Harmony FM vor dem Relaunch


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

DOSORDIE

Gesperrter Benutzer
Ich finde harmony.fm eigentlich schon immer doof. Früher gabs mal Main FM, am Anfang hatten die eine riesige Rotation und eine wirklich angenehme Musikfarbe, aber irgendwann konnte man die Uhr danach stellen, wann welcher Titel kam, das war dann genau so scheiße wie harmony.fm, wenig später gab es Main FM nicht mehr.

Ich mag nicht nur die abgenudelten Hits nicht, sondern auch die Moderatoren komplett nicht. So eine gekünstelte Pornostimmen Kacke ertrage ich nicht, selbst wenn die Musik gut wäre oder teilweise ja auch ist und am Allerschlimmsten sind diese amerikanisierten Teaser "...Mein Arbeitskollege und ich... aber in einem sind wir uns einig: An der Arbeit läuft harmony.fm - Good Times. Good Music.", wenn ich das höre steigt in mir so ein Gefühl des Ekels auf, dass ich am Liebsten ins Radio schlagen würde.

Ich verstehe nicht, wie Leute sowas gut finden können. Weder die lackaffige dümmliche Moderation, noch die ewige Wiederholung der ständig gleichen Superhits. Ich empfinde das als Psychoterror, bei den Hitradios noch mehr, als bei den Oldiedudlern.

Man sieht ja an Beispielen wie R.SA und Schwarzwaldradio, dass es auch anders geht. Man kann eine grosse Rotation haben und nette Moderatoren und eine ansprechende Aufmachung, ohne dass es langweilig wird oder zum Wegschalten animiert. Ich mag das Sounddesign bei R.SA und das Jingle Package und die Station Voice. Bei Schwarzwaldradio bin ich beeindruckt über die breit gefächerte Musikauswahl und die vielen raren Songs, allerdings gefällt mir die Aufmachung des Senders nur bedingt. Diese Manfred Sexuaer artige Stationvoice klingt irgendwie wie aus den frühen 80ern und auch die Jingles finde ich eigenartig, auch der Name will mir nicht ganz gefallen. Ausserdem haben die massive Schwierigkeiten mit ihrem Sounddesign. Die Stationvoice ist irgendwie zu leise und die Moderatoren und Jingles lauter als die Musik, was tierisch nervt und irgendwie auch unprofessionell klingt und mit vielen Moderatoren dort werde ich auch nicht so ganz warm, was mir irgendwie die gute Musikauswahl ein Bisschen kaputt macht. Was da auch tierisch nervt ist diese Unruhe im Programm. Bei R.SA ist Alles etwas durchgestylter, weil die Musikrotation in jeder Stunde sehr ausgewogen ist, bei Schwarzwaldradio ist die Musikauswahl irgendwie unruhig, es gibt Programmstunden da will ich einschlafen, weil nur ruhige und langsame Titel laufen und dann gibt es wieder Stunden, da läuft plötzlich total viel Rock und Tanzmusik, obwohl grad keine spezielle Sendung läuft.

Natürlich weiß ich, dass Schwarzwaldradio mehrmals in der Stunde auf die Hörerwünsche eingeht, aber man müsste halt darauf achten, dass die Abstimmung zwischen ruhigen und Titeln mit "mehr Dampf" irgendwie ausgeglichener ist, das geht auch mit Hörerwünschen.

Schade, dass in Hessen nur so öde Sender sind. Ich höre mittlerweile öfter hr4, als die anderen Sender, wenn sonst Nichts geht, wenn die diese modernen Schrottschlager noch aus dem Programm streichen und Wünsch dir Was fliegt und dieser Nazi von Gabalier nicht mehr gespielt wird hätte das echt Potenzial ein guter Oldiesender zu werden, dann halt mehr NDW und Deutsch Rock und ein paar gute Schlager aus den 50er bis 80er Jahren und ich würde mich noch wohler fühlen, den ganzen Tag halte ich es dann meistens doch nicht aus. Radio BOB! geht mir mittlerweile auch tierisch auf den Nerv. Ich hatte jetzt auf DAB+ mal Rock Antenne gehört und anfangs kamen morgens irgendwie nur Bretter, viel Classic Rock, aber eben nicht nur Highway To Hell und Smoke on the Water, sondern wirklich gute Titel, ab 9 lief aber die ganze Zeit nur noch so neuer ätzender Kram, den ich nicht mag und seitdem ist das jedes Mal wenn ich eingeschaltet habe so gewesen. Die ersten paar Stunden dachte ich, das wird mein neuer Rocksender, aber nach längerem Hören weiß ich jetzt, dass die eigentlich genau so öde und einfältig sind wie Radio BOB!, da frag ich mich echt wozu man 2 von diesen Sendern braucht. Bei BOB! geht mir auch die ganze Präsentation aufn Nerv. Zwar mag ich die Johnny Depp-Natan Stationvoice, aber dieses pubertäre Getue was jetzt gute und was schlechte Musik ist animiert mich zum Fremdschämen. Und dieses "Wir sind ja alle so böse Rocker und harte Kerle" Getue, sowas ertrage ich nicht, bin ich anscheinend mit meinen 32 Jahren zu alt für, aber Alles besser als harmony.fm. Ich hasse FFH, das ist einfach die Ausgeburt der Hölle und harmony.fm deren Altmüllverwertung nur planet radio ist noch schlimmer.

LG Tobi
 

Kornblume

Benutzer
Ich finde harmony.fm eigentlich schon immer doof. Früher gabs mal Main FM, am Anfang hatten die eine riesige Rotation und eine wirklich angenehme Musikfarbe, aber irgendwann konnte man die Uhr danach stellen, wann welcher Titel kam, das war dann genau so scheiße wie harmony.fm, wenig später gab es Main FM nicht mehr.

Ich mag nicht nur die abgenudelten Hits nicht, sondern auch die Moderatoren komplett nicht. So eine gekünstelte Pornostimmen Kacke ertrage ich nicht, selbst wenn die Musik gut wäre oder teilweise ja auch ist und am Allerschlimmsten sind diese amerikanisierten Teaser "...Mein Arbeitskollege und ich... aber in einem sind wir uns einig: An der Arbeit läuft harmony.fm - Good Times. Good Music.", wenn ich das höre steigt in mir so ein Gefühl des Ekels auf, dass ich am Liebsten ins Radio schlagen würde.

Ich verstehe nicht, wie Leute sowas gut finden können. Weder die lackaffige dümmliche Moderation, noch die ewige Wiederholung der ständig gleichen Superhits. Ich empfinde das als Psychoterror, bei den Hitradios noch mehr, als bei den Oldiedudlern.

Man sieht ja an Beispielen wie R.SA und Schwarzwaldradio, dass es auch anders geht. Man kann eine grosse Rotation haben und nette Moderatoren und eine ansprechende Aufmachung, ohne dass es langweilig wird oder zum Wegschalten animiert. Ich mag das Sounddesign bei R.SA und das Jingle Package und die Station Voice. Bei Schwarzwaldradio bin ich beeindruckt über die breit gefächerte Musikauswahl und die vielen raren Songs, allerdings gefällt mir die Aufmachung des Senders nur bedingt. Diese Manfred Sexuaer artige Stationvoice klingt irgendwie wie aus den frühen 80ern und auch die Jingles finde ich eigenartig, auch der Name will mir nicht ganz gefallen. Ausserdem haben die massive Schwierigkeiten mit ihrem Sounddesign. Die Stationvoice ist irgendwie zu leise und die Moderatoren und Jingles lauter als die Musik, was tierisch nervt und irgendwie auch unprofessionell klingt und mit vielen Moderatoren dort werde ich auch nicht so ganz warm, was mir irgendwie die gute Musikauswahl ein Bisschen kaputt macht. Was da auch tierisch nervt ist diese Unruhe im Programm. Bei R.SA ist Alles etwas durchgestylter, weil die Musikrotation in jeder Stunde sehr ausgewogen ist, bei Schwarzwaldradio ist die Musikauswahl irgendwie unruhig, es gibt Programmstunden da will ich einschlafen, weil nur ruhige und langsame Titel laufen und dann gibt es wieder Stunden, da läuft plötzlich total viel Rock und Tanzmusik, obwohl grad keine spezielle Sendung läuft.

Natürlich weiß ich, dass Schwarzwaldradio mehrmals in der Stunde auf die Hörerwünsche eingeht, aber man müsste halt darauf achten, dass die Abstimmung zwischen ruhigen und Titeln mit "mehr Dampf" irgendwie ausgeglichener ist, das geht auch mit Hörerwünschen.

Schade, dass in Hessen nur so öde Sender sind. Ich höre mittlerweile öfter hr4, als die anderen Sender, wenn sonst Nichts geht, wenn die diese modernen Schrottschlager noch aus dem Programm streichen und Wünsch dir Was fliegt und dieser Nazi von Gabalier nicht mehr gespielt wird hätte das echt Potenzial ein guter Oldiesender zu werden, dann halt mehr NDW und Deutsch Rock und ein paar gute Schlager aus den 50er bis 80er Jahren und ich würde mich noch wohler fühlen, den ganzen Tag halte ich es dann meistens doch nicht aus. Radio BOB! geht mir mittlerweile auch tierisch auf den Nerv. Ich hatte jetzt auf DAB+ mal Rock Antenne gehört und anfangs kamen morgens irgendwie nur Bretter, viel Classic Rock, aber eben nicht nur Highway To Hell und Smoke on the Water, sondern wirklich gute Titel, ab 9 lief aber die ganze Zeit nur noch so neuer ätzender Kram, den ich nicht mag und seitdem ist das jedes Mal wenn ich eingeschaltet habe so gewesen. Die ersten paar Stunden dachte ich, das wird mein neuer Rocksender, aber nach längerem Hören weiß ich jetzt, dass die eigentlich genau so öde und einfältig sind wie Radio BOB!, da frag ich mich echt wozu man 2 von diesen Sendern braucht. Bei BOB! geht mir auch die ganze Präsentation aufn Nerv. Zwar mag ich die Johnny Depp-Natan Stationvoice, aber dieses pubertäre Getue was jetzt gute und was schlechte Musik ist animiert mich zum Fremdschämen. Und dieses "Wir sind ja alle so böse Rocker und harte Kerle" Getue, sowas ertrage ich nicht, bin ich anscheinend mit meinen 32 Jahren zu alt für, aber Alles besser als harmony.fm. Ich hasse FFH, das ist einfach die Ausgeburt der Hölle und harmony.fm deren Altmüllverwertung nur planet radio ist noch schlimmer.

LG Tobi



Hast du zur Abwechslung auch mal in Baden Württemberg jenen Radiosender angehört, der mir dem besten Musikmix aus vier Jahrzehnten wirbt? Wenn ja, sind diese deiner Meinung nach besser?
 

Lord Helmchen

Benutzer
Diese Manfred Sexuaer artige Stationvoice klingt irgendwie wie aus den frühen 80ern
Ende der 80er/Anfang der 90er war das die Sprecherstimme der Teleshop-Spots bei Tele 5, und ab 1992 im DSF.
Ab 0:43 ist er zu hören.

Außerdem ist das auch ab 1995 (?) die Station-Voice von S4 Baden-Württemberg gewesen.

Ein kleiner Tipp: www.radioboo.be
Der Sender hat eine abwechslungsreiche Musikmischung. Wenn die Sprache kein Hindernis darstellt wäre das doch vielleicht was. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Nordi207

Benutzer
Ich finde harmony.fm eigentlich schon immer doof. Früher gabs mal Main FM, am Anfang hatten die eine riesige Rotation und eine wirklich angenehme Musikfarbe, aber irgendwann konnte man die Uhr danach stellen, wann welcher Titel kam, das war dann genau so scheiße wie harmony.fm, ...

Ich mag nicht nur die abgenudelten Hits nicht, sondern auch die Moderatoren komplett nicht. So eine gekünstelte Pornostimmen Kacke ertrage ich nicht, selbst wenn die Musik gut wäre oder teilweise ja auch ist und am Allerschlimmsten sind diese amerikanisierten Teaser "...Mein Arbeitskollege und ich... aber in einem sind wir uns einig: An der Arbeit läuft harmony.fm - Good Times. Good Music.", wenn ich das höre steigt in mir so ein Gefühl des Ekels auf, dass ich am Liebsten ins Radio schlagen würde.

Ich verstehe nicht, wie Leute sowas gut finden können. Weder die lackaffige dümmliche Moderation, noch die ewige Wiederholung der ständig gleichen Superhits. Ich empfinde das als Psychoterror, bei den Hitradios noch mehr, als bei den Oldiedudlern.

.... aber Alles besser als harmony.fm. Ich hasse FFH, das ist einfach die Ausgeburt der Hölle und harmony.fm deren Altmüllverwertung nur planet radio ist noch schlimmer.
LG Tobi
Du Armer, ich verstehe Dich sehr gut. Je nachdem welche Kollegin bei mir Dienst hat, läuft entweder harmony oder planet. Nach maximal 2 Stunden im Büro ist die Playlist durch und es fängt alles von vorne an. *würg
Am nächsten Tag genau das gleich Spiel. Diese UnKreativität ist mir unverständlich. Warum die bezahlten Moderatoren nicht mehr babbeln dürfen (z.B. Stimmungsmache oder Themen, die jeder von uns im Büro bequatscht) ebenso.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nordi207

Benutzer
Es ist jetzt nicht DIE Station die alles besser macht,
aber der Musikmix ist doch erträglich als anderswo.
Leider haben die wohl kein Budget um stärker auf sich aufmerksamer zu machen.
 

DOSORDIE

Gesperrter Benutzer
Also Radio BOB finde ich, wenn man das länger hört Mega öde, bin ich aber auch schon drauf eingegangen.

Ja stimmt, daher kam mir die Stimme auch irgendwie so bekannt vor.

Naja mir ging’s ja auch irgendwie darum, einen Sender zu haben, der leicht überall zu empfangen ist. Trotzdem hängt mein Herz an R.SA, habe da auch sehr nette persönliche Kontakte, die das natürlich noch verstärken.

LG Tobi
 

Dark Man

Benutzer
Nein, schon lange nicht mehr. Sie ist bei Radio Regenbogen 2. Längere Moderationsstrecken und mehr pep könnte der Sender gut vertragen.
 

DOSORDIE

Gesperrter Benutzer
War Astrid Jakoby nicht immer die, die diese irrwitzigen Überleitungen gemacht hat?

Manchmal dachte ich, die ist auf Droge, das war ja grauenvoll, einmal als the Look of Love lief „Also wenn Außerirdische auf die Erde kämen und nach einem typischen 80er Jahre Song fragen würden, wäre das wohl das Beste Beispiel...“, oder so ähnlich. Der Ansatz war ja ganz gut, aber die erzählen da immer so inhaltlose Scheisse, das wirkt Alles so weltfremd, weniger Information außerhalb der Nachrichten habe ich bei noch keinem anderen Sender erlebt. Ich mag das ja schon nicht, wenn die wo anders was anteasen und man dann den ganzen Nachmittag warten muss bis die Story endlich kommt und so spektakulär ist sie dann oft gar nicht, aber bei Harmony hab ich echt immer nur inhaltlose Verblödung zwischen den Songs gehört....
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben