GEMA-Gebühren?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Internetstream und Gema

und wieder eine (dumme) frage von mir:

Internet und GEMA

Radiosender die ihr komplettes Programm ins netz stellen, (per stream), müssen die nochmal (für diesen stream) Gema bezahlen oder is das schon in der generellen Gema Pauschale drin???

Und wenn nicht, wieviel (müssen ja keine direkten Zahlen sein, reichen ja auch angaben wie (10% BruttomediaBudget, wenns sowas bem radio gibt, oder so)

Und wie ist das, wenn es kein livestream ist, sondern nur nen "sendeauszug" per download.

gruß Tim
 
#2
Dumme Fragen gibt es nicht, nur dumme Antworten. Viele Infos über den aktuellen Stand bei der GEMA findest Du am ehesten unter www.gema.de. Dort unter "Tarife" oder ähnlichem schauen, oder eine kurze eMail abschicken : diese wird auf jeden Fall beantwortet.
 
#3
Hi,

die GEMA hat inzwischen ja nun endlich festgelegte Tarifstrukturen auch für Inernetangebote und veröffentlicht diese auch schön auf ihren Seiten.

Aber wie steht's mit der GVL (Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsrechten)?
Die sind ja doch "viel schlimmer" mit ihren Gebühren, und ich frage mich, wer die überhaupt kennt und auch an diese zahlt?

Ich kann mich sehr gut an einen jahrelangen Schriftverkehr erinnern, der fast in einen Rechtsstreit ausartete, weil die glauben, sich alles erlauben zu dürfen, was sie für öffentliche Aufführungen, zu denen auch Internetangebote gehören, verlangen.

Wollte ich nur gerne mal wissen, weil ich es so gut wie nie mitbekomme, dass die jemand mal erwähnt. Alle reden immer nur von der GEMA.

Gruß,
radiosi.
 
#4
Die Gema weisst in ihrem Anmelde- und Angebotsformular auch auf die GVL hin.

Und die GVL ist nicht langsam, die wollen auch gleich Geld, wie die Gema, die scheinen wie alle Institutionen deren Chef ein Dr. Undsoweiter und Dr.Prof.Med-Wurst sind, an chronischem Geldmangel und zuviel Bürokratie zu leiden.

Also mit Schutz von irgendwas oder wem hat das nix mehr zu tun, reine Abzocke, ähnlich wie die GEZ.

Teddy
 
#6
25 Euro ist die Mindestgebühr.
Die GVL will aber auch noch was haben.

Weitere Infos hier:
<a href="http://www.gema.de/kunden/direktion_industrie/tarife/s_vr_intr_tarif.shtml" target="_blank">http://www.gema.de/kunden/direktion_industrie/tarife/s_vr_intr_tarif.shtml</a>

Ansonsten ruf bei der GEMA an, die helfen immer gerne weiter.

Gruß
Off Air
 
#7
...man muß dazu sagen, daß dies von den potentiellen Hörerzahlen abhängig ist.

Dazu sollte man am besten den Realserver angucken. Dort werden die maximal gleichzeitigen Hörer angezeigt.

Für den Anfang ists OK.
 
#8
Internetradio und GEMA

Hallöchen!
Ich hab da mal ne kleine Frage. Wie sieht es eigentlich bei den Internetradios aus. Was müssen die für Gebühren zahlen. Gilt im WWW auch die GEMA Gebühr? Wenn nicht, was gelten dann für Lizenzvoraussetzungen?
 

Bandy

Gesperrter Benutzer
#9
Traut sich keiner zu Antworten? *gg*

InternetRadios müssen Gema und GVL - Gebühren bezahlen. Die Höhe der Beträge richtet sich nach verschiedenen Faktoren. Anzahl der Streams, Hörer, Einnahmen (z.b. Werbung), Ausstrahlung der Live-Sendungen. Das alles ist entsprechend bei der Gema und bei GVL anzugeben. Veränderungen sind unverzüglich zu melden. Pauschal kann man also die Beträge nicht sagen, hängt von den vorgenannten Faktoren ab.

MfG Bandy
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben