Gewalt im Radio


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Am 19. April beginnt an der Universität Leipzig ein Seminar mit dem Titel „Gewalt im Radio“. Im Begleittext zu dem Seminar heisst es:

-----------------------------------------------------
Gewalt in den Medien ist ein ebenso altes wie aktuelles Thema der Medienpädagogik. Fernsehen, Kino, Video und Computerspiele standen und stehen immer wieder im Blickfeld öffentlicher Diskussionen.
Nicht so das Radio. Erst in den vergangenen Jahren fand das Medium wieder verstärkt Beachtung. Aufsehen erregten Sparten- und Zielgruppengruppenprogramme, die sich in ihrer Programmgestaltung durch außergewöhnliche, zum Teil extreme Angebote von anderen Programmen abzuheben suchten. Die Frage stellte sich: Gibt es Gewalt im Radio?
Im ersten Teil des Seminars sollen theoretische Ansätze und empirische Forschungsergebnisse zum Problemfeld aufgearbeitet und Ansatzpunkte für eine Bewertung des Phänomens ausgemacht werden. Im zweiten Teil des Seminars wird an ausgewählten Hörbeispielen untersucht, wie Gewalt im Radio dargestellt wird, welche Handlungsmuster damit verbunden sind und wie die Mediendarstellungen pädagogisch zu bewerten sind. // Seminarleitung: Anja Hartung
-----------------------------------------------------

Meine Frage an Euch: Welcher Sender ist denn in Deutschland das gewalt-igste Radio?
 
#3
:D

Aber auch mal ganz ernsthaft:
das Thema empfinde ich als etwas extrem ganz schön weit hergeholt.... "Gewalt im Radio". Die Klassifizierung "Verbal-Masturbation" respektive "Wirsuchenmalkrampfhaftakademischklingendethemenzurrechtfertigungodererfüllungeinescprofessurvertrages/auchgastdozentenbrauchenanunismanchmalintellektuelleonaniethemenzurrechtfertigungihresdortigendaseins" erspare ich mir besser.

No further comment.

Disclaimer:
Oh ja, ich bin gegen Gewaltdarstellungen in Medien. Sollten auch in dem Medium, dessen aktiv-kreative Bereicherung mir tagtäglich nicht nur Beruf, sondern auch Berufung bedeutet, gewaltverherrlichende Darstellungen in statistisch betrachtet und somit als repräsentativ für das Gesamtmedium anzusehender hoher Dosis zu finden sein, so bitte ich vorsorglich um gnädigste Verzeihung.
 
#4
@db
Nein nein! Es geht da wahrscheinlich mehr um die Gewalt im Wortanteil.
Dass die Musik im Radio nicht gewalt-ig wird, dafür sorgen ja schon die Menschen, die mit einem Selector-Programm umgehen können. :)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben