• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) dürfen jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Grau ist alle Theorie - Hör- und Lesetipps zu Musikthemen


#28
Als sehr empfehlenswert, insbesondere für Oldiefreunde und Faktensammler, erachte ich das Nachschlagewerk "Rock & Pop - Die Chronik 1950 bis heute" von Luke Crampton und Dafydd Rees. Das Buch enthält etliche Fotografien und bildet zu jedem Jahrgang einen chronologisch aufgebauten Gesamtüberblick an. Ursprünglicher Herausgeber war der Dorling Kindersley Verlag.

Ebenfalls empfehlenswert finde ich das Buch "On The Wild Side" von Martin Büsser. Hier weniger als Chronologie aufgebaut. Stattdessen erfährt man als Leser viel, wie sich unterschiedlichste Musikstile untereinander bedingt bzw. beeinflusst haben. Am Ende erhält man zu jeder Epoche auch diverse Plattenempfehlungen abseits des Mainstreams. Das Werk wurde ursprünglich von der Europäischen Verlagsanstalt vertrieben.

Wer sich speziell für die Geschichte des Post-Punk interessiert, dem kann ich nur wärmstens das Buch "Rip It Up And Start Again" von Simon Reynolds empfehlen. Da bleiben wirklich fast keinerlei Fragen mehr offen. Die deutsche Ausgabe wurde vom Hannibal-Verlag herausgegeben.

Wer sich für die Entstehung von Plattencover-Artworks interessiert, dem sei das Buch "Rock Vinyl - die 700 legendärsten Plattencover" von Dominique Dupuis nahe gelegt, das vom Heel Verlag heraus gegeben wurde. Es bietet einen zumindest schönen Überblick mit einigen Hintergrundinformationen zu bestimmten Plattencover-Artworks.
 
Oben