem halte ich mich besonders gegenüber Jüngeren zurück, kundzutun, was ich früher für besser hielt.
 
Zuletzt bearbeitet:
#21
Früher musste man - abhängig von der Stilrichtung - bessere und breitentauglichere Musik abliefern, um im Radio überhaupt eine Chance zu kriegen. Aber damals war das Top-40-Radio noch ein Massenmedium, und die Über-40-Jährigen als Zielgruppe erwünscht (nicht nur geduldet). Heute brechen die Hörer überall weg, vor allem aber am oberen und unteren Ende der demographischen Säule.
 
#22
Natürlich haben sie das. Und nein, die machen nicht nur die Spezialsendungen am Abend, sondern auch das Tagesprogramm. Ja, auch wenn das mitunter ganz anders klingt.
Das Tagesbegleitprogramm abseits der Spezialsendungen klingt leider überall gleich anders. Die geringfügig eingestreuten musikalischen Überraschungen sind jedenfalls kaum mehr wahrnehmbar.

Ein professioneller Musikredakteur lässt nämlich seinen privaten Musikgeschmack zu Hause.
Seinen eigenen Musikgeschmack sicherlich, aber der von den Hörern sollte vollumfänglich abgedeckt und in einer Vielfalt abgebildet werden. Egal, um welche Musik-Genres des Tagesbegleitprogrammes es geht. Und auf welchem der Öffentlich-Rechtlichen Stationen in Deutschland ist dies noch der Fall?
 

Guess who I am

Moderator
Mitarbeiter
#24
Früher war ja auch alles noch aus Holz. Ernsthaft: Ich glaube, die Früher-war-alles-noch-besser-Einstellung hat es schon immer gegeben.
Ich bin neulich beim Durschschalten im TV über eine alte Serie gestolpert, „Drüben bei Lehmanns“ von 1970. Kaum hingeschaltetet, ereiferte sich der Hauptdarsteller in etwa so: „Das mit den Handwerkern ist schlimm heutzutage! Die sind auch schon lange nicht mehr das, was sie mal waren!!!" o_O
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben