Hamburg: Zweiter privater DAB+-Multiplex kommt


Holzohr

Benutzer
Davon ist wohl davon auszugehen, das dann ein paar Sender in den 2. Privat-Mux gesteckt werden. Welche Sender das sein werden und wie viele es genau sein werden, muß man abwarten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tweety

Benutzer
Grundsätzlich zu begrüßen. Fraglich nur, ob das alles noch wirtschaftlich ist. Immerhin soll ja dieses Jahr auch der Bundesmux 2 in HH starten. Wenn der 2. Privatmux dann nur halb belegt ist, dann wirds ja wohl auch deutlich teurer für die einzelnen Programme. Wird er voll, dann haben wir eine Situation wo wohl kaum davon auszugehen ist, dass alle Programme genügend Einnahmen erzielen und damit kostendeckend arbeiten können. Der Werbemarkt wird ja auch nicht größer, sondern in Zeiten der Wirtschaftskrise eher kleiner. Vermutlich sind dann wieder viele kleine unbekannte Stationen dabei, denen dann nach einem halben Jahr die Luft ausgeht. Trotzdem ist es spannend zu sehen, wie DAB+ mehr und mehr zur Erfolgsgeschichte wird. Angeblich will es ja keiner und angeblich hört es ja auch keiner. Trotzdem wächst überall in der Republik das Programmangebot stetig.
 

Holzohr

Benutzer
Ich vermute das man erst die Bekanntgabe im Juli von Antenne Deutschland abwarten wird, wer definitiv im 2. Bundes-Mux senden wird, bevor man eine Ausschreibung macht. Aber immerhin hat man schon mal den 2. Privat-Mux bei der BNetzA angemeldet.

Wenn es nicht genügend Sender geben würde, die in HH über DAB auf Sendung gehen wollen, dann hätte man sicherlich auch die Anmeldung eines weiteren Mux in HH nicht bei der BNetzA angemeldet.

Stand doch noch am Montag bei satellifax.de, die über die Aufschaltung von Antenne Nds berichteten, als letzter Satz, der wohl von der MA HSH selbst kommt : "Ein zweiter Multiplex für Hamburg ist aufgrund der nach wie vor hohen Nachfrage nach DAB+-Kapazitäten in Planung".

Nachtrag :
Da Hamburg nur eine Fläche von 754 Quadrat-Km hat, wird sich sicherlich noch ein Kanal finden lassen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Fan Gab Radio

Benutzer
Euch ist hoffentlich schon klar, dass das Fake News sind. Satelifax schreibt ab. Dieser Artikel ist durch nichts anderes als aus einer Wunschdiskussion über einen 2. Hamburger Privatmux im Paralleluniversum entstanden, obwohl nie etwas in der Richtung geplant war. Soetwas ist dort schon häufiger vorgekommen. Ob es sich dabei aber um die Realität handelt ist daher meistens nicht gewährleistet.
 

Holzohr

Benutzer
Euch ist hoffentlich schon klar, dass das Fake News sind. Satelifax schreibt ab. Dieser Artikel ist durch nichts anderes als aus einer Wunschdiskussion über einen 2. Hamburger Privatmux im Paralleluniversum entstanden, obwohl nie etwas in der Richtung geplant war. Soetwas ist dort schon häufiger vorgekommen. Ob es sich dabei aber um die Realität handelt ist daher meistens nicht gewährleistet.

Die MA HSH hatte Ende 2018 oder Anfang 2019 selbst auf ihren Seiten bekannt gegeben, das man über einen 2. Privat-Mux nachdenke, da es sehr viele Sender gibt, die in HH auf DAB gehen wollen. Dass das ganze nun bei der BNetzA angemeldet wurde, beweißt es ja, dass das Interesse groß sein muß, ansonsten wäre es Quatsch das bei der BNetzA anzumelden.

Ich selbst finde nicht, mal von ein paar Ausnahmen abgesehen, das die bei Satellifax irgendwelche "Fake News" schreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Stimmt schon, selber schreiben tut "man" fast gar nichts. Meist schreibt "man" nur UM bzw. AB oder kopiert bzw. sucht sich irgendwelche Träumereien, Wünsche, Vermutungen, Spekulationen, Gedankenspiele, Andeutungen und Mutmaßungen zusammen und bastelt daraus eine Schlagzeile.
Ich würde nicht soweit gehen, das als Fake News zu bezeichnen, aber seriös recherchierte Nachrichtenmeldungen sind das eben auch nicht. Vielmehr ein bunter Blumenstrauß aus dem, was irgendwer anders schon an anderer Stelle geschrieben hat.

Solange es keine offizielle Stellungnahme gibt bleibt das (anders als das Holzohr in seiner Überschrift behauptet und als Tatsache darstellt) eine Mutmaßung ohne konkrete Belege oder Fakten. Daher muss es korrekterweise als Frage heißen:

"Hamburg: Kommt der zweite private DAB-Mux?"
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Und ob es das muss bei einer unbestätigten Tatsachenbehauptung ohne Quelle!

Sonst kann ja auch einer kommen und schreiben "Kim Yong Un ist tot" nur weil er mehrere Wochen nicht gesichtet wurde.

Es bleibt ein Gerücht, weil der Beleg fehlt. Solche Seiten zu zitieren ist gewagt, als Beispiel kann das Thema "Energy Hannover" herhalten
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzohr

Benutzer
Das meiste was bei satellifax steht, stimmt aber, selbst wenn es bei anderen abgeschrieben wurde, was übrigens scheinbar recht viele machen.

In diesem Fall hat satellifax bei Dehnmedia abgeschrieben bzw. den dortigen Text selbst formuliert. Was aber aufs gleiche hinaus läuft, da bei Dehnmedia im Prinzip nix anderes steht.

Dehnmedia hat das von der Sprecherin von der MA HSH erfahren, hier der Text dazu :

Für Hamburg ist der von der Landesmedienanstalt MA HSH vorgeschlagene zweite DAB+-Multiplex für Privatradios weiter in der Vorbereitung. Zur Zeit läuft eine Bedarfsanmeldung bei der Bundesnetzagentur, so eine Sprecherin der MA HSH auf Anfrage von dehnmedia.
http://dehnmedia.de/?page=update


Was Dehnmedia betrifft, da glaube ich was dort steht, zumal dort auch selbst recherchiert.
Kannst also glauben, das es in absehbarer Zeit einen 2. Privat-Mux in HH gibt. Dementsprechend muß der Titel eigentlich auch nicht unbedingt geändert werden.

@s.matze
Du scheinst wohl unglücklich zu sein, wenn du nix zu mosern hast. Zumindest macht das den Eindruck, als wäre es so, da du dich ja über jeden Furz hier im Forum aufregst oder rum maulst.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
selbst wenn es bei anderen abgeschrieben wurde, was übrigens scheinbar recht viele machen.

Soll das der Versuch einer Rechtfertigung von Urheberverstößen (Abschreiben ohne Quellenangabe = Diebstahl von geistigem Eigentum) sein?
Klauen, morden und vergewaltigen ist dann wohl deiner Meinung nach auch ok, weil es "scheinbar" recht viele machen???
Man kann doch nicht etwas beschönigen oder verharmlosen nur weil es "scheinbar recht viele machen". Sehr merkwürdiges Verständnis vom Rechtsstaat.

Zu deinen persönlichen Anfeindungen auch an dich der Hinweis dass es eine Ignorierfunktion gibt. Ist doch schön wenn wenigstens einer da ist der bei dem tolllen Wetter konstant schlechte Laune verbreitet. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzohr

Benutzer
Richtig @CosmicKaizer
Die von Satellifax schreiben, bei nicht selbst recherchierten Beiträgen, immer die Quelle mit rein, meistens als Link.
Die von Satellifax sammeln die Meldungen von den entsprechenden Quellen und verteilen das dann in deren Newsletter, die meist Abends kurz vor 20 Uhr an die Abonnenten des Newsletters verteilt werden. Auf deren Seite kann man aktuelle Meldungen auch direkt lesen, ohne Abo.
Gut, ab und zu stimmen einzelne Meldungen nicht so ganz, das passiert aber scheinbar leider auch bei anderen Angeboten im Netz. Sowas ist natürlich immer etwas ärgerlich.

@s.matze
Ich habe keine Anfeindungen dir gegenüber geschrieben, sondern nur meinen Eindruck über deine Beiträge Kundgetan, ohne dich damit beleidigen zu wollen. Hätte ich das gewollt, dann hätte ich das ganz anders geschrieben.
Also, immer schön geschmeidig bleiben. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

RuhrLive

Benutzer
Sowohl Media Broadcast als auch die MA HSH hat uns von krix FM mitgeteilt, das der zweite Landesmux in Hamburg im nächsten Jahr kommen könnte, wenn sich genügend Sender finden und die Ausschreibung (frühestens Ende 2020) für den Plattform-Betrieb gestartet werden kann. Wir stehen sogar auf der Warteliste des ersten Mux, da der zweite Mux auch von einem anderen Anbieter betrieben werden könnte.
 

Tatanael

Benutzer
Zuletzt bearbeitet:

Bolero

Benutzer
Warum immer ein einziger Plattformbetreiber, der alles bekommt bzw. dann alles bestimmen kann? Wäre es nicht besser, wenn die MA HSH die Plätze selbst vergibt?

Ich habe dieses Konzept auch schon nicht beim Bundesmux 2 verstanden.
 

s.matze

Benutzer
Vermutung:
Vielleicht weil man dann mehr Planungssicherheit hat, die Behörde sich also sicher sein kann dass das Ding tatsächlich an den Start geht und wahrscheinlich auch weil man sich, falls DAB mal wieder scheitert, nicht selber die Füße schmutzig macht, wenn der Muxx wegen Erfolglosigkeit oder zu hoher Kosten von der Antenne genommen wird, dies macht nämlich dann der Betreiber selber und die Medienanstalt wäre nicht verantwortlich. Außerdem hat die Medienanstalt keine eigenen Kosten.
 

Radiokult

Benutzer
Die Medienanstalt wäre auch so nicht verantwortlich, denn sie betreibt weder irgendwelche Sender oder Senderplattformen, noch ist sie selbst Programmveranstalter. Das kann sie auch auch überhaupt nicht, denn das ist nicht ihre Aufgabe. Die Medienanstalten sind lediglich die aufsichtsführenden Behörden, die die Frequenzvergaben koordiniert und darüber wacht, dass die Programminhalte gemäß der Sendelizenz eingehalten werden. Wenn ein Programm scheitert, aus welchen Gründen auch immer, hat das in 99,999% rein gar nichts mit den Medienanstalten zu tun.
 

s.matze

Benutzer
wäre auch so nicht verantwortlich, denn sie betreibt weder irgendwelche Sender
Rechtlich nicht, aber moralisch würde man ihr dann (u.a. auch hier - siehe Thema 2. Bundesmuxx) vorwerfen, bei der Auswahl der Programmanbieter versagt zu haben, falls sie solche Programme wie JokeFM oder ProfiRadio zulässt. So kann man den schwarzen Peter immer weiterschieben. Wenn man die MediaBroadcast als Plattformbetreiber auswählt und denen völlig freie Hand lässt bei der Ausstraffierung ihres Angebots, ist man doch fein raus und kann bei Absagen oder Scheitern einzelner Sender immer sagen, was haben wir damit zu tun. Und da kommt deine Aussage ins Spiel: Gar nichts, richtig.

Nur mal angenommen, die Regiocast setzt auf einmal massiv auf DAB und die Hälfte der Plätzer geht schon an Delta, Nora, deren Webstreams, 90s9s0s, 1/Deutsch, Schlagerplanet usw. weg - was würde man der Medienanstalt dann vorwerfen! So hat man mit der Vergabe der einzelnen Programme eben überhaupt nichts am Hut und hat keine Verantwortung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben