"Halbwertzeiten" von Moderatoren


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Bei manchen Stationen werden alle Nase lang die Moderatoren ausgewechselt, bei anderen gibts die schon so lange, das man sich gar nicht mehr errinnern kann, wann die mal angefangen haben.
Ich denke mal an den berühmt berüchtigten Arno von 104.6 oder die Mutter Schweda vom Berliner Rundfunk.
Klar ist sicher, wenn ein Sender außerordentlich erfolgreich ist, sollte man seine "Zugpferde" behalten. Aber wird es nicht trotzdem irgendwann einmal Zeit, dem Nachwuchs Platz zu machen, um dem Programm neue Frische zu geben ? ?
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
#2
AW: "Halbwertzeiten" von Moderatoren

Noch mehr untalentierte, quäkige und zappelige Kindermoderatoren?
Ich hätte es lieber genau gegenteilig.
 
#4
AW: "Halbwertzeiten" von Moderatoren

Beim Fernsehen wird jede Sendung, die keine Quote bringt, samt Moderator abgesetzt. Beim Radio wird n Claim geändert ("neue Musik !!, mehr Abwechslung!!"" oder so) und alles läuft weiter.
Deshalb die Frage. Man stelle sich vor, die "Burg" hätte nur einen neuen Trailer bekommen "Jetzt noch mehr Abwechslung" - und würde weiterlaufen. So isses aber beim Radio :D
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben