Gute Idee: Schönes Silvesterproramm und gleichzeitig kleines Research


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
hr3 schlägt an Silvester zwei Fliegen mit einer Klappe. Schaut mal unter:
http://www.hr-online.de/cgi-bin/vote vote=ab&action=form&template=ab vorbei. Hier kann aus 700 Titel das Musikprogramm für Silvester abgestimmt werden.
Ist doch eine gute Idee, oder? Die Hörer kriegen was Sie wollen und der Sender bekommt gleich ein kleines Research.
Was halttet Ihr davon ??
 
#3
Die Sache als solche ist ja ganz okay, aber von hr3 schlecht umgesetzt:

1. der Poll der Titel ist zu klein
Gerade bei einem ÖR sollte man wenigstens hier keine Einschränkungen machen

2. der Sendetermin zu Silvester und Neujahr
Es ist ziemlich unglücklich, sich das Musikprogramm zu Silvester dadurch zu zerstören. Silvester sollte mehr Power gefahren werden und flexibel reagiert werden können. Neujahr hingegen sollte sich die Musikfarbe von der vom Vortag unterscheiden.

Das beste wäre gewesen, dies direkt nach Weihnachten zu machen (oder in der ersten Januarwoche), wo viele Leute freihaben und deshalb eine andere Stimmung bei den Hörern vorhanden ist.
 
#4
Stimmt, Radio 7 hat ja seine "Songs für Afrika" auch meist die Silvesternacht durchgezogen. das hat dann schon etwas gestört, wenn dann plötzlich Schnulzen und Balladen liefen.
 
#5
Radiokatz: Aber wieso haben denn dir die Balladen gestört??? Die Hörer haben es sich doch gewünscht...
Oder ist das etwa gar nicht so, dass sich Hörer IN ECHT was beim Radio wünschen dürfen?
Da wäre ich aber in der Tat sehr, sehr enttäuscht! Böse anderen Radiosender! Guuuuhtes Radio 7!!
 
#6
im grunde ein alter hut - schon vor vielen jahren machten sich die sender auf, zu ostern die größten hitparaden deutschlands zu starten - verpackt als das gelbe vom ei, das mega-ei, etc. allerdings: vorgaben wurden da eher weniger gemacht - im gegenteil - durch subverteiler z.B. zeitungen, mcdonalds, etc. wurden auch die angesprochen, die den sender nicht hörten - die resonanz war stets beachtlich und beteiligungen von 100.000 menschen und mehr keine seltenheit. die ergebnisse sind zumindest interessant und geben mal einen ganz anderen trend wieder.
 
#7
RHH macht auch wieder so eine Aktion, startet am 2. Weihnachtstag und endet zu Silvester. Der Musikfahrplan müßte dem Hamburger Abendblatt beiliegen.

Wer die Sonderaktionen vom Speersort schon mal gehört hat (regelmäßig zu Ostern), weiß, daß die so etwas G U T auf die Beine stellen.
 
#8
Ja, aber ich finde ZWEI Non-Stop-Hit Marathons im Jahr für einen Sender, ist einer zu viel.

Die Top 8XX sind ja genial - und in der "Hörermusikwunscheinsendekartenberücksichtigung" einigermaßen ehrlich.
Aber ich würde die Top 2000 (ich dachte 1999/2000, das wäre eine einmalige Aktion) nicht weiterführen...
 
#9
Die Balladen hätten mich generell nicht gestört. Im Gegenteil, ich fand gut, daß Radio7 bei dieser Aktion aus dem üblichen Musikformat ausbrach.
Es ging ja nur um die Silvesternacht...und da hätte ich ein anderes Programm passender gefunden, und dann wurde umgeschaltet, als "Sierra Madre" von den Schürzenjägern lief ;)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben