Harte Zeiten auch für Bosse !


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Die "schönen" Zeiten, in denen man sich nur von der "austauschbaren Sendermasse" (Moderatoren, Redakteure, Pförtner etc.) trennte, sind jetzt auch vorbei. Es trifft das Management. Bestes Beispiel: Thomas Middelhoff, der Ex-Boss von Bertelsmann. Er musste von heute auf morgen gehen. Werden die Senderchefs jetzt eine andere Politik in der Station machen ? Und werden sie auf persönliche Eitelkeiten verzichten und nur für den Erfolg des Unternehmens arbeiten ?
 
#2
Also, das mit Thomas Middelhoff hatte andere Gründe. Da ging es um die von ihm angestrebte Ausrichtung von Bertelsmann, mit der man in Gütersloh schon etwas längere Zeit nicht mehr einverstanden war.

In einer heftigen Krise - und in der ist auch die Medienbranche in Deutschland - gibt es selbstverständlich auf der Ebene des Managements "Personalanpassungen".
 
#3
Als Gesellschafter eines Unternehmens, damit kenne ich micht bestens aus, kann man verlangen, dass das Management im Sinne des Eigentümers handelt. Es geht schliesslich um viel Geld, dass dem GF oder dem PD meistens nicht gehört !
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben