Gute und günstige Soundkarte?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Soundkarte

Ich bin auf der Suche nach einer geeigneten Soundkarte. Ich brauche sie nur für zuhause für kleinere Spielerein.
Ich habe ein kleines Mischpult (8 Kanal) und ein Mikro. Auf dem PC nutze ich Cool edit pro.
Kann mir jemand eine gute Soundkarte für etwa 200-300 EUR empfehlen?
 
#2
Empfehlen kann ich Dir die Hoontech DSP24 Value (http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-146524.html?ARTTEXTSPRACHE=D&WAEHRUNG=DM&PRL=).

Der Händler im Link ist nur ein Beispiel, kannst sie natürlich kaufen wo du möchtest ;)

Die Karte ist ein gutes Einsteigermodell mit Digital-Nachrüstsatz.
 
#3
Da kann ich nur zustimmen !

Abraten würde ich dagegen von der
in etwa vergleichbaren Terratec EWX 24/96:
Diese ist um den gleichen Chip gebaut,
aber kommt mit schlechteren Treibern daher als
die Hoontech (mittlerweile übrigens ST Audio !)
und ist auch noch teurer !

Die Hoontech bzw. jetzt ST Audio DSP 24 Value ist das Einsteigermodell dieser Serie und
kostet um die EUR 135,00. Damit bietet das Ding wirklich professionelle technische Daten.

So viel zu meinen Erfahrungen...
 
#4
ich arbeite seit 4 Monaten mit der
M-Audio Delta Audiophile 2496
mit der ich sehr zufrieden bin.
Kostet so um die 200 Euro.

<a href="http://www.music-city.de/searchengine.php?volltext=2496&bezfab=1&sn=wBPdqYHQKRxdiaFbBwkFoldA" target="_blank">http://www.music-city.de/searchengine.php?volltext=2496&bezfab=1&sn=wBPdqYHQKRxdiaFbBwkFoldA</a>
 
#5
@ steinberg

Soweit ich weiss, findet sich AUCH auf der von Dir genannten Soundkarte der gleiche Soundchip !
Nur ne andere Kartenarchitektur drumherum...
...und teurer.

Auch mit M-Audio, vormals Midiman, habe ich nicht gerade die besten Erfahrungen gemacht, was Treiber angeht. Aber das Ganze ist sicher auch ein bisschen Geschmackssache.

Noch ein Tipp aus mehrfacher Erfahrung:
Wer ordentlich und stotterfrei mit Win2000 arbeiten möchte (egal welche Soundkarte),
der sollte Win 2000 im sog. "Standard-PC"-Modus
installieren bzw. nachträglich umstellen (unter Hardware &gt; Computer) neuen Treiber installieren.
Ausserdem ist darauf zu achten, dass sich die Soundkarte mit keiner anderen (Hardware) Karte ihren IRQ-Kanal teilen muss !

Wer Probleme besonders mit der Terratec EWX 24/96
hat, kann sich gern bei mir melden.
 
#6
@rezession
der gleich Soundchip wie ... wo???
Wie gesagt kann ich nur sagen, daß ich bislang mit dieser Karte absolut keine negativen Erfahrungen gemacht habe und absoltu sendefähige Beiträge produzieren kann.
Von Win2000 kann ich natürlich ähnlich positives nicht berichten.
Beim nächsten PC Kauf werde ich mir den Mac SEHR genau anschauen....
 
#7
Soundkarte gesucht....

Hallo zusammen,

wer kann mir eine Soundkarte für einen Schnittrechner empfehlen, die über

1 Stereo-Eingang symmetrisch und
1 Stereo-Ausgang symmetrisch verfügt??

optional auch mit Digitaleingang...

Die Karte sollte auch nicht eine Unmenge an Geld kosten.

Vielen Dank für Eure Hinweise

Gruß

Radiofuchs
 
#8
Huhu, Radiofuchs!
Schau Dir das mal an:
<a href="http://www.staudio.de/produkte/dsp24mkii.html" target="_blank">http://www.staudio.de/produkte/dsp24mkii.html</a>
(mein Preis/Leistungssieger)
<a href="http://www.marian.de/german/marc2pro.htm" target="_blank">http://www.marian.de/german/marc2pro.htm</a>
Ich würde auch mal gerne wissen, was andere "Experten" zu diesen Karten sagen...

Grüße BB

<small>[ 10-06-2003, 15:35: Beitrag editiert von Boombastic ]</small>
 
#10
Hi,

die ST-Audio Karten sind prima. Insbesondere mit
der DSP24 und der 19" 1HE Kiste (DMIII) kann
man 5 Stereokanäle gleichzeitig ausspielen.

Bei mir aufgefallene Probleme mit dem aktuellen Treiber:
- Ansteuerung der einzelnen Device unter Windows
nicht immer 100% zuverlässig
- Digitale Schnittstellen onboard auf der
Soundkarte nicht ganz nach AES Vorschrift
und deshalb nur für sehr kurze Kabel geeignet.
Die Schnittstellen auf dem DMIII sind da viel
besser.

Ein andere gute Karte für den Zweck:
M-Audio Delta66

Viele Grüße, Markus
 
#11
Hallo Markus... wie äußert sich das denn, wenn die "Deviceansteuerung" nicht immer 100%ig zuverlässig ist? Kommt dann das Signal plötzlich aus einem anderen Output raus? Oder hat er Schwierigkeiten das Playbackdevice zu öffnen oder sowat?

CU BB
 
#12
Wir haben bei uns in den Schnittplätzen und im Automationsrechner die Marian Marc 2. Vom Sound her kann ich nur sagen: Geilomat, allerdings sind die ASIO-Geschichten bei Marian unter Windows NT/2000 noch nicht wirklich tauglich, verwendet man allerdings Win98/ME geht's wunderbar.

Gruß,

muted
 
#13
Hallo Bombastic,

&gt; Oder hat er Schwierigkeiten das Playbackdevice
&gt; zu öffnen oder sowat?

Genau das ist der Knackpunkt. Sowas habe ich schon
mehrfach beobachtet. Es liegt wohl daran, daß
das benutzte Device nicht immer einwandfrei
geschlossen wird und nicht beliebig viele Quellen
gleichzeitig auf das Device ausgespielt werden
können.

Markus
 
#15
Ich arbeite seit ca. einem halben Jahr mit der M Audio Audiophile 2496 und bin sowas von zufrieden. Alles dran, alles löppt und preislich ist sie auch echt noch im Rahmen.
Aber denk dran: die Karte ist nur ein Baustein für einen guten Klang...
 
#16
Suche Soundkarte (300 € Limit)

Hi,


wollte mal Fragen ob mir jemand von euch eine gute Soundkarte empfehlen kann.
Die Soundkarte sollte 4 Stereoausgänge haben, da ich sie unter anderem für Jinglecaster einsetzen will. Die Ausgänge sollten also bei Windows als verschiedene Soundkarten angezeigt werden um den Sound richtig routen zu können.
Was mir auch noch wichtig wär: Opto-Ein und -Ausgang.
Symmetrische Anschlüsse wären ganz gut sind aber kein muss.
Hab ein 300 EUR Limit.

Bin mal auf eure Antworten gespannt.

Gruß
Fulli
 
#17
Terratec EWS 88 MT (hat aber Digital nur Coax Ein/Ausgänge) - gibt es z.Zt. bei Thomann.de für 275 Euro

Ansonsten AudioTrak Maya 5.1 EX. Hat aber nur 3 Stereoausgänge. Ist aber ne USB-Karte, d.h. etvl kannst du mehrere koppeln. Kosten zur Zeit bei Thomann.de 111 Euro. Allerdings hat diese optisch nur die "Spezial-Mini-Klinke". Spezialkabel scheint aber zumindest eine mitgeliefert zu werden.

Leider haben beide keine symmetrischen Anschlüsse.

Grüße Radiotime
 
#18
auch nen Vorschlag...

Hi,

schau Dir mal die ST-Audio DSP24 an.

Dort kannst Du dann eine ST-Audio
DMIII anschließen.

Letztendlich hast Du dann 5 (auch optische) digitale Ein- und Ausgänge.

Markus
 
#19
Hallo,

mal wieder sind eure Erfahrungen gefragt, was Soundkarten angeht.
Diesmal suche ich eine gut, günstige Soundkarte für einen Schnittplatz PC.
Brauch keine großen Besonderheiten außer evtl. einen optischen Ausgang.

Welcher Karte könnt ihr empfehlen und wo bekommt man sie günstig.


Gruß
Fulli
 
#22
@berlinreporter
Klar kenne ich die Beiträge! :)
Einen davon habe ich sogar selbst eröffnet.


Mir geht es aber um eine vernünftige, richtig GÜNSTIGE Soundkarte für meinen Schnitt-PC Zuhause.
D.h definitiv unter 100 EUR.
Dachte so in Richtung Soundblaster etc. und wollte wissen ob jemand von euch auch in diesem Preissegment guter Erfahrungen gemacht hat?

Cu
Fulli
 
#23
Ach so - Ich war in meinem alten 500er AMD-Rechner mit der Terratec 1024 XFire super zufrieden, die hat einen Digi-Out und die kostete vor 3 oder vier Jahren 130 Mark (!) - vom Preis-Leistungsverhältnis Klasse; inzwischen wird sie unter 50 Euro angeboten. Ist aber nicht mehr in der Produktion.

Zur Zeit nutze ich nur USB-Karten - die Extigy von Soundblaster, die man als Auslaufmodell noch mit ein wenig Glück für unter 150 Eu kriegt - und neuerdings auch die mp3+ von Soundblaster für 150 Eu. Die ist wunderschön klein für den Unterwegs-Betrieb, hat aber den Nachteil, dass sie auf Line nicht gleichzeitig ein- und ausspielen kann. Dafür haben die beiden externen Karten digitale Ein- und Ausgänge. So eine USB-Karte hat schon Vorteile, weil man sie bei enem Rechnerwechsel eben mal mitnehmen kann - auch zum Laptop. Neu ist die Terratec Aureo 5.1 USB für 100 Eu. Dig In und Out - Cinch in, 3xCinch out. Da würden mich auch Erfahrungen Anderer interessieren.
 
#25
Vielleicht hilft Dir ja www.soundkartenkatalog.de

Creative-Karten würde ich mir nicht kaufen - da gibt es echt bessere. Außerdem läßt die Treiber-Unterstützung ziemlich zu wünschen übrig. Bei deren schnellen Produktzyklen kannste nicht davon ausgehen, daß Du in 3-4 Jahren noch aktuelle Treiber bekommst (ging mir so).
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben