„Habe die Ehre“


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

LIVE

Benutzer
Hallo,

wir können hier über Interview-Führung beziehungsweise -verläufe diskutieren, über die oftmalige Vernachlässigung erlernter Regeln in der Praxis, auch konkret über Bayern Heimat, "Habe die Ehre" den Moderator usw. ...

Es ist in jedem Fall nicht böse gemeint: Habe am Mittwochvormittag mal Teile von "Habe die Ehre" gehört, mich dabei sowohl unterhalten, als auch gewundert. Zu Gast war ein (rheinländischer?) Pfandhaus-Mann. Das Gespräch lief immer wieder so, dass der Moderator dem Gast sagte: "Sie machen ..." und der streute dann immer ein "genau" ein, schon ging`s im selben Muster weiter. Das war Realität und Kabarett zugleich.

Der Moderator - er entwarf auch verschiedene Szenarien (nach dem Motto was wäre wenn ...) hört sich offenbar gern selbst reden (habe ihm mit seinem Bairisch an sich aber auch gern zugehört). ER hatte einen höheren Redeanteil als Markus Lanz (den ich insgesamt ziemlich gut finde) nur seinen Namen sagt er scheinbar "nicht so gern". Insofern auch die Frage: Wer ist das denn? Läuft das öfter so? Oder war dieser Gast womöglch etwas zu wortkarg, so dass es ohne "Kunstgriff" zäh zu hören gewesen wäre (kann ich mir weniger vorstellen). Ich denke, jemand, der sich nicht so viele Gedanken macht (zum Beispiel, weil er nicht vom Fach ist), dem dürfte das Muster gar nicht so aufgefallen sein.

Viele Grüße LIVE
 

Radiocat

Benutzer
Das klingt so, als müssten sich die beiden am Anfang erst mal "warmratschen". Das macht man normal vor der Sendung off air. Aber vielleicht war das nicht möglich, weil der Gast erst in letzter Minute eintraf?!
 

count down

Benutzer
Man weiß es nicht. Ich kenne genug Moderatoren, die im Vorgespräch dem Gast ausführlich schilden, was sie fragen werden (was ich unnütz finde) und ihn dennoch in der Sendung nicht zu Wort kommen lassen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben