Happy Birthday Videotext (35 Jahre)


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Am 1. Juni 1980 startete der Videotext von ARD und ZDF. Als erstes nicht-lineares Informationsangebot informiert der Teletext die Fernsehzuschauerinnen und Fernsehzuschauer seit 35 Jahren über das Weltgeschehen.

11390160_10153366910410680_7247891690988251937_n.jpg
 
#2
Schön, dass dieses Informationsmedium noch immer existiert, trotz Internet. Ich kann mich noch an die Anfänge erinnern, am Anfang gab es tagsüber ein eingeschränktes Angebot, erst ab dem frühen Abend waren alle Seiten abrufbar.
Ich selbst nutze es auch immer wieder mal, allerdings in der modernen Version, als Android-App ;)

Herzlichen Glückwunsch Videotext. :thumbsup:
 
#7
Videotext mit Radioton? Ich hab das eigentlich immer mit Fahrstuhlmusik in Erinnerung. Radioton gab's eher bei den Testbildern. Allerdings empfing ich Anfang der 90er noch kein N3.
 
#8
Doch den gabs.

Und ich hab die Story schon mal erzählt, aber gut, dann eben noch mal: Auf den Seiten des HR konnte man in den 80s/90s immer die 100 Titel für die Jukebox bei HR3 einsehen und dann abstimmen für die Sendung. War schon ne coole Zeit damals.

Das System ging immer von A1 bis J10. Für mich immer noch die coolste Sendung damals in HR3.
 
Zuletzt bearbeitet:
#10
Viel Freude bereitete mir in den 80er-Jahren die VT-Tafel mit den aktuellen Zwischenständen der Bundesliga (ich weiß nicht mehr, ob es damals schon die Seite 251 war). Wann immer ein Tor fiel, blendete mein alter Telefunken-Fernseher während des laufenden Programms die Seite oben links ein und ich konnte auf die entsprechende Taste drücken, um zu sehen, welche Mannschaft einen Treffer erzielte.
 
#12
Viel Freude bereitete mir in den 80er-Jahren die VT-Tafel mit den aktuellen Zwischenständen der Bundesliga (ich weiß nicht mehr, ob es damals schon die Seite 251 war). Wann immer ein Tor fiel, blendete mein alter Telefunken-Fernseher während des laufenden Programms die Seite oben links ein und ich konnte auf die entsprechende Taste drücken, um zu sehen, welche Mannschaft einen Treffer erzielte.
Auf 251 bestimmt nicht, denn dort wanderten die Zwischenergebnisse erst vor zehn-fünfzehn Jahren hin; davor waren sie auf 241. Gab es in den 80ern überhaupt schon die Zwischenergebnisse im Teletext? Ich meine mich zu erinnern, dass in den 90ern PREMIERE (dessen Teletext über den analogen Kanal für alle empfangbar war, egal ob das Programm selbst gerade verschlüsselt war oder nicht) tatsächlich der erste Sender gewesen ist, der Fußballzwischenergebnisse sofort im Teletext gemeldet hat, und der ARD/ZDF-Videotext erst daraufhin nachgezogen hat. Bei vielen Fußballfans ohne Premiere-Abo "lief" deswegen samstagnachmittags immer der Premiere-Text.
 
Zuletzt bearbeitet:
#13
Auf 251 bestimmt nicht, denn dort wanderten die Zwischenergebnisse erst vor zehn-fünfzehn Jahren hin; davor waren sie auf 241. Gab es in den 80ern überhaupt schon die Zwischenergebnisse im Teletext? Ich meine mich zu erinnern, dass in den 90ern PREMIERE (dessen Teletext über den analogen Kanal für alle empfangbar war, egal ob das Programm selbst gerade verschlüsselt war oder nicht) tatsächlich der erste Sender gewesen ist, der Fußballzwischenergebnisse sofort im Teletext gemeldet hat, und der ARD/ZDF-Videotext erst daraufhin nachgezogen hat. Bei vielen Fußballfans ohne Premiere-Abo "lief" deswegen samstagnachmittags immer der Premiere-Text.
Das müßte schon in den 80ern bei ARD / ZDF so gewesen sein, dass die aktuellen Ergebnisse eingeblendet wurden, soweit ich mich erinnere. War das Spiel noch nicht beendet, war das Ergebnis in Lila dargestellt und erst zum Schlußpfiff wurde es weiß. Ich kann mich noch erinnern, wie begeistert ich war, als ich diesen Service entdeckt habe.
So lief bei uns samstags immer der stummgeschaltete Fernseher mit Videotext und parallel dazu das Radio mit der ARD-Konferenz.
 
#17
Jukebox bei HR3 ... Für mich immer noch die coolste Sendung damals in HR3.
Jaaaaa, ich war damals auch großer Fan, hatte vier LPs gewonnen, mich artig per Postkarte bedankt und ganz kurz mit Frank Oesterling, meinem Lieblingsmoderator der Sendung, privat telefoniert. Man konnte nicht abstimmen für die Sendung, es war keine Hitparade, sondern sich den Titel wünschen und Enten jagen. ''Richtige'' Enten, keine Zeitungsmeldungen. Noch heute verwechsele ich immer das Spiel von NDR 1 Niedersachsen mit dem damaligen von hr3.

Wer erinnert sich noch an ''Videotext für alle'', jeweils eine halbe Stunde vor Programmstart in Hessen 3? Das habe ich damals geguckt wie andere Leute Spielfilme. Radioton gab es keinen dazu, das kenne ich nur vom Testbild. Einen eigenen Fernseher mit Videotext hatte ich erst ab 2000, da hat mich das nicht mehr interessiert. Internet sei dank. Und ja, genau diesen Fernseher habe ich heute noch. Aber Videotext gucke ich längst keinen mehr.

Interessant für mich waren damals vor allem die UKW-Frequenz-Übersichten im Videotext der Dritten.
Dafür hatte ich die gelben Bücher aus dem Siebel Verlag. Mich haben eher die Programmschemen interessiert, da habe ich mir öfter mal was abgeschrieben. Oder die Satellitennews bei SAT.1, welche neuen Programme es auf Astra gibt oder was sich in der Radioszene so tut. Auf irgendeiner Seite gab es so auch den Radiotext von SWF3. Und es gab eine Zeit, da habe ich mir immer das Wetter abgeschrieben, für meine eigene Sendung im Kinderzimmerradio.
 
Zuletzt bearbeitet:
#19
Videotext für alle fand ich auch immer gut. Irgendwann hatte ich dann auch einen Fernseher, der Videotext konnte. Da habe ich dann, wenn möglich, die Seite 111 eingeblendet ("Letzte Meldung"). Das waren dann quasi die steinzeitlichen Push-Meldungen. Heute hat man das ja schneller über die entsprechenden Nachrichten-Apps. Aber in der vorsintflutlichen Internetzeit, da fand ich die Seite 111 schon cool. Heute lese ich auch noch viel im Teletext-Splitscreen mit, da gibt es manchmal sehr interessante Ergänzungen zum Programm oder die Seiten sind insgesamt interessanter als das Programm :D:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben