Gute Soundbearbeitung am PC?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo Freunde der gepflegten Unterhaltunsmusik.
Ich produziere am heimischen PC viele Re-Mixes und Bootlegs. Natürlich nur zum Eigengebrauch ;)
Ich suche ein anständiges (was auch den Preis beinhaltet) Soundbearbeitsprogramm, mit dem bei vielen Radiosendern die sogenannten "Hitmixes" produziert werden. Also Pitching/Effects sollten drin sein und gut klingen.
Habt Ihr ein paar gute Ideen ?
 
#2
ein wenig Remixen geht sehr schön mit dem Traktor von Native Instruments, aber auch das klassische BPM-Studio eignet sich hierzu.

Das neue Cubase SX soll einen sehr guten neuen Pich- und Strech-Algorithmus mit sich bringen.
Vielleicht lohnt sich auch hier ein Versuch mit den Demoversionen.

Patrick

<small>[ 02-09-2002, 18:30: Beitrag editiert von Pat ]</small>
 
#4
Ein prima Programm ist auch WaveLab 4.0
„…WaveLab ist der schnellste Audioeditor, welches du für deinen PC bekommen kannst. (…)WaveLab nutzt alle Vorteile der neuesten Betriebssystem-Technologien in Windows. Als echte 32-bit-Applikation bietet WaveLab echtes Multitasking: Audiobearbeitung, Laden & Speichern während die Musik weiterläuft. Die hochgradige Anpassung an die Möglichkeiten grafischer Benutzeroberflächen macht die enorme Bearbeitungskapazität von WaveLab schnell benutzbar und leicht bedienbar.“

<small>[ 03-09-2002, 22:53: Beitrag editiert von Grammophon ]</small>
 
#7
@systim

Pro Tools ist High End, also nix für den kleinen Geldbeutel. O.K. es gibt eine Free Version, aber die Plug Ins kosten Geld (wenn man sie legal ersteht). Außerdem rate ich aus persönlichen Erfahrungen auf Dauer von ProTools auf Windowssystemen ab.
Ich habe zuhause ProTools auf'm Mac - und da gehörts auch hin (allerdings habe ich nicht die Free Version).

Aber wenn Du die kostenlose Version für Windows ausprobierst, teile mir doch bitte Deine Erfahrungen mit - würde mich interessieren...

Gruß.
M@v
 
#8
@ Morgenclub

Ich mache inzwischen alles mit Cool Edit Pro. Die Pro-Version bietet einen Multitracker (ähnlich wie der vom Digas) und jede Menge Effekte und Plug ins. Mit einem externen Effektgerät (Lexicon ist super, Alesis tut's aber auch) kannst Du schon sehr geile Sachen machen.
Programme wie Samplitude oder Q-Base kenne ich nur vom Hörensagen, die sollen aber auch ganz gut sein.
Wie gesagt: mir reicht Cool Edit Pro und ne gute Soundkarte.
 
#10
@ m@veric...

Protool auf windows....

zum ersteb mal produziere ich auf nem nicht MAC (mit ProTools FREE)

und ich mus sagemn COOL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

8 spuren reichen für beiträge und Jingles fürs RAdio.

OK dier Plugins fehlen, ABA nen Kolege hat PT fürn MAc....undf so wird auf Free vorproduziert, nen IT-Mix gebounct und dann auf nen Mac mit WavesBundle(gekauft!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) abgemischt.....

so gesehen finde ich ProoTools FREE OK is aba ne umstellung von wegen tataturbelegung............die Apfgeltaste (vomMAC) is halt string.... und noch anderes....

KURZ....

DANKE DIGIDESIGN FÜR ProToolsFree!!!!!!!!!!!!!!!!!!

sysTim
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben